Gedichte – Gast

Gedicht „Notbremse“ von Werner Prast

Die nächste Konsequenz, die wäre,
eine komplette Ausgangs-Sperre !

Werner Prast „Ich schreibe oft … schnell …“

Ich schreibe oft, so ist´s tatsächlich,
meistens sehr schnell und …

Herbstgedicht von Werner Prast

Ein goldenes Blatt,
getragen vom Wind,
es segelt vorbei,

Autor: Werner Prast

Manchmal schreibe ich daheim
den einen oder andren Reim.

Gedicht: Wie ein Toupet auf Wanderschaft gehen könnte.

Nach einem Jahr, zerzaust, verschnitten,
in Wind und Wetter viel gelitten,
da wechselt er sie in der Tat,
weil „Blondie“ ja noch „Nachschub“ hat.

Autor: Werner Prast „… vom billigen Atomstrom“

Wer traut sich denn, wer will es haben,
die „Zwischenlager auszugraben ?
Man sieht schon jetzt die Fässer rosten,
wer übernimmt denn diese Kosten ?

Autor: Werner Prast

Da entdeckte er zum Glück
sieh da, sein handwerklich ́ Geschick.

Autor Werner Prast: Kaum Fisch ist drin

Wenn ich so auf den See seh´,
gibt mir der Ausblick mehr her,

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Neue Kommentare

Scroll to Top