image
  • Gepostet am 13. April 2021
  • Autor/-in: ©

Die Bank

Die Bank

Die Bank ist umgeben vom Leben

Die Bank! Was würden wir hören, wenn sie erzählen könnte,
von den Großeltern, von den Eltern und ihrem Kind, das dort spielte,
oder von der Frau, mit dem großen roten Hut, die ständig telefonierte?

Wenn die Bank uns erzählen könnte, wär es uns dann ums Herz leichter,
wenn wir wüßten, wie andere Menschen das Leben gestalten seichter,
von der Geburt bis zu den ersten kleinen Kummerfalten, vielleicht heiter?

Wären wir dadurch auf Dauer wirklich glücklicher und schlauer,
wenn wir noch viel mehr Details durch Tratsch erführen, genauer,
oder wären wir nur einfach unzufrieden und sauer?

Die Bank steht in der Landschaft grün leuchtend einladend herum,
vertrauensvoll setzen wir uns auf sie hin. Sie ist manchmal krumm,
analog willkommen, bleibt sie jedoch wie eh und je, still und stumm.

Vorhin saß die Wandergruppe auf der Bank, mit fröhlichem Gesang,
dann die Familie, welche den Platz nicht sauber verließ mit lautem Gezank.
Alle prägten einen Lebensaugenblick. Verhallt ist nun deren Stimmenklang.

Ein Ruhepol mit Aussichtsblick ist diese gemütliche verwitterte Bank,
die der Mann gerade verlassen hat, müde, aber groß wie ein Schrank,
blickt er mit leicht verträumtem Blick zurück zur Bank, als Dank?

Von ferne eine gebrechliche Frau naht. Wird sie zur Bank hin gehen?
Versteckt ist sie noch hinter Büschen, noch gar nicht klar zu sehen,
als mit Geschnatter plötzlich verschreckt die Enten auf den See fliehen.

Die leere Bank steht still und stumm, lädt ein, wenn uns der Kopf mal raucht.
Sie ist die Rettung, wenn wir merken, ein Knöchel ist plötzlich verstaucht.
Ihr Anblick löst Freude aus, bei der Spaziergängerin, die eine Pause braucht.

Jeder einladenden Bank sei Dank!

© Ute M.
12. März 2021

 

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

1 Kommentar zu „Die Bank“

  1. Um banco de jardim lugar de encontro, intervalo numa vida, troca de palavras, descoberta do outro. Um banco de jardim pode ser um lugar de saudade, um lugar para o nosso corpo que se entrega a outro corpo.
    Ute, gostei do seu texto.
    Eine Gartenbank, ein Treffpunkt, eine Pause im Leben, ein Wortwechsel, die Entdeckung des anderen. Eine Gartenbank kann ein Ort der Sehnsucht sein, ein Ort für unseren Körper, der sich einem anderen Körper hingibt.
    Ute, ich mag deinen Text.
    Antwort: Vielen Dank für den Kommentar, z.B. Ort der Sehnsucht. Sie kann auch Ort der Begegnungen sein, oder Kopfkino, oder Erinnerungen … inspirieren …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Juni 2021
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Scroll to Top