image
  • Gepostet am 10. Juli 2021
  • Autor/-in: © Ute M.

Schneller

Das Alter

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Erst war es im Rücken. Jetzt zwickt es in dem Finger.

Poch, poch das Herz! Das muss der Kreislauf sein.

Schnell etwas trinken. Fein! Nun geh ich … jetzt zwickt’s im Bein,

muss das sein? Alt werden ist nicht wie guter alter Wein? Nein!

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Es klingelt! War es das Handy im Keller?

Das muss ich mal ändern , Klingel und Telefon mit dem selben Ton.

Schon wieder! Nein, es war draußen an der Tür, mein Sohn?

Zur Sprechanlage mit Bildanzeige, drück! Kein Bild, kein Ton.

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Auf Rufen meldet sich keiner hinter der Tür. Ich hol das Handy aus dem Keller.

Schon wieder klingelt es draußen an der Tür. Ich bin im Keller.

Au! Fast wär ich umgeknickt, der Schmerz im Fußgelenk, wie Feuer.

Nun stehe ich am Fenster, und seh, es ist der Briefträger.

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Schnell öffne ich dem freundlichen, bekannten Herrn:„Hier Herr Eller!“

„Hat’s heute mal wieder gezwickt und gezwackt, oder warum ging’s nicht schneller?“

„Ach, wissen’s, ich war nur im Keller. Und Sie? Sie rennen Herr Keller?“

„So ist’s, so ist’s! Es wird mir so langsam zu viel! Immer mehr und schneller.“

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Zurück, guck ich auf den Brief, vor den Augen nur Geflimmer.

Wo ist die Brille? Suchen! Brille reicht nicht. Ich hol die Lupe! Seh blind,

fühle, der Brief ist dick? Das Übliche wohl, eine Absage. Lupe: „Abgelehnt!“

Nehm den Brief, zerreiße ihn! Zerreißen, das geht im Alter viel schneller!

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Kämpfen wollt ich! Bräuchte Hilfe! Will besser laufen, alleine einkaufen!

Abgelehnt, die Unterstützung! Prävention ist nicht vorgesehen im System?

Dann lass ich es einfach laufen, hin zum Pflegefall. Intelligent ist das nicht,

Prädiabetis nicht zu behandeln. Prävention, geht das nicht gezielt schneller?

 

Verflixt! Warum geht das nicht schneller?

Es klingelt schon wieder an der Tür. „Ja, ich komme schon!“

ruf ich Richtung Tür, als sich der Schlüssel dreht im Schloss. Mein Sohn

steht in der Tür. Schiebt ein großes Paket hinein, dahinter der Enkelsohn:

„Hallo Opa. Zwei mal geklingelt!“„Dirk, im Alter geht es nicht schneller.“

 

„Verflixt! Warum geht das nicht schneller?“,

dieses höre ich von der Postbotin, dank des neuen Hörgerätes. Ärgere mich,

solche Sprüche kann ich nicht gebrauchen, dann lieber eine rauchen.

„Deine Unterschrift, braucht die Paketbotin.“, hör ich es draußen raunen.

„Lästig! Ohne Brille seh ich nix. Unterschreib Du! Das geht schneller.“

 

„Verflixt! Alle wollen alles schneller! Spirit, und Leben bewältigen, das reicht!

Ich habe jetzt Zeit für mich, mit beschwererem bewegbareren Skelettgerüst,

entschwindendem Kurzzeitgedächtnis, dem langsameren Gehirnzentralist,

funktionierts mit langsamen Sinnen! Altes Erlerntes bleibt gut abrufbar, jetzt im Umfeld genießen, Neues erleben, langsamer! Schneller kommt das Ende.“

 

© Ute M.

10. Juni 2021

 

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

1 Kommentar zu „Schneller“

  1. Apesar de tudo há uma certa beleza na velhice, acabámos por descobrir o mundo.

    Trotzdem hat das Alter eine gewisse Schönheit, aber wir haben die Welt entdeckt.

    Antwort: Schön gesagt! Jetzt entdecken wir den Weltraum. Bald reisen wir mit Raketen, um noch mehr zu entdecken. Oh, sind wir neugierig! Das Leben bleibt schön spannend.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Scroll to Top