image
  • Gepostet am 2. August 2019
  • Autor/-in: © KUCKs am See

Alte Brunnenfotos suchen KUCKs

Historische Bauwerke

 

Qualität! Nachhaltigkeit! Klimaerwärmung stoppen!

Welche Bandbreite ist uns allgegenwärtig?

Dieser Brunnen steht unweit der Gießkannen Performance.
Lebenselexier, hier das Wasser im historischen Stein, in edler , d.h. haltbarer solider Verpackung, das wird nie unmodern.

Abseits, unauffällig, etwas in die Jahre gekommen, ist er
nach wie vor begehrt. Qualität bleibt, wenn Mann/Frau sie erkennt
und wertschätzt. Der altbekannte Spruch

„Wer teuer kauft, kauft billig!“

könnte auch für diesen Brunnen gelten, so alt und gediegen
wie er aussieht. Der Spruch gilt ebenso für manchen modernen
Konsumartikel. Doch teuer hat heute einen anderen Stellenwert.
Nicht die Qualität bestimmt den Preis, sondern das schicke Design
und die durch Werbung angeheizte Nachfrage. Qualität ist nicht mehr unbedingt ausschlaggebend. Sichtbar wird das besonders bei manchen Schuhen, deren Kunststoffanteile sich nach einer unbestimmten Lebensdauer ohne Vorwarnung einfach auflösen und zerbröseln.

KUCK’s fallen etliche andere Beispiele für kurzlebige Materialien ein. Der Elektronikmarkt ist eine wahre Fundgrube dafür.

Wer teuer kauft, kauft billig! Das Produkt sollte dann eigentlich länger als ein oder zwei Jahre halten. Neudeutsch bedeutet es dann, es ist nachhaltig.

Dieser Spruch gilt allerdings für historische Bauten, als es den Begriff nachhaltig noch gar nicht gab, denn alte Brunnen zerbröseln nicht plötzlich ohne Vorwarnung. Auch so manche alte Brücke hat mehr Jahre auf dem Buckel als so manche moderne Betonbrücke. Allerdings gab es damals die Größenkrake der Logistik nicht.

Die handarbeitenden historischen Schöpfer konnten ihre Bauwerke noch nach sogenannten belastbaren Haushaltsgrößen ausrichten. Über Brücken rollte gelegentlich ein Pferdefuhrwerk darüber, einige Fußgänger benutzten sie, das war’s. In dieser gemächlichen Zeit planten die damaligen Baumeister, nahmen sich Zeit, suchten qualitatives Material in und für die Region aus. Die Römer z.B. bauten sehr stabil mit Vulkanasche aus der Region für die Region. Sie suchten nicht Baumaterial, Sand u.ä. in fernen Ländern, sie bauten es dort nicht in Massen für Ihre Prestigebauten ab. Dadurch wurde in fernen Ländern deren Lebensgrundlage geschont und hier entstand dennoch so manches historische schöne Bauwerk, welches wir heute noch bewundern können.

Alles war Handarbeit, körperliche Schwerstarbeit. Auch Brunnen wurden so nachhaltig gebaut. Diese stabile Statik verknüpft mit Kreativität wird uns wahrscheinlich noch erfrischen, wenn die Hitzetagen sich vervielfachen und auf Temperaturen Richtung 50° steigen, oder geschieht ein Wunder?

Für ein Wunder könnte es neue weitere Stellschrauben geben, die in
Österreich seit zwei Jahren genutzt werden: Solarmodule für den Balkon!

In Deutschland sind sie seit April erlaubt. Dank neuer Solarmodule
kann jetzt jeder seinen Strom auf dem Balkon selbst produzieren.
Den Stecker in die Steckdose und jeder wird sein eigener kleiner ergänzender Stromerzeuger mit seinem eigenen kleinen Solar-Balkonkraftwerk mit Energie. Dazu noch haltbare/langlebigere Produkte mit sorgsam ausgewählten (nachhaltigen) Konsum, so könnte Nachhaltigkeit im Alltag gelebt werden. Bewußte kleine Veränderungen  könnten als kleine  Schritt zu einem Wunder verhelfen, um die Klimaerwärmung zu stoppen? Was könnten wir ansonsten praktikabel im Alltag leben und dennoch ohne Reue genießen? Gute Ideen sammeln und diese an KUCK schicken, dann kann wirklich Neues diskutiert werden.

Bis allerdings dann ein nachhaltiger Klima Effekt eintritt, bis dahin hilft nur Abkühlung durch Wasser.

Öffentlich spenden heutzutage hübsch anzusehende alte, historische Brunnen ihr kühlendes Nass, unaufdringlich und unaufhörlich. Den alten Schöpfern, Künstlern sei in diesen über 40° heißen Sommertagen besonders viel Dank zu zollen. Doch wer denkt schon daran, wenn er einfach nur Wasser braucht?

Schöne, historische Brunnen in der Stadt!
Wo sind sie noch zu finden? Sucht mit, hier!

KUCKs suchen schöne Brunnenbilder, um diese hier zu veröffentlichen, für eine Augenweide als sinnlicher Beitrag für Nachhaltigkeit, als Vorbild: „So könnte es vielleicht zu künftig weitergehen! Wie werden Architekten planen, gestalten, bauen und die Grundelemente der Natur für Menschen frei, kostenfrei nutzbar mit einplanen, z.B. so wie dieser hier abgebildete Brunnen, im Schatten spendet er Abkühlung. Auch er kann nur überleben, wenn Menschen ihn wertschätzen. Spätestens an heißen Tagen merken wir, Mehrheit/Verfügbarkeit/Masse (Permanent Wasser aus Leitungen…) ist nich alles, was der Mensch benötigt. Es sind mitunter die kleinen, verborgenen Dinge, die unser Herz erfreuen, berühren und hin und wieder wie Sterbe am Himnel leuchten, leuchten ins Herz hinein. Oder warum bestaunen wir heute noch manchen alten Brunnen, besonders an „wenigen heißen“ schweißtreibenden Sommertagen?“

KUCKs suchen schöne Fotos von historischen und neuen besonders liebevoll gestalteten Brunnen in schöner Umgebung. Ihr macht KUCKs ( bei Potpourri-See,de) damit eine Freude, schon einmal hier 🙏🏻.

*
Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!
Senden Sie dazu Ihre Arbeit an

 

info@potpourri-see.de

 

Hier ist Ihre Chance!

 

Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsenration!
Teilen Sie! Ihre Holzarbeit, Ihre Schmuckarbeit
als Foto hier! Ihr Rezept! Ihr Kochtipp! Ihr Brunnenfoto ..mit einer Geschichte …

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Scroll to Top