image
  • Gepostet am 21. September 2019
  • Autor/-in: © KUCK©

Friday for Future, weltweiter Aufruf mitzumachen

Zwei Straßen weiter sah es so aus!

Zuvor andernorts, sah es so aus:

Das Ziel ist klar?

Freitag ist Klimatag seit 2019

Alle Demonstranten verhalten sich vorbildlich?

Immer, oder nur an diesem Freitag?

Vorbilder gesucht

Im Mittelpunkt stehen viele am Straßenrand. Die
Meinungen der Urlauber am Bodensee driften auseinander:

Ob alle diese Demonstranten tagtäglich Verzicht üben?
„Nicht rauchen? Absolut kein Plastik verwenden?
Keine Billigklamotten kaufen? Stets mit dem ÖPNV fahren?
Ihr Handy mindestens 10 Jahre benutzen? Ihre Computer
nicht ständig erneuern, aufrüsten? Nicht mehr mit dem
Flugzeug fliegen? Trinkbüchsen aus Aluminium permanent ablehnen? Tiefkühlkost in Aluschalen vermeiden? Müll in Papiermülltüten entsorgen? Frischen Fisch nur noch in selbst mitgebrachten Glasschüsseln nach Hause tragen? Elektrogeräte ohne Plastikanteile kaufen? Elektrogeräte nur mit Reparaturmöglichkeiten verwenden? Diese danach tatsächlich nachhaltig langlebig benutzen? Möbel ein Menschenleben gebrauchen oder werthaltig recyceln? Ihre Zimmer absolut mit biologischen Farben streichen? Häuser einwandfrei biologisch mineralisch dämmen? Fisch  bei regionalen Fischern kaufen? Gehen alle diese Demonstranten in inhabergeführte Läden,  stärken den regionalen Einzelhandel und verringern damit ihren alltäglichen „Fußabdruck“?

Tun Sie das für’s Klima, oder schreien Sie hier mehr oder weniger  aufmerksamkeitsstark, innerhalb der Gruppendynamik, mit ihren englisch formulierten Protesttafeln?

Kaufen sie tatsächlich Eier im Hofladen, dort aus praktizierter und sichtbarer Freihaltung, am besten noch mit biologischer Fütterung der Hühner? Bei ihren Knabbereien, Kuchen, Nudeln achten sie  auf verarbeitete Freiland-Eier?

Das können sie wahrscheinlich gar nicht, weil es nirgendwo zur Zeit genau ausgewiesen werden muss. Im kleinen, im nicht verschwenden beginnt eigentlich das normale, klimafreundliche Verhalten. Interessengruppen sollen Verhalten, Freiheiten lenken? Welche Interessengruppen verbergen sich dahinter?

Was wollen sie wirklich bewirken, wenn sie noch nicht einmal wissen, was wirkliche Planwirtschaft danach bedeuten kann?“

In guter Absicht, am Straßeneand wird eine ältere Passantin angesprochen: „Maschieren Sie mit!“

Antwort:„ In der DDR musste ich genug mitmarschieren.“

Sein Blick drückte Ratlosigkeit aus, genauso wie die Blicke mancher Passanten am Straßenrand, mit ihren fragenden Blicken zu der Situation, zu der Klimasituation.

Unbekümmert lief derweil der auffordernde Frager weiter, und er schrie lautstark, sich mit mit seinem englischen Transparent schnell vorwärts bewegend: „Friday for Future.“

Wieviel Prozent der Bevölkerung ziehen mit? Auch Ältere sind interessiert, wenn sie sozial einbezogen werden. Die Aufheizung der Erde ist von Menschen verursacht und kann deshalb auch von Menschen zurückgedreht werden. Es beginnt die Suche nach den vernünftigen und von allen akzeptierten Wegen.

Es kann spannend werden, und erinnert jetzt nach zirka über 50 Jahren an das Theaterstück mit Harald Juhnke auf dem Ku’damm:

Stop die Welt! Ich will aussteigen.“

Schon damals gab es hier und da einsame Rufer in der Wüste, die schnell verlacht wurden. Heute lässt sich das Rad noch schwerer zurückdrehen.

„Reisen, campen wird für Normalverdiener teuer, unbezahlbar?Reisen bildet! Dann kann ich nicht mehr angeln gehen, weil im Meer meiner Urlaubsträum immer die Massenfuscherei unterwegs ist? Demnächst komme ich nicht mehr dort hin? Das kann wie eine unsichtbare Mauer werden. Biologisches kann ich heute schon kaum bezahlen! Strom wird für mich noch teurer?“

Kuck betrachtet mit diesen irritierenden Gedanken seine Brunnenbilder, und träumerisch schwelgt er in seinen schönen Reise-Erinnerungen, denn auch in diesem Somme entdeckte er dabei so manchen schönen Springbrunnen.

KUCK© am See

 

 

 

 

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Scroll to Top