image
  • Gepostet am 2. April 2022
  • Autor/-in: ©

Genießen – Freiheit friedlich teilen!

Genießen –

Freiheit friedlich teilen

Genieß den Tag!
Genieß die Nacht!
Genieß die Stunde!
Genieß jede Sekunde!
Genieße jeden Augenblick!
Mach dir das Leben bewußt!
Es ist dein Lebensglück!!!
Wie schön, wenn wir Freiheit friedlich teilen.
Wie?
Du kannst nicht genießen?

Die Pandemie verbietet so viel?
Die Miete kostet so viel?
Die Zweitmiete-NK steigt so viel?
Der Freiheits-Krieg raubt so viel?
Die Gasverteuerung lähmt so viel?
Der Tankpreis steigt so viel?
Die Preisspirale stranguliert schleichend so viel?
Das alles wird dir zu viel?

Weniger wird es in den Supermarktregalen beim Sonnenblumenöl.

Genieß den Tag!
Genieß die Nacht!
Genieß die Stunde!
Genieß jede Sekunde!
Genieße frei, jeden Augenblick!
Mach dir das Leben bewußt!
Es ist dein Lebensglück!!!
Wie schön, wenn wir Freiheit friedlich teilen.
Wie?
Du kannst nicht genießen?

Bezahlbares wird unbezahlbar?
Gut wohnen wird unbezahlbar?
Mobilität wird unbezahlbar?
Exotisches Essen wird unbezahlbar?
Frei reisen wird unbezahlbar?
Strom wird unbezahlbar?
Butter wird unbezahlbar?
Gut leben wird unbezahlbar?
Das alles wird dir unbezahlbar?

Bedenke, unsere Vorfahren hatten es gelegentlich schwerer.

Genieß den Tag!
Genieß die Nacht!
Genieß die Stunde!
Genieß jede Sekunde!
Genieße frei, jeden Augenblick!
Mach dir das Leben bewußt!
Wertschätze, schütze beizeiten!
Es ist dein Lebensglück!!!
Wie schön, wenn wir Freiheit friedlich teilen.
Wie?
Du kannst nicht genießen?

Solange du lebst:

Genieße den freien Blick zum friedlichen Himmel!
In der Ukraine fallen Raketen vom Himmel.
Genieße zuversichtlich helle Sonnenstrahlen.
Speiende Vulkane stören unversehens diesen Frieden.
Genieße sauberes Wasser.
Beraubte Naturkräfte schaffen die Erneuerung oft nicht mehr.
Genieße intensive gesunde Luft von dem Baum vor deiner Tür.
Woanders werden Bäume verschachert, ruiniert, gefällt.
Genieße grüne Umgebung.
Vertrocknete Pflanzenwelt erstickt in zu viel Asphalt.
Genieße die sich selbsterneuernde Umwelt.
Vertrocknet, trostlos wirkt sie stellenweise recht erschöpft.

Zu viel ist zu viel, das kennt jeder von zu kleiner Computerleistung.
Genug ist genug!
Genug als Maß in der realen Welt erkennen, das fällt schwerer als in der Technikwelt?
Anpassen an die Natur?
Freiheit ist nicht frei flexibel!
Das fällt schwer?
Wir sind Natur, jede-jeder „ICH“!
Neues Bewusstsein?
Kommt so der echte Genuss zurück, frei?

Genieße mit Verstand die Welt.
Genieße den Kuchen, den Einen!
So den Weltkuchen verstehen?
Den Weltkuchen gleichmäßig verteilen? Was bringt für alle echten Genuss, ohne Überdruss, ohne hirnverbrannten Stuss mit Ruß?

„DRUCK, DROHUNG, MUSS …

SIE KNACKEN NICHT DIE NUSS“!

Wollen erzeugt Freude, Frieden, Freiheit – ihnen sind Lebewesen zugetan:
So genieße frei den Augenblick!
Mach dir das Leben bewußt!
Wertschätze, schütze beizeiten!
Es ist dein Lebensglück!!!
Wie schön, wenn wir Freiheit friedlich teilen.
Wie?
Du spürst noch immer nichts?

Das Kribbeln im Bauch, die großherzige Liebe, oder das stille Glück mit der Vielfalt in der Natur, bleibt verborgen, weil so viel Künstliches natürliches erstickt?
Spürst du Leben, gute Gefühle, Mitgefühl?
Plötzlich nicht so wie in guten Tagen?
Läuft etwas schief?

Öffne dich für und in der Natur,
vielleicht hilft das?
So wie mit zirpendem Vogelgezwitscher sich auch dort manche mit neuem Mut neu finden, neu verbünden, neu erfinden, um zu erkennen, der nächste Winter, kommt bestimmt?
Die Zeit, sie für alle verrinnt.
Auch Deine Lebenszeit nicht ewig spinnt.
Also sputen – Leben positiv genießen.

Im Frühling spürst Du eher starke Resonanz? Öffne dich, wenn du willst, kannst, und auch du wirst mit Ausdauer spüren: Der blaue Himmel kann jedes Herz erfreuen.

Mach mit, zwitschern nicht nur die Tiere in Wald und Flur. Natur wollen alle genießen. Noch können das (fast) alle Lebewesen frei genießen.

Aufgepasst!
Noch!
Noch ist’s möglich, fußläufig, die vor der Haustür verströmende gesunde Luft, von den Luft produzierenden Bäumen zu erreichen.

Genieße frei, jeden Augenblick!
Mach dir das Leben, das Glück heutzutage zu leben,  bewußt!
Wertschätze, schütze beizeiten!
Es ist dein Lebensglück!!!
Wie schön, wenn wir Freiheit friedlich teilen.

©️ Ute M.
2. April 2022

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Scroll to Top