image
  • Gepostet am 14. Juli 2020
  • Autor/-in: © Ute M.

Krokodil erklärt dem Hahn die Zahlenwelt

Krokodil erklärt dem Hahn die Zahlenwelt

Ach was! Ich, das Krokodil weiß, wie das Spiel mit Zahlen läuft!
So, so! Mit Deinem großen Maul? Du schluckst Zahlen?
Ach was! Computer brauchen Zahlen.
So, so! Zahlen können wir nicht essen.
Ach was! Mit Zahlen lässt sich verdienen. Einfach sammeln!
So, so! Einfach sammeln! Das ist ein Spiel wie der Rattenfänger von Hameln.

Ach was! Das Rattenfängerspiel, das ist überholt. Uncool, nicht aktuell!
So, so! Wie dumm! Und was passiert rundherum? Menschen fressen uns.
Ach was! Dich verschlucke ich. Menschen wollen Zahlen schlau nutzen.
So, so! Zahlen nutzen, zum verputzen?
Ach, was! Auf Umwegen! Vonwegen, sie verpacken Nullen und Einsen zu Paketen!
So, so! Zahlen werden dann verdaulich? Warum werden manche Menschen sauer!

Ach was! Das wird kompliziert. Die Daten von Menschen werden gesammelt. Schön umpackt, lverpackt liefern sie iefern sie ihnen Konfort! Alogorithmen werden draus.
So, so, Datenpäckchen, Algorithmen? Werden die Zahlen dann schlauer?
Ach was! Daten multiplizieren sich billig. Vieles wird automatisch, komfortabel.
So, so, Daten, sie werden die zu neuen Samen, zu neuen Saaten! Programmierer, das werden die neuen Bauer?
Ach was! Wer braucht noch Bauer? Zahlen sind Zukunft! Zahlen sind perfekt. Sie treiben an, Motoren, Arbeitsplätze und Menschen werden schneller.
So, so! Für wen? Der Mensch braucht Nahrung, Gefühle, Miteinander, Seele im täglichen Allerlei..
Ach was! Nach diesem Zahlencode müssen wir auch noch suchen? Was gebe ich ein? Seele, Gefühl, Miteinander oder nach Nahrung suchen? Den Code dafür muss ich suchen.

So, so! Zahlen sind für’s Schneller. Das ist der Sinn von Daten-Zahlen Arbeit, vom Menschen für den Menschen, oder für wen? Was wird nun schneller?
Ach was! Vieles funktioniert längst schneller. Mehr Komfort,  wird die Zukunft umwälzen.
Ach was! Zahlen-Roboter sollen alles können, sie sollen dem Menschen helfen. Der Mensch braucht nur noch bezahlen, dann fliegen ihm die gebratenen Tauben in den Mund. Es sei denn, er kommt auf den Hund und kann das nicht bezahlen.
So, so! Helfen? Dieses großartigen Helfer werden aber sehr teuer.
Ach was! 24 Stunden ohne Steuer! Das ist der Sinn. Profit!
So,so, Zahlenmaschinen zahlen 24 Stunden keine Steuer?

Ach was! Einmal kaufen kosten Maschinen auch Steuer. Menschen zahlen lebenslang Steuer, für Arbeit, Kauf, Miete, für Hühnerfutter und sogar für’s Wasser.
So, so! Kikeriki! Ich hau ab. Soll der Mensch doch Zahlen kauen, träumen. So einem kann ich nicht trauen, der nur mit Zahlen tickt. Im Schlachthaus will ich nicht enden. Suche mir ein Feld. Dort finde ich alles was ich brauche.
Ach was! Essen? Träumen? Diese Codes müssen wir auch noch suchen. Was gebe ich ein? Zahlen für Träume suchen? Zahlen, die Essen bauen? Hilf mir, Du Hahn!
So, so! Sag bist du völlig meschugge? Lass den Menschen ihre Zahlen selbst entschlüsseln. Was Du machst ist doch verrückt! Für alle wächst Nahrung für uns überall. Wozu Zahlen, Geld für mein Futter?

Ach was! Für uns Tiere, nicht für den Menschen. OH! Ich dachte schon, ich wäre selbst der Computer. Ich träumte wohl, ich wäre ein Mensch. Ja, Du Hast recht, das ist verrückt.
So, so! Guten Appetit du Krokodilcomputer. Schnell weg, bevor du auch aus weiteren Phantasien aufwachst, und mich dann vielleicht fressen willst. Tschüss!

So bleibt es wie es ist:

Kräht der Hahn auf dem Mist,

bleibt das Wetter wie es ist.

© Ute M.
14. Juli 2020

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Scroll to Top