• Gepostet am 29. Januar 2024
  • Autor/-in: © Ute M.

Sterne

Sterne

 

So weit und doch so nah!

So viele und doch so rar!

So stumm und doch so klar!

 

Küsst der Himmel irgendwann die Erde,

mancher Traum Wirklichkeit werde!

Im August durchbrechen Sternschnuppen-Herden

die Dunkelheit gegen Seelenbeschwerden.

 

So alt und doch so unmittelbar!

So kalt und doch so emotional!

So einfach und doch so starr.

 

Nacht für Nacht am Himmel der gleiche Zauber.

Mitunter versperren Wolken uns die Sicht.

Um uns herum ein großes Geheimnis,

warum das Ganze nicht auseinander fällt?

 

So selbstverständlich und doch so zerbrechlich.

So wunderbar und doch so wahr.

So unendlich und doch so nah.

 

Über allem wacht der Mond?

 

©️Ute M.

29. Januar 2024

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829