image
  • Gepostet am 29. Oktober 2020
  • Autor/-in: © Ute M.

Wie 2020 leben? Tagebuch punktuell – II – Corona

Tagebuch Teil 3 – Impfbeginn... 08. Januar 2021
————————————————————-
Beginn: Siehe  Teil eins – ab 16.3.2020

Beginn: Hier Teil zwei 29. Oktober 2020

„Leben 2020, Coronavirus Covid 19, Tagebuch punktuell“

*********************************************************

Siehe 03. November: Info über Luftabsaugsystem-Bausatz, geeignet für ‚,Klassenzimmer für rund 200 €

 

**********************************************************

*) Corona Atemtests werden entwickelt – Bericht 29.11.

*******************************************************

Leben 2020 – Coronavirus, Tagebuch punktuell –

Ereignisse zur Zeit Corona Herbst 2020

Zweites Herunterfahren der Wirtschaft – „Lockdown“

 

Donnerstag, 07. Januar 2021

 

Mitten in dem von Corona stark betroffenen Land gibt’s Unruhen.

Ein denkwürdiger Tag wird in die Geschichte eingehen, nachdem der neue
Präsident Biden in den USA vom Senat bestätigt werden sollte.

Zuvor gab der 45. Präsident Trump eine Rede (Kundgebung), in der er Zahlen z.B. aus Pennsylvania aufzählte, dass z.B. Wahlzettel von Nichteinwohnern (250.000 mehr als Pennsylvania Einwohner hat), die erst nach Wahlende eingetroffen sein sollen (Briefwahl) gezählt worden sein sollen, von Toten usw..

Wahlzettel von Toten sollen auch woanders mitgezählt worden sein u.ä.. sagte er. Laut der offiziellen Medien haben Gerichte Trumps Fakten nicht bestätigt o.ä.. Dennoch beharrte Trump, der noch 13 Tage amtierende Präsident, u.a. in seiner gestrigen Rede auf seinen Zahlen, seinen Fakten, und spricht weiterhin von Wahlbetrug. Weil zeitgleich der Senat im Capitol zur Bestätigung des neuen Präsidenten tagte und es dort so wichtig sei, äußerte er sich zu seiner zuhörenden Menge, ungefähr so, lasst uns zum Capitol gehen.

Zirka drei Stunden später twitterten er noch einmal, dass sie sich friedlich verhalten und nach Hause gehen sollten.

Von dem hinteren Bereich (Westseite) des Kapitols wurden die Demonstranten nach vorne abgewiesen. Von dort gab es dann die Bilder von stürmenden Menschen, die allgemeines Entsetzen auslösten. Zuerst wurden Kameraausrüstungen zerstört, dann Fenster zertrümmert, das Kapitols (Kongress)  gestürmt. Dabei schrieen sie USA, das ist unser Land, das ist unser Haus,
und wurden irgendwann hinaus befördert. Letztlich gab es sogar vier Tote,
eine Passantin wurde von der Polizei angeschossen und die anderen waren drei medizinische Notfälle.

Im Nachhinein wird diskutiert, warum die Polizei so schlecht vorbereitet gewesen sei. Allgemeines Entsetzen, über diese Atmosphäre, in der ältesten und größten Demokratie der Welt.

Danach wurde getwittert, vom Vize Stabschef Dan Scavino, denn Twitter blockierte für 12 Stunden Trumps Twitter Account, des Noch-Präsidenten. Dort heißt es, dass es eine geordnete Amtsübergabe am 20. Januar 2021 geben wird. „Selbst wenn ich mit dem Ergebnis der Wahl absolut nicht übereinstimme und die Fakten nicht bestätige, wird es trotzdem am 20. Januar eine geordnete Amtsübergabe geben.“

Republikanische Widerstände schmolzen, so dass der neue Präsident dann im Senat in der Nacht noch bestätigt wurde.

Republikanische Senatoren, sechs, sind nach wie vor der Meinung, dass der neue Präsident seine Wahl nicht mit rechten Mitteln bekommen haben soll.

Der neue Präsident Biden wird jetzt als erstes die Corona Impfstrategien in den USA verbessern und mit mehr Finanzmitteln ausstatten.

Bei Eröffnung der Aktienmärkte zeigten sich diese von diesen Ereignissen unbeeindruckt, d.h. die Börsen agieren stabil. Dort interessiert nur, wie die Politik Biden sich auf die Wirtschaft auswirken wird.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 07.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 23.100
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 26.391
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 2.200
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.070
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 121,8
Stand Mi. 06.01.2021 – 7.45h: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,83

Die Zahlen sind weiterhin hoch, obwohl sie durch die Feiertage noch nicht als absolut gelten können..

Curevac und Bayer streben eine Allianz an, wobei Bayer für die Logistik zuständig sein soll und seine Erfahrungen/Kontakte zu den Regulierungsbehörden

Greenpeace warnt vor Modemüll im Textilbereich.

Wieder mehr Insolvenzen gab es im Dezember.

Die Banken und Sparkassen führen verstärkt Negativzinsen für Tagesgeldkonten ein.

Immer mehr wird zur Einrichtung von Depots geworben.
Ein Depot mit Aktien, die fallen und steigen.

Der Dax steht auf 14.000 Punkten.

 

Mittwoch, 06. Januar 2021

Die kalte Luft hat es geschafft sich durchzusetzen. Es schneit heute auch in den tieferen Lagen.

Heute beginnt die Corona Massenimpfung in den Niederlanden.

Die EU hat die Zulassung des Impfstoffes der amerikanischen Firma Moderna empfohlen. Die Zustimmung, eine Formasache, wird heute erwartet.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 05.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 26.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 21.237
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 6.000
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.019
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 127,3
Stand Di. 05.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,81

Der Lockdown ist gestern auf Ende Januar verlängert worden. Die Schulen sollen ebenso lange geschlossen bleiben. Nicht lebensnotwendige Geschäfte und Einrichtungen bleiben zu.

In diesem Superwahljahr kann Corona auch Vorwahlangriffe
nicht stoppen..
Beim digitales Dreikönigstreffen der FDP in Stuttgart merkte der Parteivorsitzende an, dass die Grünen impfen und Gentechnik ablehnen, und damit keine Partei des Fortschritts sei. Ist es fortschrittlich, dass dort kaum Frauen Ämter bekleiden?

Richtig ist zwar, dass es zwei grundsätzliche Richtungen auseinanderdriften, entweder Richtung zentraler Lenkung durch den Staat, Staatsgläubigkeit, oder in freiheitliche Ausrichtung mit freiem Wettbewerb, Freiheit.

Waren wir schon mal weiter? Mit der sozialen Marktwirtschaft, schien es zu gelingen. Kleines wurde besser geschützt, unter Selbstkostenpreis durfte nichts verkauft werden, wurde geahndet. Viele Schutzmechanismen gingen verloren, es wurde gnadenlos privatisiert. Corona zeigte z.B. deutlich im Gesundheitswesen, dass Veränderungen notwendig sind.

Lindners Ansatz, dass Menschen , welche arbeiten, dass sie weniger Steuern zahlen sollten, klingt gut, sogar sehr gut. Allerdings bleibt unklar, ob nun Maschinen Steuerlasten übernehmen sollen? Oder wie können Steuern im Land bleiben, damit kleine Geschäfte wieder existieren können? Das klappt doch heute schon nicht?

Existiert die Ressoucenverschwendungspflicht für Bon’s kleiner Beträge in Kiosken, Cafés, u.ä. usw. noch immer, wenn sie nach dem Lockdown wieder öffnen dürfen, oder sind sie dann bereits pleite?
Damit hätte sich diese Bon-Pflicht von selbst erledigt. Abgeschafft durch geschafft?

Trotz der Corona Krise bewirbt der Parteivorsitzende Lindner „Wachstum“ noch immer als wirtschaftlichen Fortschritt? Obwohl fast jeder inzwischen weiß, dass die nachhaltige Kreislaufwirtschaft wahrscheinlich der Fortschritt sein könnte, mit mehr Lebenszufriedenheit?

Während unbegrenztes Wachstum vieles leider auch zerstört, also weniger nachhaltig ist, und so soll es nach altem Muster, mit bekannten Mängeln weiter gehen?

Das wäre dann keine Neugründung des Landes, wie es Herr Lindner ankündigt. Denn Privatisierung, Outsourcing, Verschlankungen, Lager auf die Transportketten (rollende Lager auf die Straße zu verlagern) zu verschieben, das zeigte Schwachstellen ungezügelter Freiheit.

Leistung soll sich lohnen, neu denken, nach Corona, bleibt wohl ein Wunsch von etlichen Menschen, denn u.a. sind Werkverträge bislang nur nur für die Fleischwirtschaft in die Zange genommen worden. Ganz abgeschafft sind sie noch nicht.

Hieß es bisher, wir lernen aus der Corona Krise, heißt es dann nach der Impfung, der alte Kampf nach Wachstum geht in alter Form weiter?

Friday for Future kämpft auch für Kreislaufwirtschaft, damit die Erde überleben kann, denn sie vertrocknet oder versinkt im Salzwasser bei mehr Wachstum.

Dies hier bleibt nur das Paradies, wenn die Lebensbedingungen gesichert bleiben. Danach sieht es mit obigen Aussagen nicht aus und zentrale Lenkung wird dem bewegten Leben gerechter?

Die kalte Luft hat es geschafft sich durchzusetzen, heißt es heute im Wetterbericht. Wir brauchen zwar mehr Kälte für’s Klima, aber nicht direkt Frost mit einer Anhäufung von Verboten.

Dienstag, 05. Januar 2021

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 05.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 23.500
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 11.897
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 12.600
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 944
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 134,7
Stand Mo. 04.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,85

Kopfschütteln wird verursacht, wenn ein Ruckeln,
laut Gesundheitsminister Spahn, durch Sand im Getriebe
bei den zu startenden Corona Massenimpfungen vorliegt.

Es beginnt damit, dass uns durch das Virus Unheil droht, so hieß
es laut der Bundeskanzlerin Merkel. Als Lösung, darin waren sich
alle Entscheider einig, könne die Impfung sein.

Also wurde erkannt, schnelles, konsequentes Gegensteuern
ist vonnöten, inklusive genügend Geldmittel zur Verfügung zu
stellen.

Einig waren sich die Verantwortlichen in Deutschland auch darin,
dass es keine nationalen Alleingänge geben solle, damit die
Verteilung des Impfstoffes an die Länder gerecht ankommt.

Doch dann begann das Austarieren der Impfstoffe, u.a.
mit dem spitzen Rechenstift, auch durch nationalstaatliche
Interessenlagen? Die osteuropäischen Länder wollten den
teuren Impfstoff nicht, der zwar jetzt da ist, aber noch in
zu geringen Mengen.

Neue Produktionsstätten errichtet Biontech im Eiltempo,
u.a. in Marburg, jetzt.

Die EU hat im August mit sechs Pharmafirmen zwar Verträge
geschlossen, doch wie es heißt, zu zögerlich bzw. falsch und
zu wenig eingekauft, weil sie nur zwei Mrd. Euro dafür zur
Verfügung stellte? Falsch eingekauft auch, weil sie vorrangig
im Sommer nicht auf Biontech setzte, obwohl damals schon vielversprechend Forschungsergebnisse vorlagen?

Ministerin von der Leyen sagte, dass die EU indizierte, aber die Nationalstaaten entschieden.

Deutschland mit seiner Unterversorgung hat erst am 11. November
den voraussichtlichen Mangel durch Nachbestellungen ausgeglichen?

Jetzt ist der Flaschenhals der, dass wahrscheinlich nun zwar
genügend bestellt worden ist, doch so schnell wie nötig nicht
pö a‘ pö geliefert werden kann. Jetzt soll zusätzlich, schnell
der billigere ( ca. 2,50 € statt ca. 15/20 € ) Impfstoff eingekauft
werden? Könnte es Aktionismus bedeuten, wenn (Verfallsdatum)
nun trotzdem nachgeordnet werden soll, wie einige aus der Politik es wollen?
Würde dann zu viel eingekauft? Das ertönt aus den Parteien, für welche, in der EU im Sommer, die langen Haftungsfrage-Verhandlungen als Ergebnis wichtiger waren als die Zeitfrage.

Im Hintergrund ging es auch um Pharmainteresse, hinter Biontech
steht noch der amerikanische Partner Pfizer, der nicht haften wollte?

Bleibt die Frage, warum noch nicht einmal der vorhandene
Impfstoff schnellsten verimpft worden ist? Personal
und Impfzentren waren bereit, welche sonntags
engagiert begannen, aber dann „ruckelte“ es.

Die zentrale Administration für die Terminvergabe, klappt
wahrscheinlich nicht, d.h. tel. Warteschleifen oder
erforderliche Onlineanmeldung, nicht barrierefrei gestaltet, hinderlich für Ältere, zudem schwierig durch altersbedingte Handicaps (sehen, hören …), wenn verzerrte Bildchen von z.B. von Sehbehinderten erst auf dem Onlinebildschirm gelöst werden müssen, um sie als Menschen vom Roboter unterscheiden zu können?

Aus Berlin und anderswo wird gemeldet, dass sogar
Impfzentren zeitweise schlossen, weil zu wenig
Impfwillige erschienen, oder der Impfstoff nicht
zügig, nahtlos geliefert worden ist?

Statt dessen soll jetzt der Impfstoff so gestreckt werden, so
dass es zuverlässig noch möglich ist, und zeitliche Streckungen
der zweiten Impfung werden heiß diskutiert. Die Pharmaindustrie
verhält sich zurückhaltend und Wissenschaftler scheinen
überwiegend das nicht sehr gut zu finden.

Gesundheitsminister argumentiert, dass die Impfungen in Pflegeheimen länger Zeit in Anspruch nehmen, und deshalb Geduld gefordert sei.

Das alles nach einer Planungsphase von zirka 1/2 Jahr?

Quintessenz: Der harte Lockdown bis 10. Januar soll
auf Ende Januar verlängert werden?

Heute beraten die Kanzlerin und die Minister der Länder.
In einigen Nachbarländern ist der Lockdown weit härter
als bei uns.

In Sachsen und Thüringen entfallen teilweise zirka 50%
der Infektionen (Inzidenzwert der Infektionen dort  ca. 363)
auf die Pflegeheime. Verteilt man die restlichen 50% auf
die Fläche, sieht die Infektionszahl auf die Bevölkerung zwar
immer noch sehr hoch aus, zu hoch, aber wirkten nicht so extrem, denn es bedeutet für die andere Hälfte  der Bevölkerung ( welche also nicht in Pflegeheimen wohnt), dass sie wohl einen
Inzidenzwert von 182 statt 363 haben?

Schade, dass solche Zahlen nicht differenzierter, ohne
Panikmache, sachlich entzerrter, übermittelt werden.

Ein Mediziner äußert heute, dass es unrealistisch sei, die Inzidenzwerte schnell mit einem Lockdown zu senken.

Andrerseits gibt’s ein Getümmel ohne Regeleinhaltungen
über die Feiertage in Freizeit-, Skigebieten?
Ein konsequenter Lockdown sieht wohl anders aus.

Des einen Freud, also freie Bewegung ohne Maske und ohne
Abstand, ist des anderen Leid, welche dann einen Lockdown in
Kleinbetrieben, Einzelhandel … mit durchzittern und um Existenzen bangen, weil sie ihr Erspartes aufbrauchen, sich verschulden, durch das Arbeitsverbot. Verursacht auch durch
die Infektionen (Viren), die leichtsinnig mit immer neuem  Futter (Aerosole) versorgt werden.

Das mutierte, dreimal höher ansteckende Coronavirus
greift jüngere Altersgruppen an, das erschwert zusätzlich
die zu fällenden Entscheidungen, ob Digital oder Hybridunterricht
, in halb besetzen Klassen,  mit jeweiligem Wechsel nach den
Ferien stattfinden werden.

An Lösungen wird nun unter Zeitdruck angesichts der kaum
sinkenden Infektionszahlen gearbeitet.

Gut scheint zu werden, dass auf Wissenschaftler in fachlichen
Bereichen mehr gehört wird, als nur Berater einzukaufen.

So manche Stimmen werden lauter, dass das künftig ein Modell auch für andere Fachbereiche sein könnte, weil sich das im
medizinischen Bereich offensichtlich ganz gut bewährt.

Montag, 04.01. 2021

 

Die Infektionszahlen in Großbritannien und USA sind weiterhin
erschreckend hoch.

Auch in Frankreich wird mit einem garten Lockdown gegen die
hohen Infektionszahlen angekämpft.

Inzwischen wird bekannt, dass auch in China es wirtschaftlich
zuerst die kleinen Geschäfte, Nudelläden u.ä. getroffen hat,
die pleite gegangen sind. Es dringt wenig nach außen, auch
weil Journalisten, die über Corona kritisch berichten verschwinden,
ihnen die Akkreditierung entzogen wird, oder sie vom Ausland
aus weiter arbeiten müssen, so heißt es in den hiesigen
Berichterstattungen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 04.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 19.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 9.847
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 9.700
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 302
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 139,4
Stand Sa. 02.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,95

Schulen fordern eine klare Regelung.

Aufgrund der mutierten Corona Virus Variante, die drei mal höher
in der Ansteckungsgefahr sein soll, nach jetzigem Wissensstand
junge Menschen gefährdet, ist die Lage unklar.

Ein verlängerter strenger Lockdown wird von verschiedenen
Seiten gefordert. Dagegen spricht, die erwartete Pleitewelle,
weil die finanziellen Reserven inzwischen angegriffen werden.

Das Kartellamt erwarten dieses Jahr eine Fusionswelle.
Im Markt sei viel Liquidität, heißt es von offizieller Stelle.
Es ist auch durch Corona ein Ungleichgewicht entstanden,
bzw. hat sich verstärkt. Das Kartellamt wird kritisch prüfen,
heißt es, „falls Unternehmen aus China die aktuellen
Turbulenzen nutzen sollten, um deutsche Firmen zu kaufen.“

Private Haushalte dagegen sparen, auch dadurch, weil
die Geschäfte sind zu sind und die Arbeitsplätze durch
Kurzarbeitergeld gesichert bleiben, noch, denn auch
hier melden sich vermehrt kritische, besorgte
Stimmen, dass das Geld nicht reichen könnte.

 

Sonntag, 03. 01. 2021

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 03. 01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 13.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 10.315
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 3.800
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 312
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 139,6
Stand Sa. 02.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,95

Eine Neurologin, Zipp, von der Akademie der Wissenschaften
äußerte, dass der derzeitige Engpass des coronaimpfsroff nicht
hätte sein müssen, da die Möglichkeit bestanden hätten, größere
Mengen zu bestellen. Prompt kam das Gegenargument, dass
die deutschen Impfstoffhersteller bisher nicht groß heraus
gekommen seien, also relativ unbekannt gewesen seien,
weshalb die Bestellung zurückhaltend erfolgt sei, so o.ä…

Immer wieder muss die Polizei tätig werden, und
Menschenansammlungen auflösen, seien es einige
Gottesdienste, Freizeitsuchende auf Skipisten oder
in Frankreich, Lieuron, eine Rave Party mit 2.500
Jugendlichen, die erst nach 1 1/2 Tagen beendet
werden konnte, u.a. durch Strom abstellen.

 

Samstag, 02. 01. 2021

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 02. 01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 17.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 12.690
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 4.900
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 336
Stand Do. 31.12.: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,80
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 141,2

Wegen der Feiertage fehlen einige Meldungen.

Der DIW Chef Fratzscher warnt. Der Lockdown sei zwar
richtig, doch je länger er dauert, je mehr kommen die
Unternehmen an ihre Grenzen.
Er befürchtet dann eine Pleitewelle, etwas, was
Allgemein bekannt ist. „Ohne Einkommen kein Auskommen!“

Der Virologe hat es zu Ruhm im Erzgebirge geschafft.
Als Räuchermännchen mit rauchendem Kopf wird er dort
zum Verkaufsschlager. Na, wenigsten einige kleine Betriebe,
die Einnahmen generieren können. „Not macht erfinderisch!“
Oder: „Alles geben, nur nicht auf!“

 

Freitag, 01. 01. 2021

Neujahr.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 01. 01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 22.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.924
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 300
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 553
Stand Do. 31.12.: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,80
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 141,9

Wegen der Feiertage fehlen einige Meldungen.

168.575 Geimpfte gibt es jetzt in Deutsxhland. Es läuft zögerlich.
Die Produktionskapazitäten sind derzeit noch eng.

Silvester war diese Jahr ruhiger als sonst mit weniger Müll,
und weitgehend ohne größere Vorkommnisse.

Warum Jugendliche in Berlin auf einen Supermarkt, in dem
das nicht verkaufbare Böller lagern mußten, ihr Feuerwerk gezielt
darauf abgefeuert haben, der dann auch in Brand geriet,
bleibt noch unklar. Es wird ermittelt.

In Stuttgart versuchten es die Querdenker mit vier Demonstrationen.
Wegen Verletzung gegen die Maskenpflicht wurden sie aufgelöst.

Der Mehrwertsteuersatz ändert sich, in deutschen Geschäften
kehrt er zum alten ä, höheren Satz zurück Einige fragen immer
häufiger, wie das sich bei großen Onlinehändlern ändert?

Gering-Rentner erhalten eine Erhöhung von mtl. 75,00 € mtl.,
sofern sie mindesten 33 Jahre versicherungspflichtig gearbeitet haben,
lt. einem neuen Gesetz ab 01. 01. 2021.

 

Donnerstag, 31. 12. 2020

 

Jahreswende, Silvester!

Mildes Wetter, weitgehend trocken, sonnig mit Temperaturen bis
plus 6°C.

In Norwegen ist gestern ein Berghang abgerutscht, was mit
der Bodenbeschaffenheit zusammenhängt.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 31.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 25.500
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 32.552
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 6.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 964
Stand Di. 29.12.: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,67
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 139,8

Vor einem Jahr war das Corona Virus gänzlich unbekannt.
Silvesterböller begrüßten das Neue Jahr!
Dieses Jahr wird es sehr ruhig!
Silvesterfeuerwerk bleibt verboten.
Gesundheit wünschen sich alle, still.
Mehr Impfstoff wird bereits gefordert.
Schneller soll das Impfen gehen.
Die Normalität wird herbei gesehnt!

 

Mittwoch, 30. Dezember 2020

Mildes durchwachsenes Wetter im einstelligen Bereich mit Regen.
Nur auf den Höhen Schnee. Bisher ist es ein zu milder, warmer Winter.

In Frankreich steigen die Infektionszahlen. Deshalb sind strengere
Ausgangssperren geplant. In stark betroffenen Gebieten soll
ab Januar diese von 20 Uhr auf 19 Uhr vorverlegt werden.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 30.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 24.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.459
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden verringert um 3.400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.129
Reproduktionsfaktor liegt bei 0,67
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit 141,3

Je älter über 80 Jahre je höher ist noch immer die Sterberate,
deshalb ist das schnelle Impfen dieser Gruppe sehr wichtig.

AstraZenica hat noch keinen EU Zulassung beantragt, der Impfstoff
der pro Impfung 2,50€ (mit geringerer Wirkung zwischen 62 bis 90%) kostetet, gegenüber dem von Biontech mit zirka 15,00 € ist er wesentlich günstiger.

Es sind immer noch Nachmeldungen (verzögerte Meldungen)
in den obigen RKI – Zahlen enthalten. Durch weniger Tests über die
Feiertage, bleiben Infektionen unentdeckt.

Eine Lockerung des Lockdowns ist noch nicht in Sicht, heißt
es offiziell.

Geimpft wurden in Deutschland rund 78.000 Menschen,
laut RKI Bekanntgabe am heutigen Tag, 30.12.2020.

Vorerst ist der Bauernprotest in Niedersachsen beigelegt.
Sie haben mit Aldi vorerst Zwischenergebnisse erzielt.
Am 13. Januar soll es eine Videokonferenz geben.

Weil große Firmen auch in Indien immer mehr die
Kontrolle bekommen, protestieren auch dort die
Bauern gegen die Reform der freien Märkte.

Mehr Regulierung der Tech Konzerne wird bei
Antritt des neuen Präsidenten Biden erwartet. Es
laufen bereits viele Wettbewerbsverfahren.

Matthias Hohensee von der Wirtschaftswoche
erwartet viele alternative Energieentwicklungen,
auch im Bereich Auto. Bei Batterien wird ebenfalls getüftelt.

Die Börse schließt auf Rekordwert.

 

Dienstag, 29. Dezember 2020

 

Japan verschärft seine Einreisebestimmungen für Ausländer.

Rund ein halbe Million von neun Millionen Einwohnern  hat Israel in den letzten 10 Tagen gegen das Coronavirus geimpft.
Laut ,Our World der Oxford Universität‘ ist es damit bei der Zahl
der Geimpften führend, bezogen auf je 100 Einwohner. Zum
Vergleich: In Deutschland sind bisher 42.000 Menschen geimpft
worden, nur ein Zwischenfall aus einem Stralsunder Pflegeheim
ist bekannt, wo die fünffach starke Dosis geimpft worden ist. Nur
eine Frau ist danach erkrankt, mit grippeähnlichen Symptomen.

Einen Höchstwert an Covid-19 Patienten in Krankenhäusern
verzeichnet England, 20.426 Menschen.

Auch in Spanien besteht keine Impfpflicht, aber Spanien plant ein
Register zu erstellen, dass Menschen erfasst, die das Impfangebot
gegen das Coronavirus nicht nutzen. Unter Datenschutzrichtlinien
(Welche?) soll dieses Register zwar nicht öffentlich zugänglich
werden, aber an andere europäische Länder weitergereicht werden.
Das wurde in einem Interview (TV La Sexta) von dem spanischen Gesundheitsminister Illa geäußert.

Die einen feiern die vorläufige Brexit Einjgung, während die Fischer
vor Großbritanniens Küsten sich um ihre Fischereirechte in ihren
Gewässern vor der Küste betrogen fühlen.

50 Medienschaffende sind dieses Jahr getötet worden, berichten
die Medien. Stark wird es dort, wo es an Rechtsstaatlichkeit und
Pressefreiheit mangelt. Als einfachstes Mittel wird dort geglaubt,
das mit Schweigen zu erreichen, Schweigen über Mißstände?
Menschen, die über Missstände zwecks Verbesserung, Verbesserung für Menschen, berichten Sie, meist kommt es zu Konflikten in Umwelt-Felder, sogar vom Klima- oder Coronabereich, von dem, was jeder täglich sieht.
Sogar Berichtende über Corona Auswirkungen wurden verhaftet.

Aber auch weibliche Menschenrechte haben es mitunter schwer,
wie ein Fall in Saudi-Arabien zeigt. Dort wurde eine Frau verhaftet,
für sechs Jahre, weil sie wollte, dass Frauen Auto fahren dürfen.
Nun dürfen dort Frauen Auto fahren, aber sie Sitz im Gefängnis.

Menschenrechte, sie sind nicht überall selbstverständlich.

Die Natur kämpft, sie ist stets in Bewegung. Jetzt in Kroatien
Dort fand im Petrinia/Südosten, ein Erdbeben der
Stärke 6,4 statt, nahe 45km von Zagreb entfernt. Das Jahr
begann dort mit einem Erdbeben und endet mit einem.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 29.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 22.131
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 12.892
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 10.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 852
Reproduktionsfaktor liegt bei 0,71.

Schwerpunkt ist derzeit Sachsen, Sachsen-Anhalt mit
Inzidenzwerten um 653, Meißen 510, Coburg in Bayern 535
und auch in BW ist eine ganze Menge los, besonders in
Rottweil und Tuttlingen, aber auch in NRW.

Obige Zahlen enthalten Nachmeldungen der Feiertage.
Es wurde über die Feiertage (1/3) wesentlich seltener getestet,
dadurch könnten evtl. auch die gemeldeten Neuinfektionen geringer ausfällen.

Ein bayrischer neuer Corona-Schnelltest hat eine Sonderzulassung
erhalten, der nach rund einer Stunde ein zuverlässigeres Ergebnis als bisherige Schnelltests liefern soll.

Der Gesundheitsminister garantiert heute den Corona belasteten
Kliniken die Gehaltszahlungen zu, die Kliniken aus den Regelleistungen nicht mehr zahlen können, weil sie zu gering sind, bzw. Intensivbetten müssen vorgehalten werden, und blieben leer.

Die Liefermengen von Biontech reichen bis März für 6,5 Mio.
Impfungen, deshalb fordern verschiedene Stimmen, die
Produktion bzw. Lieferanten zu erhöhen. Moderna aus USA
steht in den Startlöchern.

Das Ziel soll eine schnelle sogenannte Herdenimmunität sein.
Sie soll durch schnelleres impfen schnellstmöglich erreicht werden.

In Großbritannien wird heute ein weiterer, anders wirkender
Impfstoff (zirka 70% Wirkung – empfohlen u.a. Für Risikopersonen) von AstraZeneca zugelassen. Er (RNA Impfstoff) ist billiger in der Herstellung, braucht nicht die tiefen Kühltemperaturen, hat eine geringere Wirkung für bestimmte Personengruppen. Für die Verteilung auf die Fläche, z.B. in Arztpraxen, eignet er sich problemlos.

Das in Großbritannien entdeckte mutierte Corona-Virus gibt
es in Niedersachsen/Deutschland seit November, das ergab die
Untersuchung eines dort Verstorbenen.

Einige Krankenkassen erhöhen bereits ihre Zusatzbeiträge,
eingeführt unter der großen Koalition, davor waren es
pari-pari Beiträge zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.

Die FFP Masken an Ältere sind verteilt worden. Die Einheitsgröße
ist nicht für jeden tauglich. Bei zu großen Gesichtern sind sie zu
klein, bedecken es nicht konsequent und bei zu kleinen Gesichtern,
reibt die Oberkante an den unteren Augenlidern, so dass
sehen stark behindert wird, die Augen brennen …Da hilft nur,
die obere Kante passend abzuschneiden.
Ob das dann die Qualität mindert? Mindestens drei Größen wären
angemessener, S/M/L.

Die Reedereien ziehen an, bis zu 600% Preissteigerungen.
Für die Industrie bedeutet das rund 8% und beim Handel
rund 18% ihrer Gesamtkosten, die an Verbraucher weiter
gereicht werden.

Logistikunternehmen, also auch Spediteure u.ä. sind
von der Entwicklung betroffen, von einer zu hohen Nachfrage
nach Containern, obwohl die Weltwirtschaft unter Corona
schwächelt. Das plötzliche Auf und Ab wirbelt Planungssicherheit
durcheinander. Das Vorhalten größerer Reserven verteuert, langfristig schafft das irgendwann wieder Planungsreserven.

Irgendwo steckt immer der Preis, entweder in Vorsorge oder in
der Lagerung verteilt auf die Fläche, gesamtgesellschaftlich
auch in LKW’s auf der Straße.

Niemand soll es vergessen, wir Bauern sorgen für das Essen.
Das ist ein Bauernprotest, weil von Aldi (und andere) droht , dass insbesondere die Butterpreise stärker als sonst gesenkt werden.

Es ist allgemein bekannt, dass vor Weihnachten die Butterpreise
steigen (höhere Nachfrage) und nach Weihnachten sinken.
Das passiert regelmäßig mit vielen Artikeln, so wie z.B. bei
Mehl im Sommer, wenn die Lager durch schnellen Abverkauf
für die neue Ernte geräumt werden müssen, dann
sinkt der Mehlpreis u.ä..

Die Bauern haben ein Einkommen, das für das Auskommen nicht
ausreicht, sagen sie immer lautstärker mit ihren Protesten.
Drei Abnehm-Partner müssen sich nun einigen. Es sind die großen Lebensmittelplayer, von denen es nur noch so wenige gibt, wie
an einer Hand abzählbar, dazu die Entscheider in Politik und
diverse Bauer.

Inzwischen koppeln sich Hofbauern ab, und immer mehr
verkaufen in ihren eigenen Hofläden ihre selbst erzeugten Produkte.

Alles ist in Bewegung, selbst was wir nicht sehen, das
zeigen Viren überdeutlich.

Nach Norddeutschland tritt das Vogelgrippevirus nun auch
in Sachsen auf, in einem Geflügelzuchtbetrieb. Dort mussten
alle Tiere gekeult werden.

Die Winterausflügler entspannen sich auf verschneiten
Höhen, nach stressigen Autoschlangen, wo Bahnen fehlen.
Das könnte sich ändern laut einem Positionspapier der Grünen.
Sie wollen die Bahn AG im Falle eines Wahlsieges splitten?
Genaueres wird folgen,müden ob damit auch Touristenziele
besser erschlossen werden, ist unbekannt. Das größte Plus
empfinden viele, die bequeme Ticketbuchung bei der Bahn,
Die auf dem Land allerdings auch zu wünschen übrig lässt.

Obwohl Skilifte still stehen, ist im Schneeparadies so viel
Betrieb, dass z.B. im Schwarzwald, in einigen Sauerland Orten
die Zufahrtsstraßen nun gesperrt werden.

Auf den Pisten Dichte, ohne Abstand und Masken.
Die Menschen haben Nachholbedarf, sie brauchen nach
Homeoffice, strengem Lockdown, Bewegung und frische
Luft, vor allem, wenn die Wohnungen zu klein, und die
Familien groß sind. So wird es auf freien Flächen nun voll.

Zu wenig schöne Freizeitflächen, Natur, für zu viele Menschen
gibt’s, und der Bauboom wütet weiter, auch versiegelt Natur
für einstöckige Einkaufsquadratfresser (eigentlich Lagerhallen)
mit weiten unerschlossenen (nur über Autostraßen) Wegen
zur Bevölkerung.

Internet, Lieferdienste sind bequemer, doch die Letzteren
fordern nicht selten 30% vom Umsatz. Vom Rest kann der
Gastronom nicht überleben. Da nützt ihm der Umsatz wenig.

Verkaufsverbot der Silvesterböller haben Gerichte bestätigt.
Auf öffentlichen Plätzen darf nichts abgefeuert werden, nur Vorjahresbestände im eigenen Garten, ausgenommen in
Bremen und Hamburg. Dort gilt ein generelles Abfeuerungs-Verbot.
Großhändler haben ihre Lager voll. Sie können von den
Einzelhändlern Ware nicht mehr zurücknehmen mangels Platz.

Die verringerte MwSt endet mit Jahresende, deren StreuEffekte
nicht die erreichten die es dringend gebraucht hätten, denn
auch Geschäfte mit geringem Umsatz merkten außer der
Umstellungsprobleme zu wenig Erleichterung.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es jetzt für Freiberufler, meist
Soloselbstständige im Kulturbereich,sie können jetzt mit
weniger bürokratischen Hürden Hartz IV beantragen.
Ein Vermögen von 60.000 k bleibt unangetastet. So
sollen Lebensunterhalt und Miete gesichert bleiben,
damit sie die Krise schadlos überstehen können.

Der Dax bleibt auf Rekordjagd, das kann bedeuten:
Die Hoffnung in die Zukunft ist groß.

Montag, 28., Dezember 2020

 

Es ist winterlich durchwachsen, in höheren Lagen Schnee, örtlich
Regen und wolkenverhangener Himmel mit Nebel über
Gewässer. Allgemein trüb.

In Frankreich tobte ein Sturm, „Bella“. 18.000 Menschen waren
dadurch längere Zeit ohne Strom.

In Afrika entsteht eine Freihandelszone. Sie wird die größte
Freihandelszone werden, um so den Anschluss an die
Welt bekommen. Verlierer sind kleine Fischer, die aus ihren
angestammten Fischfanggebieten vertrieben werden.

In Polen beginnt ein Lockdown mit Ausgangssperre in der
Silvesternacht.

Zhang Shan berichtete ganz normal in kleinen Beiträgen
über den normalen Alltag in Wuhan/China als sogenannte
Bürgerbloggerin, oft über Probleme, wo es nicht so rund lief.

Während bei uns so etwas eine ganz normale Berichterstattung
ist, bzw. sogar als Bürgerpflicht angesehen wird, eine Art
Zivicourage ist, wird so etwas routinell dort als Störverhalten
bewertet, in obigem Fall sogar mit vier Jahren Haft bestraft.
Die Bloggerin ist in den Hungerstreik getreten, den sie bis
zum Letzten durchziehen will, lt. Medienberichten.
Die Handlungsspielräume werden immer mehr eingeschränkt,
heißt es von Journalisten, weil Berichte über Probleme
bereits als eine Gefährdung des Staates angesehen wird,
und so wird überhart durchgegriffen.

Das beginnt beim Datenschutz.

Der Anfang ist dort der gläserne Mensch. Was uns
erschreckt, ist in China bereits Alltag. Chinesen akzeptieren
die Durchleuchtung privater Daten.

Der Dax ist mal wieder auf Rekordkurs, auch weil bei den
Brexitverhandlungen wohl auf eine Einigung gehofft wird.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 28.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 19.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 10.976
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 8.400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 348

Nach Priorität wird gegen Covid-19 auf freiwilliger Basis
nach der Prioritätenliste geimpft.

Eine große Herausforderung ist dabei die Einhaltung der
kühlketten, denn der Impfstoff von Biontech muss ununterbrochen
bei minus 70°C gekühlt bleiben.

Laut der heutigen Meldung sind auch in der Coronakrise die
Immobilienpreise stark gestiegen, besonders in den
Innenstädten, um zirka 7,8%. Angetrieben wird das durch
niedrige Zinsen.

Die Wirtschaftsprognosen sind bereits wieder gut, weil man
durch den Impfstoff mit einer baldigen Normalisierung rechnet.

Sonntag, 27. Dezember 2020

 

Weihnachten, hat in Deutschland inzwischen die fast
größte Bedeutung aller Feiertage.

Ursprünglich wäre heute der dritte „Weihnachtstag“.
In einigen Ländern, z.B. Amerika gibt es noch nicht einmal
einen zweiten Weihnachtstag.

In Österreich gibt es Andrang auf den Skiliften, obwohl die Lifte geschlossen bleiben sollen …

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 27.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 13.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 13.755
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 356

Heute ist der offizielle Impfbeginn gegen Corona.

 

Samstag, 26. Dezember 2020

 

Zweiter Weihnachtsfeiertag.

Ungarn begann bereits heute sein medizinisches Personals zu impfen,
einen Tag früher als die übrigen EU Länder.

In Österreich beginnt heute der dritte Lockdown mit geschlossenen
Restaurants, Geschäften, allerdings dürfen Veranstaltungen im Freien
stattfinden.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 26.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 17.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 14.455
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 3.400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 240

In Sachsen-Anhalt, in einem Halberstadter Seniorenheim,
ist heute bereits geimpft worden, darunter eine 101-jährige Frau.

Der Gesundheitsminister Spahn sagt, wenn alles problemlos läuft,
dann könnten bereits ab Mitte des Jahres Impfungen kostenfrei
in der Fläche angeboten werden.

 

Freitag, 25. Dezember 2020

 

Weihnachten. Erster Feiertag mit milden Temperaturen im
einstelligen Bereich. Erst ab 300 m gibt es eine weiß mit Schnee
gepuderte Landschaft.

Für die Menschen, besonders in Europa, ist es das wichtigste
Fest des Jahres.

Das wußten und wissen die Strategen der Brexit Umsetzung
seit Jahren. Sie verhandeln seit vielen Jahren, mit Ziel 01.01.2021.

Was ist passiert?

Zum ersten, nähern sich die gegenseitigen Standpunkte erst kurz vor
Heiligabend an. Erst zu diesem Zeitpunkt können sie sich annähern?
Ein Tag vor Weihnachten, während Familien bereits auf Reisen zu ihren Liebsten unterwegs sind, arbeiten sie in Brüssel die Nacht durch, um
noch in diesem Jahr eine vorläufige Vertragsgestaltung hinzubekommen?

Ein harter Brocken soll u.a. die Klärung der Fischereirechte gewesen sein? Großbritannien will seine Gewässer für die Großbritannier schützen.

EU Staatsbürger wollen aber vor Großbritannien weiter unbegrenzt
fischen, usw. .

Währenddessen baden die LKW Fahrer an der Grenze zwischen
Frankreich und Großbritannien die herbeigeführte Situation aus,
verschärft sich zum zweiten durch Corona die Lage, weil u.a. in Großbritannien Das Virus mutiert ist.

Nicht EU Regeln greifen, sondern Abriegelung! Frankreich
entscheidet von jetzt auf gleich, sehr kurz vor Weihnachten, dass
alle einfahrenden LKW Fahrer ab sofort einen Corona-Negativtest
vorweisen müssen.

Frankreich weiß sicherlich, davon ist auszugehen, was dann
an den Grenzen passiert?
Frankreich weiß, was LKW Fahrer erleiden müssen? Dass sogar
Menschen, die bis zur Erschöpfung täglich arbeiten müssen,
nun neue Teststationen schaffen müssen, fast an den
Weihnachtsfeiertagen müssen sie das auf unbebauter Fläche,
etwas aus dem Nichts aufbauen. Ihnen wird die Feiertagsatmosphäre
gestohlen. Die wichtigsten Feiertage im Jahr werden diskreditiert.
Das war vielleicht mehr als nur eine Aktion von Corona SARS COV 2?

Wie erlebt jemand diese Situation, wenn er/sie in einer der vierspurigen kilometerlangen LKW Schlangen steht?
Er oder sie kann sich plötzlich nicht mehr vor und nicht zurück bewegen!
Er/Sie wird zum Warten verdonnert. Wie gefangen, sind sie angewiesen
auf wenige qm einer LKW Fahrerkabine und das über mehrere Tage.
Dort müssen sie leben, an Weihnachtsfeiertagen. Bis zur Erschöpfung täglich hart arbeitende Menschen, bei nicht üppiger Bezahlung, werden gezwungen auf wenigen kargen, deprimierenden qm zu warten, auf
die erst in einigen Tagen eingerichteten installierten provisorischen
Teststationen, in der Nähe von LKW Schlangen, zu denen die Fahrer
laufen müssen?

So ungefähr ein Tag vor Heiligabend eskaliert die Situation, wie
das jeder in TV Bildern sehen muss: Ärger, Aggressionen, fast oder
tatsächliche Schlägereien? Von AHA Regeln ist nicht die geringste
Spur mehr zu sehen. Und die Einhaltung der Hygienestandards
wird ad absurdum geführt.

Eine Drohne von oben zeigt das Ausmaß, der mindestens parallel
vierspurigen, oder sogar in mehreren Spuren stehenden LKW Kolonnen.

Vor Ort, erklärt ein LKW Fahrer, während andere zuhause gemütlich Weihnachten feiern, dass er seit vier Tagen dort steht, ohne Sanitär,
ohne Toilette, ohne Perspektive von hier wegzukommen; zumal viele
Fahrer in Polen beheimatet sind, und dringend nach Hause möchten.
Aus einem Land, in dem Weihnachten als katholischer Feiertag
eine absolute Jahreswichtigkeit, Priorität neben Allem besitzt.

Ihnen wird nun das (fast) Heiligste genommen? Von wem?

Betroffene LKW Fahrer werden das ihr Lebtag nicht vergessen.
Fernsehzuschauer können solche Bilder zu Weihnachten wohl
auch nicht vergessen, in denen es fast um eine Verletzung der
„Menschenwürde“ geht; zu Weihnachten 2020.

Das sind prägende Bilder, wie Weihnachten nicht sein sollte,
oder wie kleinen Wichtigkeiten hart arbeitender Menschen
umgegangen wird, an ihrem hohen Weihnachtsfest.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 25.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 21.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 25.533
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 3.300 Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 412

Über die Feiertage muss man damit rechnen, dass die
Corona-Zahlen noch nicht alle zeitnah übermittelt worden sind.

Heute wird bekannt, von rund 68 angeforderten IT Stellen,
hat das RKI nur 4 Stellen genehmigt bekommen? Die
Digitalministerin sei unsichtbar, heißt es inzwischen in so
mancher seriöser Presse? Andere Menschen müssen sich
mit geringeren Löhnen zufrieden geben, sie werden in Kurzarbeit
geschickt.

Das Corona SARS COV 2 Virus ist unberechenbar.

Untersuchungen stellen immer neue Virus Entwicklungen fest.
Es verbreitet sich sehr viel effizienter als Variante 1 und
es befällt nicht nur die Lunge, sondern geht auf fast alle Organe
über. Es vermehrt sich dort, bei jedem Mensch anders. Es
kann sogar das Gehirn befallen.

Ärzte lernen den Wirkmechanismus immer besser kennen.
Aber es dauert, diese Virusvariante in den Griff zu
bekommen, denn die Langszeitschäden sind ebenfalls
unberechenbar.

Warum bei dem einen Menschen so, und bei dem anderen
Menschen, es anders verläuft, bleibt noch unbekannt, denn
das Alter eines Menschen könnte zwar ein Indikator sein, doch
neue Mutationen greifen nun gesunde, jüngere Menschen an.

Wie die Ursachen der Virentätigkeiten, Mutationen begünstigt
sein könnten, haben Biologen irgendwo, vor einiger Zeit
herausgefunden….heißt es. Der Schlüssel könnten Naturbarrieren,
Bewuchs sein, der auch Viren bekämpfen könnte/kann, dich durch
neuere Städteplanungen, den Mauerverdichtungen sind sie gefallen und fallen immer mehr. Könnte das Verringern der Naturbarrieren bei gleichzeitiger Klimaerwärmung die schnellere Verbreitung von Viren begünstigen?

Wenn ja, wäre das nicht nur eine Frage an Medizin, sondern auch an Biologen, sowie Städte-/Verkehrsplaner und Klimazielumsetzer, es
wäre dann als ein weltweites gesellschaftliches Gesamtprojekt?

Wie soll das gehen, bei Lobbyismus so vieler unterschiedlicher
Interessen? Denn Schnelligkeit ist gefragt.

Wie weit ist die interdisziplinäre Forschung in dieser Hinsicht?
Welche Strategien gibt es vielleicht schon in Schubläden?
Wie ist der Stand? Was sagt die Wissenschaft dazu? Medien?

Wir müssen einen langen Atem haben, das Virus in den Griff zu
bekommen, heißt es auf vielen Kanälen. Doch das allein als
Feststellung scheint nicht auszureichen. Denn mit der Verknüpfung
allen Wissens aus den verschiedensten Forschungsbereichen
müssten eigentlich Gesamt-Strategien entwickelt werden, schnell.
Offensichtlich spielen vielerlei Faktoren eine Role, viel mehr als nur
Aerosole, welche eine Pandemie verbreiten helfen. Viren
Lebensbedingungen werden außerdem noch durch was
begünstigt?

Selbst wenn sich die Erkenntnissträger einigen könnten, wie könnte
eine einheitliche weltweite notwendige Umsetzung erfolgen?

Wie schwer das ist, sieht jeder bei nur einer Disziplin: Dem Klimaziel!

Donnerstag, 24. Dezember 2020

 

Weihnachten.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 24.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 24.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 32.196
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 7.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 802

In die Hähser. holen sich Menschen den Zauber von
Weihnachten herein, mit geschmückten Weihnachtsbäumen,
glitzernder Deko oder einfach Strohsternen dekorieren.

Deko mit Kartoffel und Äpfeln wurde heute im TV vorgestellt.
Der Apfel furniert als Kerzenständer. Die Kartoffel wird mit Moos
und Draht umwickelt. Darauf kommt ein Pappstern, als Mittelpunkt
auf dem Tisch. Wer noch weiße Farbe im Keller hat , streicht
Wenig auf Tannenzapfenspitzen, sieht dann aus wie Schnee.
Fertig ist die Tischdeko‘ und sieht hübsch aus.

So kann Zuversicht wachsen.

Mittwoch, 23. Dezember 2020

 

Ein Tag vor Weihnachten.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 23.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 23.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 24.700
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 962

Geduld! Das ist Hoffnung! Die Impfung wirkt zu fast 95%,
das haben Studien mit rund 40.000 Menschen bewiesen.

Nebenwirkungen sind klein, wie bei einer normalen Grippeimpfung.

Nach allem, was zu hören ist, sind kleine Nebenwirkung normal,
denn der Mensch lebt, er reagiert, passt sich an. Wenn äußere
Temperaturen sich ändern, paßt sich der Körper an, und auch
das sind normale Reaktionen. Ist der Mensch krank, auch dann
reagiert er, jeder Mensch unterschiedlich.

Unterschiedliche Reaktionen sind normal!

Die Nebenwirkungen scheinen also im normalen Toleranzwert
der menschlichen Reaktionen zu liegen, als eigentlich normale
Reaktionen.

Schwere Erkrankungen mit dem Corona Virus dagegen
können schlimmer auslaufen, wie wir leider täglich sehen,
hören und einige leider auch erleben müssen.

Hoffnungslicht! Dieses Gedicht hier auf
www.potpourri-see.de trifft die jetzige Situation.

Nun wird es auch noch einen Text/Gedicht geben müssen:
© „Weihnachten wie es keiner kennt“

Er (© Ute M.) wird Weihnachten hier stehen.

 

Dienstag,22. Dezember 2020

Mildes Wetter im Dezemberf, Südwesten bis 17° und im
Nordosten um bis 13/14°, bei Nebelschwaden an Gewässern
und örtlichen Nieselregen.

Aussichten: Es wird stürmischer werden und zu Weihnachten
auf dennBergspitzen, höheren Lagen, evtl. Schnee.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 22.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 21.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 19.528
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 2.500
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 731

Siebentägiger Inzidenzwert 197,6.

In England wurde und wird intensiv getestet und so wurde
eine neues Corona Virus entdeckt.

Allerdings ist das bei Corona, derberen Eiweißhülle variantenreich
sein kann, nicht allzu ungewöhnlich. Bisher 20 Varianten sollen
bekannt sein. In England wird intensiver daran weiter geforscht.

Der Kontakt nach Großbritannien wird bis 6. Januar wegen des
mutierten Virus verboten. Nur Lebensmittel dürfen ggf. noch
ausgetauscht werden. Auch in anderen Nachbarländern ist
eine mutierte Form, die ansteckender als die bekannte Form
ist, entdeckt. Geschätzt soll es um 70% ansteckender, aber
evtl..nicht gefährlicher sein. Das wird noch untersucht. Ziemlich
sicher scheinen sich die Wissenschaftler sein, dass der
Impfstoff auch das mutierte Virus angreifen wird.

Jupiter und Saturn kamen gestern, nach 17 Uhr, so nah wie selten.

Wieder mal einmal ein Vulkanausbruch, Vulkan Kilauea auf
Hawaii, zwei Tage vor Weihnachten. Es ist einer der aktivsten
Vulkane weltweit.

Die Spielebranche im Internet boomt. Allerdings gibt es auch
viele analoge Spiele, denn wir sind ja zu Hause. Sogar
selbst analoge Spiele erfinden, gestalten mit Holz und
Farbe, wer kreativ ist. Gedankenspiele, Rätsel, es gibt
eine Menge, die Spaß machen kann. Pictures ist ein Spiel
zu kaufen,was viele Liebhaber gefunden hat.

Die Klassiker „Mensch ärgere Dich nicht“ usw. gehen immer.

Einfach das Beste in dieser Zeit machen, das was geht.

 

Montag, 21. Dezember 2020

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 21.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 18.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 16.643
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 1.500
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 226

Der Impfstoff gegen Corona ist heute in der EU
zugelassen. Sonntag beginnen die ersten
Impfungen in Impfzentren, priorisieren, das heißt,
zuerst Pflegeheim- und Altenheimbewohner,
Medizinisches Personal und Personen über 80 Jahre.

 

Sonntag, 20. Dezember 2020

 

Italien verschärft den Lockdown bis 06. Januar.
Italiener dürfen nur noch für den Weg zur Arbeit oder
zum Arzt u.ö. das Haus verlassen.

Österreich verschärft den Lockdown.

Erhöhtes Reiseaufkommen auf den Autobahnen in Österreich
mit Durchfahrten z.B. nach Kroatien werden geduldet. Es wird kontrolliert. Auf der A 3 bildete sich ein Stau.

Ab 24.12. werden die Skigebiete in Österreich geöffnet. Die
Skihütten bleiben geschlossen.

Erst hieß es nur in Afrika, ist das Corona mutiert. Jetzt hört man
es auch aus Europa, Niederlanden, und …?

Es steckt schneller, aggressiver an und ist gefährlich für jüngere
Altersgruppen. Die Coronaregeln werden noch wichtiger? Besonders
in der Damilie.

Das Vjrus liebt kleine, dicht belebte Räume. Mit Abstand und Maske hat es auch das mutierte Virus schwer.

Die Impfstoffe wirken auch gegen das mutierte Virus, das ist die gute
Nachricht.

Impfen wird so betrachtet noch wichtiger.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 20.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 11.900
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.771
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 10.400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 409

Deutschland hat Impfstoff dazu gekauft. Er wird
für 68 Mio. Menschen ausreichen.

Der Impfstoff soll auch gegen das mutierte Coronavirus
wirken, dass sich schneller, ansteckender als das bisher
bekannte Coronavirus (SARS COV 2).

Weihnachten wird zu absoluter Vorsicht geraten.

Niederlanden lassen keine Flüge aus Großbritannien mehr rein.

Hoffnung: Perspektive zur Normalität naht, durch Impfstoff
für alle nach einer festgelegten Reihenfolge.

Es besteht in Deutschland nach wie vor keine Impfpflicht!

Samstag,19.Dezember 2020

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 19.12.2020 – 00.00 Uhr *)

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 31.300
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 14.000
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 702

*) Nachmeldungen bei  RKI 702

Afrika meldet, dass das Virus dort mutiert ist, dass für jüngere gefährlich ist.

Was aus der in Dänemarks Nerzfsrmen entdeckten Mutierung geworden ist, ist unbekannt.

Unklar bleibt, welche Zahlen sich um Einrichtungen,
Fleischfabriken und ähnlichen Orten mit Menschenverdichtungen herum konzentrieren, denn immer wieder geraten
Alten- und Pflegeheime, private Treffen, Fleischfabriken u.ä.           in den Focus, wodurch sich die Zahlen der Schwerstfälle, auf die Fläche betrachtet, niedriger lesen würden, und damit
weniger Angst schüren würden.

Unbestritten bleibt, das Personal, Feiernde oder Menschen in Sammelunterkünften u.ä. sie können die Viren mobilisieren, und auf die Fläche verteilen.

Logischer weise werden Menschen über 80 Jahre, Bewohner von Alten- und Pflegeeinrichtungen, sowie das Personal -Betreuende Angehörige ?- oder ähnlicher risikoreicher Einrichtungen nun zuerst geimpft. Das ist der derzeitig zukunftsweisende Schutz.

In der zweiten Aktion werden über 70-jährige
und Risikogruppen (Erkrankungen…) zur
Impfung eingeladen, ebenso Berufstätige
im öffentlichen Bereich, z.B. Kassierer, Polizei,
Feuerwehr, Lehrer u.ä. .

Erst danach wird die übrige Bevölkerung geimpft.

Eine Impfpflicht besteht nicht. Es ist allerdings sinnvoll,
den Berichten, Ergebnissen nach, so wie es breit
kommuniziert wird.

Hoffnung! Ab 27. Dezember öffnen die Impfzentren!
Der Impfstoff wirkt zu fast 95%.

Freitag, 18.Dezember 2020

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 18.12.2020 – 00.00 Uhr *)

Genesene in den letzten 24 Stunden 21.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 33.777
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 11.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 813

*) Mit Nachmeldungen

Hoffnung! Ab 27. Dezember öffnen die Impfzentren!
Der Impfstoff wirkt zu fast 95%.

Donnerstag , 17. Dezember 2020

 

Der November war der wärmste Monat seit 1880, lt. Wetteraufzeichnungen. Auch heute ist es um 13°, sonnig.

Brasilien meldet 70.000 Neuansteckungen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 17.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 22.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 26.923
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 3.600
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 698

Datenpanne in BW von nicht rechtzeitig gemeldeten 3.500Neuinfektionen. Diese werden morgen (nachträglich) in den Zahlen mit einfließen.

Der R-Wert (Reproduktion) liegt bei 0,88, die Intensivbetten sind derzeit zu rund 80% ausgelastet, darunter mit rund 3.000 Menschen, die beatmet werden müssen.

Die Kassenärztliche Vereinigung meldet, dass sie nicht an den Lockdown Erfolg per 10.01.2021 glaubt, weil zu Weihnachten neue Ansteckungen erfolgen könnten, die sich erst nach 14 Tagen bemerkbar machen. Corona Regeln auch Weihnachten einhalten, das sollte jeder im eigenen Interesse. Und es wäre noch sinnvoller, Alten- und Pflegeheime zu schützen. Schnelltests für Besucher u.ä. wird gefordert.

Regen, mit einem Inzidenzwert von 641, ist der derzeitige Schwerpunkt. Die kostenfreien FFP Masken sind in Bayern vielerorts bereits vergriffen.

Der Vorsitzende des Weltärztebundes sagt,maß die Warn-App nicht hilfreich gewesen sein soll.

Stolberg in Sachsen, und Sachsen allgemein, ist nun mit seinen Landkreisen absoluter Schwerpunkt der Infektionen. Allerdings wird Sachsen, nach derzeitigem Stand, nicht abgeriegelt. Der Ministerpräsident will erst einmal 14 Tage die Wirkungen des harten Lockdowns abwarten.

Brandenburg bittet um Hilfe in den Krankenhäusern.

Aktuelles Datum für den Impfstart wird der 27.12.2020 sein,
lt. offizieller Ankündigung, vorausgesetzt (davon geht man aus)
die Zulassung erfolgt.
Die Bundeskanzlerin Merkel bedankte sich ausdrücklich bei
allen daran Beteiligten, Mitarbeitern.

Obwohl Drogerien öffnen dürfen, versteht das die Kundschaft nicht, daraufhin schließt Douglas nun doch seine Filialen, ohne erkennbares Onlineangebot, als Alternative.

Soweit bekannt, wird in Amerika zuerst Personal des öffentlichen Lebens geimpft, und erst dann die allgemeine Bevölkerung\ Risikogruppen. ..
Der Logik folgend, zuerst muss die Feuerwehr funktionieren, damit
der Brand gelöscht werden kann. Das soll nun in Deutschland anders laufen, wenn man hört, es finden Debatten statt, ob und wann Polizei, Feuerwehr usw. geimpft werden sollen? Zuerst ist es doch wohl die Bevölkerung an der Basis, der Hausmeister in der Schule, die Sozialarbeiterin, auch die Verkäuferin, die Kassierer, Gastwirte, die sich am schnellsten anstecken können, oder warum wurden Geschäfte, Restaurants geschlossen?

Noch nicht einmal Leitlinien (Festlegung der Reihenfolge)
gibt es bisher?

Nach dem EuGH ist nun nach fünf Jahren geklärt, dass
Abgas-Software (Sog. Schimmel-Software) zur
Verschleierung der tatsächlichen Abgaswerte auf der
Straße, eingesetzt bei Diesel-Fahrzeugen, illegal ist.

Auch das Ziel, zur Verhinderung vonVerschmutzung oder
Verschleiß des Motors rechtfertigt eine solche
Abschaltvorrichtung nicht.

Im Vergleich zu 1990 beabsichtigt die EU die Senkung
der Treibhausgase um 55% bis 2030 auch rechtlich
als Klimaziele abzusichern. Es stehen Verhandlungen an.

Es soll leichter werden, Dächer mit Photovoltaik Anlagen
auszurüsten.

 

 Mittwoch , 16. Dezember 2020

Harte Lockdowns gibts auch in den Nachbarländern, ausgenommen
zur Zeit Belgien und Schweiz.

Deutschland

Ab heute hat Deutschland den verschärften harten Lockdown.
Alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte, Schulen, Restaurants
bleiben geschlossen, damit sich das Virus über den Menschen,
über dessen Aerosole weniger/nicht weiter verbreiten kann.

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 16.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 21.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 27.728
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden 5.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 952

Auch durch geänderte Datenübermittlung, d.h. Nachmeldungen
aus Sachsen, sind obige Zahlen auch höher als in den vergangenen Tagen.

Jetzt, wo in zirka einer Woche bereits mit Impfungen begonnen
werden kann, jetzt erst, gestern wurden die ersten drei kostenfreien
drei FFP 2 Masken an Ältere und Risikogruppen in Apotheken
abgegeben. Prompt bildeten sich bei meist useligem Wetter
sehr lange Menschenschlangen vor den Apotheken, das zeigt,
schon längst hätten diese Menschen bessere Masken getragen,
wenn sie für diese Menschen verfügbar gewesen wären.

Im Januar gibt es weitere Masken, wahrscheinlich 12 Masken, allerdings mit Eigenbeteiligungen, ggf. 21 €.
Die Krankenkassen werden infrage kommende Menschen
per Post benachrichtigen.

Das Virus legt kleine Betriebe an der Basis still, während die Industrie keine Einbußen hat, lt. Medienberichten. Die Börse hat auch wieder einen Höchststand.

Obwohl Menschen arbeiten wollen, wertgeschätzt unabhängig,
selbstbestimmt, statt an einem Tropf zu hängen, geht’s nicht.
Und weil Corona auch viel kostet, debattiert eine bekannte Gruppe
erneut, erarbeitetes Vermögen, auf welches Steuern bereits
gezahlt wurde, nochmals mit Steuern, Jahr für Jahr, weiter zu
besteuern. Erarbeitetes, versteuert erworbenes Vermögen
behalten zu dürfen, das schafft Vertrauen, Sicherheit!

Vermögensabgabe hört sich an, wie die Bestrafung von
Leistung? Wenn eine Vermögens-Schieflage entstanden ist,
dann verdienten wohl viele zu wenig und die anderen wenigen zu
viel, aber wer und warum?

Nun eröffnet das Corona Virus, in Zeiten großer Verunsicherung,
bei einigen das Bedürfnis zu alten Abgaben-Debatten neu. Zwar von wenigen, aber wozu? Diese Debatten müssten moderner angedacht werden, gezielt auf drehende finanzielle Riesen und nicht auf vielleicht die finanziell gesichertere Mittelschicht, denn meist steckt Vermögen in traditionellen verantwortungsvollen Familienbetrieben, die Steuern zahlen und nicht zu knapp.

Bundeskanzlerin Merkel ist gegen eine Vermögensabgabe. Kosten, die Corona verursacht, sollten durch Wachstum erwirtschaftet werden. Allerdings wollen angesichts der Klimakrise, viele nach Corona ein Wachstum im alten Sinne nicht mehr durch mehr Konsum von ausländischen Billigprodukten, billig, d.h. auch nicht schlecht produziertes Fleisch, Produkte mit großen Fußabdrücken unterstützen. Wollen, aber werden sie?

Kontaktverbote wirken besonders lähmend, oft bei den Schwächsten, sie sind nun extrem auf Staatshilfen angewiesen. Allerdings haben sie statt 40% nur 39,8% weniger Umsatz, flutscht die Staatshilfe an ihnen vorbei.

Manche resignieren schon bei der aufwändigen Antragsstellung, die auch noch Steuerberatungskosten erfordert.
Schwierig, für alle Seiten!

Die Infektionsketten müssen unterbrochen werden, darunter
leiden Lebensexistenzen, wegen „Kontaktverboten“. Kein Verkauf gleich kein Verdienst.

Kontaktlos stehen sich Tennisspieler gegenüber! Nun geschlossen!
Kontaktlos Restaurants! „Abholservice“, „Lieferung“ ist möglich!
Kontaktlos Einzelhandelsgeschäfte! „Abholservice“, „Lieferung“ möglich!
Kontaktlos stationärer Buchhandel! „Abholservice“, Lieferung möglich!
Kontaktlos darf der Buchhandel seine eigenen Abholstationen aber
nicht einrichten, heißt es? Warum bleiben aber Paketstationen offen?
Kontaktlose Möglichkeiten vor Ort! Das ist oft unbekannt, warum?

Statt dessen wird publiziert, nun muss der Blumenhändler seine Blumen im Wert z.B. von 3000,00 € weg werfen? Er bekommt bei 90% Umsatzausfall aber Staatshilfe. Konnten telefonische Bestellungen nicht angenommen und ausgeliefert werden?

Was ist möglich? Was geht in dieser Pandemie-Zeit?
Kontaktlose Einzelhandelsgeschäfte mit Onlineangeboten, wo, wer?
Das ist noch immer wie Rosinen picken auf einem Fußballfeld.
Je mehr Rosinen gefunden werden, je mehr Hoffnung gibt’s.

Die neuartige Angriffsfreude des Corona Virus auf Risikogruppen war Anfang 2020 unbekannt. Doch warum müssen nach einer Lernphase aus dem Frühjahr jetzt nach rund 10 Monaten nochmals relativ undifferenziert, fast mit Gießkannentechnik flächendeckend Einzelgewerbetreibende, mit Erfüllung der Auflagen, Hygienestandards, wieder schließen (Soloselbstständige im Einzelhandel, Gastro …)? So schließen, dass die kontaktlosen Alternativen mit  Lieferbereitschaften, dass Liefer-Möglichkeiten
zu leise, zu wenig kommuniziert werden? Was ist erlaubt, was geht, was funktionierte beim leichten Lickdown nicht?

Warum funktionierten Infektionsnachverfolgungen nicht, usw.?

Schulen nach dem Lockdown konsequenter auf digital mit
Wechselunterricht umzustellen, kommt spät. Besser spät als nie.
Die IT-Netzausstattung lässt allerdings noch immer zu wünschen
übrig, wie das Medien leider berichten müssen.

Was ist mit besserem Schutz und Tests der Pflegeeinrichtungen, und Öffnungen ab 10. Januar der Restaurants mit Auflagen, damit sie dauerhaft geöffnet bleiben können? Was wird verbessert? Wie?

Wenigstens etwas Planungssicherheit, das fehlt zur Zeit gänzlich.

Was ist mit transparenteren, fachübergreifenden, sachlich fachlich qualifizierten Arbeitsgruppen ( Gewerkschaft, Wirtschaft, Medizin,
Schulen …..) für transparentere, differenziertere Entscheidungen auf Augenhöhe in parlamentarischen Debatten, die vielleicht tragbarere Lösungen gerechter, existenzsichernder, transparenter erarbeiten?

Unter den bisherigen Bedingungen, ist alles bestmöglich gelaufen,
doch die finanzielle Belastung wird übergreifend härter.

Die finanzielle Realität sieht für Einzelne mitunter bedrohlich aus, denn es wird noch immer auf Sicht gefahren.
Obwohl die Älteren, besonders in Heimen, geschützt werden müssen, wurde das hier und da wohl zu locker gehandhabt, oder warum bricht Corona noch immer oft und häufig dort aus?
Die Heimbetreiber sind verantwortlich, auch für mehr Testkapazitäten.
Schon zu Weihnachten soll es aber jetzt dort mit der Impfung beginnen.

Zu viele Erkrankungsfälle/Todesfälle vorwiegend in Heimen?

Das könnte u,U. bedeuten, sind die RKI-zahlen, betrachtet au die Fläche, aller Bürgermeister evtl. verzerrt? Nachverfolgungsketten sollen lt. Berichten nicht funktionieren, wegen Überlastung. Wo tummelt sich das Virus, Einrichtungen?

Die Zulassungsbehörde EMA wird ihren Abschlussbericht bereits
am 21.12. vorlegen. Es sieht gut aus. Die Impfzentren sind gerüstet.

70% der Bevölkerung müssen geimpft sein, erst dann dürfen die
Masken fallen, weil erst dann eine sogenannte Herdenimmunität
erreicht ist.

Hoffnung, ist der Impfstoff, der nach dem 21. Dezember zuerst
in Pflegeheimen, und deren Personal, sowie bei dem medizinischen
Personal zum Einsatz kommt.

Den Blick nach vorne richten, das ist für viele Hoffnung.
Hoffnung muss gesehen, erleuchtet, um gefunden zu werden,
das gilt für den Handel, der auch in Seitenstraßen, in Randgebieten,
und nicht nur in Gewerbeparks oder Citys existiert.
Das Internet zeigt Wege, ja wenn …Algorythmus …

Wahrscheinlich muss für das örtliche Finden wieder das
Alphabet/nach Branchen (traditidionellen Suchkriterien) mehr in den Einsatz gelangen, als weitere Alternative für jetzige
Suchmaschinen,  o.ä.? Das wäre weniger nervig.

Das Arbeitsschutzkontrollgesetz soll die skandalösen
Arbeitsbedingungen mit Werkverträgen, Leiharbeit
allmählich beenden. Eine Ära der gelockerten 90er Jahre endet nun.
FDP, AFD stimmten gegen das Arbeitsschutzkontrollgesetz.

Weihnachten ist das Fest der Hoffnung. Hoffnung erfüllt sich
nur mit Handlung, das beginnt dieses Jahr mit Impfungen gegen
Covid-19.

 

 

Dienstag, 15. Dezember 2020

Argentinien hatte eine zweimonatige Sonnenfinsternis.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 15.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 19.100
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 14.432
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 5.200
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 500

Die Situation an den Schulen bezüglich digitaler
Ausstattung hätte sich seit März kaum verbessert,
bemängelt der Lehrerverband.

Frierende Schüler, Netz suchende Schüler, die sogar auf
Tischen mit ihrem Tablet, oder suchend an den
Fenstern, stehen, diese TV Bilder sprechen
scheinbar eine andere Sprache, als es mit Worten
der verantwortlich Zuständigen gesagt/gerechtfertigt
klingt, denn sie sagen, Digitales sei in Schulen besser
geworden.

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich in der Mitte.

 

Montag, 14. Dezember 2020

Deutschland

Es wird ein sehr stilles Weihnachten‘ im „Shutdown“, alles wird
heruntergefahren, ohne gemeinschaftlichen Gesang , jedoch mit
verborgenen, kreativen Kontakten per Telefon, winke-winke,
Hoffnungslichternin Fensternn. …

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 14. 12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 16.362
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 188

Am Wochenende werden nicht alle Fälle zeitnah gemeldet.
Details, z.B. zum Alter der Erkrankten oder Verstorbenen
finden Sie auf speziellen Statistik Seiten. Die sog.
Übersterblichkeit zum Vorjahr hat sich unwesentlich
erhöht. Bei hohen steigenden Infektionszahlen könnte es
sich verändern.

Allgemein heißt es, Bestatter haben unwesentlich mehr zu
tun, es sei fast so wie sonst, mit geringen Ausnahmen.

Es ist die Angst…die Überbelastung im Gesundheitssystem …
der mögliche schwere Verlauf dieser neuen Krankheit. ..

Mehr Differenzierung ist mitunter vonnöten.

Der Impfstoff kommt bald, das ist Hoffnung gegen die Angst.

Bis dahin bleiben AHA Regeln.

Drei FFP 2 Masken werden kostenfrei an Ältere ab 15.12.
abgegeben. Ab 1. Januar mit geringer Eigenbeteilugung,
abholbereit in Apotheken, gegen eine Bescheinigung
vom Arzt, wenn es sich um Risikopatienten handelt.

Und, mehr Hände waschen, das ist auch nach Corona gut.

Sonntag, 13. Dezember 2020

Dritter Advent. Das Wetter ist trüb! Trüb sind die Aussichten!

Die Sonntagsruhe macht sich nun immer häufiger die
Politik zunutze, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Aufmerksamkeit
für die heutigen Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz zu den
Corona-Maßnahmen, was ein Thema für die „Wochenarbeitstage
zu normalen Arbeitstageszeiten im Parlament wäre“, wäre, hätte,
hätte Fahrradkette!

Corona-Maßnahmen sind wichtig! Warum nicht Freitag oder Montag?

Andrerseits wird debattiert, warum so wenig Frauen in der Politik arbeiten? Sind die Arbeitszeiten mit Familie vereinbar?

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 13. 12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 10.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 20.200
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 9.400
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 321

Für 2,5 Mio. wird wahrscheinlich der vorgesehene Impfstoff
im Januar ausreichen, zuerst für den Schutz der Schwächsten.
Die Rangliste ist in Arbeit.

Präventionsimpfstoff gerät dabei ins Hintertreffen. Seit Monaten
ist der Impfstoff gegen Pneumokokken, der präventiv für
Risikogruppen empfohlen wird, nicht lieferbar, wie so manche
anderen noch bestehenden Lieferengpässe.

Reha wird immer wieder mit passenden Argumenten abgelehnt.
Das ist in den letzten Jahrzehnten katastrophal geworden. Nur
wer Widerspruch, über Widerspruch durchhält, hat mitunter
Chancen. Reha ist Prävention. Prävention im Krankenwesen,
wie funktioniert es heutzutage?

Des einen Freud ist des anderen Leid!
So viel Pakethandel wie dieses Jahr gab’s noch nie!
Pakete dürfen bis 30 kg. wiegen! Tragen, bis in den vierten Stock!
Fußgängerbereich müssen Paketwagen bis 11 Uhr verlassen haben!
Knöllchen für Arbeitserledigung nach 11 Uhr, das zahlen die Paketzusteller aus eigener Tasche, wenn sie bei Subunternehmer beschäftigt sind.
Für überladene Paketfahrzeuge sind sie auch verantwortlich, denn
auf das Gesamtgewicht ihrer Fahrzeuge, für die sie u.U. wegen Überladung zur Verantwortung gezogen werden können,  haben sie weder Einfluss noch können sie das selbst überprüfen. Paketzustellung ist immer mehr in Subunternehmerverhältnisse
verlagert worden.

Straßen, auch das hat zwei Seiten!
Aus Kostengründen soll der Güterverkehr immer mehr auf die
Straße verlagert worden sein? In Deutschland! Denn in anderen
wird die Schiene ausgebaut.

Kürzere Wege, regional, könnte das die Straßenkrake bändigen?
Damit wieder mehr Ruhe einkehrt, wäre das nach Corona eine
neue Sichtweise, weniger Güter auf die Straße?

Polnesien, zwischen Polen, Belarus, Ukraine gibt es ein einzigartiges Naturgebiet, mit Vielfalt, erhaltenswert! Auch das soll für die Logistik-Bewältigung durch Ausbaggerung einer Wasserstraße gestört, zerschnitten werden.

Des einen Freud, ist des anderen Leid!
Globalisierungsfolgen, immer mehr Straßen, Lärm, Logistik in
die Natur, und zwangsläufig, damit lange Wege sich noch rechnen, werden deshalb in zu billige (indirekte Subventionierung) Arbeitsverhältnisse verlagert? Was sagt Friday for Future dazu?

Tickets, Fahrkarten, Preise  steigen im Bahnverkehr zirka um 1%. Seit heute gibt’s einen Fahrplanwechsel. Einige Fernverbindungen fahren jetzt in kürzeren, regelmäßigen Abständen, z.B. Berlin-Hamburg.

Die Stadt Tübingen gibt Zuversicht! Ihr Coronaweg ist zielgerichtet!
Coronamaßnahmen nach dem Tübinger Modell, das ist Zuversicht!
Das funktioniert mit des einen Freud, des anderen Leid, denn
Freiheiten für Konsum werden geregelt, sie finden in Zeitfenstern statt.
Der Erfolg gibt Tübingen Recht. Sehr niedrige Infektionszahlen!

Dritter Advent! Für alle Zuversicht!
Ruhe, Frieden in Solidarität!
Erholung von den einprasselnden schlechten Nachrichten!
Der Sonntag, die Sonntagsruhe ist ein Ruhepol in dieser, aller Zeit!
Freude im kleinen, auch in den Medien. Krimis am laufenden Band?
Corona ist ein einziger großer, grausamer realer Krimi.
Kultur, Komödie, Musik …die Seele dürstet nach dem kleinen Lächeln! Lächeln, Lachen befreit!
Arbeitsplätze für Kleinkünstler, mehr Platz für neues in Medien?
Jeden Tag etwas Lächeln, das gibt Kraft bei trüben Aussichten!
Dritter Advent! Für alle Zuversicht, das sind Wünsche in Coronazeiten.
Nicht nur in Coronazeiten, täglich ein kleines Hoffnungslicht!

 

Samstag, 12. Dezember 2020

Pfizer und BioNTech haben in den USA eine Notfallzulassung
für ihren Corona Impfstoff erhalten.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 12.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 15.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 28.438
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 12.600
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 496

Die für heute geplanten Demos der Querdenker sind in Frankfurt
und Dresden verboten worden.

Obwohl auch die Polizei stets im direkten Einsatz dem
Infektionsrisiko ausgesetzt sind, stehen sie bei der
Impflinge auf dem Vorletzten Platz. Der Vorsitzende der
Polizeigewerkschaft Wendt fordert eine schnelle Impfung
der Polizisten.

Jetzt wird diskutiert, warum wir zu wenig Pflegekräfte haben.
Ein Grund ist die vor zirka 15 Jahren eingeführte Fallpauschall
Regelung, neben anderen Gründen. An einigen Stellschrauben
soll nun verbessert werden. Doch was ist‘ wenn die noch
verbliebenen kommunalen Krankenhäuser wegen mangels
Geld verkauft und privatisiert werden, fragen bereits jetzt
besorgt weitblickende Fachleute?

Schon jetzt geben als Folge von Corona etliche
Gewerbetreibende auf. Bei den Schuldnerberatungen
steigt der Arbeitsaufwand.

In Venedig sind die neuen Schleusentore zu spät geschlossen
worden. Jetzt steht dort wieder zirka 1,5 hoch das Wasser.

Wie gut und schön, dass wir in Deutschland frei berichten
dürfen. Das ist leider nicht überall möglich, das vermelden
Nachrichten, sowohl aus dem Ausland als sogar sogar aus
Europa, wo auch weder Demos noch Petitionen der
einfachen Berichterstattung Raum verschaffen.

Weihnachten, ein Fest der Liebe, möge es friedlich
kommen und bleiben, das wünschen sich die meisten,
und Gesundheit, in diesen Zeiten.

Freitag, 11. Dezember 2020

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 11.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 29.875
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 9.300
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 598

Es fehlen mancherorts (zu spät?) bestellte Schnelltests.

Baden Württemberg hat ab 12.12., Sachsen (Geschäftsschließungen)
ab 14.12., eine Ausgangsbeschränkung beschlossen. Nach
20 Uhr darf das Haus nicht mehr, bzw. nur im Notfall verlassen werden.

Sonntag (3.Advent) -evtl. schon Samstag- gibt es eine
Bundes-Länderkonferenz zur Abstimmung der einheitlichen
Geschäftsschließungen. Wie gut, wer rechtzeitig sich seine
eigene Webseite hat programmieren lassen, und jetzt
unabhängig online verkaufen kann.

Mitten in der Adventszeit bleiben die Einkaufsstraßen voll,
so dass u.a. auch deshalb ein strenger Lockdown landesweit
zu erwarten ist, bis 10. Januar 2021.

Der Haushalt ist heute abgeschlossen worden, mit 180 Mrd.
Krediten. Die FDP kritisiert, dass ein Großteil auch für den
Zuschuss in die Renten erfolgt, der AFD sind die Renten
beschämend niedrig, die Linken bemängeln, dass zu
wenig für Arme gezahlt wird und die SPD rechtfertigt,
dass viel Geld für Kurzarbeit benötigt wird.

Beamte bekamen eine Corona Erschwerniszulage,
steuerfrei (sozialabgabenfrei) von 600 €.

Zum Jahresende sinken die Kurse an der Börse, durch den
bevorstehenden Lockdown und einen befürchteten harten
Brexit/ Austritt Großbritanniens.

Die EU beschließt strengere Klimaziele, noch nicht so, wie
nötig. Klimaneutral ist zu wenig, wie Wissenschaftler ausrechnen.
Es müsste klimasinkend erzeugt werden, um notwendige
Temperatursenkungen zu erzielen.

Ikea will besser als klimaneutral werden.

Der vom Süd-Pol abgebrochene Eisberg steuert auf eine im
Atlantik befindliche Insel zu,Maus der viele Tiere, keine Menschen,
leben.

Homeoffice hat sich häufig bewährt, und soll oft beibehalten
werden, allerdings die Nebenkosten wie Strom u.ä. müssen
geklärt werden. Eine Erleichterung wird die steuerliche
Absetzbarkeit, auchohne eigenes Arbeitszimmer, bei den
Werbungskosten bringen.

Etliche Supermärkte zahlen jetzt Mindestpreise für Schweinefleisch,
nachdem die Preise durch die afrikanische Schweinepest
und dem Schweinestau (Schweine wurden nicht abgenommen,
weil Restaurants wegen Corona schließen mußten, und die privaten
Haushalte weniger Schweinefleisch verarbeiten.) im freien
Fall waren.

 

Donnerstag, 10. Dezember 2020

Was wir zu wenig haben, das haben die Alpen zu viel, Schnee
meterhoch.

Morgen können höhere Lagen auch bei uns
Schnee erwarten, doch die zu erwartenden wesentlich
höheren Temperaturen, werden ihn wohl rasch dahin
schmelzen lassen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 10.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.679
Aktive Fälle innen letzten 24 Stunden 3.200
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 440

Die Infektionszahlen steigen besonders in Alten und Pflegeheimen.
Dort sind sie doppelt so hoch wie im Frühjahr. Meist werden
die Infektionen dort hineingetragen. Allerdings können die
Gesundheitsämter aufgrund der hohen Zahlen die
Infektionswege nicht mehr nachverfolgen. Es bleibt unklar,
wo die Infektionsträger sich angesteckt haben.

Das ist ein erneuter Höchststand der Neuinfektionen.
Mit Verzögerungen werden höhere Belastungen in den
Krankenhäusern erwartet.

Bayern (Söder) und Berlin (Müller), inzwischen immer mehr Länder,
sie wollen über Weihnachten bis 10. Januar den kompletten
Lockdown, weil,die derzeitigen Kontaktbeschränkungen
offensichtlich nicht ausreichen. Auch das RKI sagt,
es gäbe kaum Alternativen zum „harten Lockdown“.

Die Infektionszahlen/Inzidenz, ( jetzt 149) müssen sinken,
50 auf 100.000 wäre erstrebenswert.

Die Nachrichten vermelden, dass in Berlin 500 Beamte
gegen kriminelle Vereinigungen der organisierten Kriminalität
vorgehen müssen.

Im Untersuchungsausschuss zur gescheiterten PKW-Maut
wird es keine Gegenüberstellung von Verkehrsminister Scheuer
mit einem Manager der Betreiberfirmen geben“. weil ein Antrag der
Opposition (FDP, Grüne, Linke) von SPD und Union abgelehnt
würde.

In Amerika wurden Klagen gegen Facebook eingereicht. Es
wird wohl eine Machtkonzentrations-Zerschlagung angestrebt.

Menschen erzählen ihre Geschichte. Wie beim Verlag für
worden ist.

Wo wir herkommen, wer wir sind? Kleinere Verlage haben schon
früh Alltagsgeschichten einen Raum gegeben. Schon seit 33 Jahren gibt die Gründerin Stephanie Feyerabend des nunmehr existierenden Verlags Stephanie Feyerabend denn Alltagsgeschichten  einen Raum.

Autoren fühlen sich bei kleineren Verlagen mit Referenzen
oft gut aufgehoben. Ihre Erlebnisse, Alltags- oder besonderen
Geschichten können einzigartig sein und individuell gestaltet
werden.

Autobiographien u,a. erscheinen u.a. im Verlag Stephanie Feyerabend.
Jetzt hat der Verlag Rotstock dazu noch einen Livstream für
Alltagsgeschichten aus Ostdeutschland eingerichtet.
Bücher sind allerdings langlebiger, wertiger, insbesondere
wenn sie noch nach alter Handwerkskunst hergestellt sind.

Autobiographien gelesen lassen sie intensiver verstehen,
und sind genauso abwechslungsreich wie die von bekannteren
Autoren. Mit Alltagsgeschichten in ganz neue Welten eintauchen,
das bieten Autobiographien, und dank Internet sind diese
Verlage mit etwas Recherche leicht zu finden.
Zwei sind hier bereits genannt.

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, Böcher, Kochbüchern:
1. Ein Teig und viele Möglichkeiten – Mechthild Batzke
2. Suppenapotheke – Anne Simons
3. Ostpreußen – Ehlert
4. Wanderer aus Westpreußen – Alfred Manz
5. Germany 2054 ….

Viel Zeit zu Hause? Basteln ist jetzt auch angesagt.

Wer weitere Lesetipps, Musiktipps … empfehlen möchte,
bitte Mail an: www.potpourri-see.de

Mittwoch, 09. Dezember 2020

Die Temperaturen sind einstellig Richtung Minusgraden mit
örtlichen Schneefällen und Glätte auf den Straßen. Die niedrigsten
Temperaturen bis minus 7°C sind im Alpenraum, die höchsten
um 0°C Nordwesten um 0° in Nordwest-Deutschland. Die weiteren
Aussichten: Trocken und nach dem Wochenende 10°C höher.

Gestern wurde in Großbritannien mit der Massenimpfung gegen
Corona (Covid-19) begonnen. Tapfer und positiv lächelnd ließ
sich vor den Kameras eine 90ig jährige als erste impfen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 09.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 20.815
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 590

3.545 mehr neue Infektionen als letzte Woche.

An mehr als 27 Mio. ältere Bürger und Risikogruppen werden
in Apotheken 15 FFP Masken ab Mitte Dezember ausgegeben.

Auf die Zulassungsdaten der Impfstofffirmen Biontech und
Pfizer erfolgte ein Cyberangriff.

Mahnungen der Bundeskanzlerin und Aussagen der Wissenschaftler
treten nun ein. Bundeskanzlerin Merkel sagt authentisch, denn selten sah man sie so emotional wie bei dieser Rede, dass wir als wirtschaftlich, demokratisch starkes Land uns an der Erkenntnis der Wissenschaft (Leopoldina) orientieren werden. Schärfere Maßnahmen könnten
eintreten, die jetzt bis 10. Januar angedacht sind.

Dennoch gibt’s welche, die gegen Corona Maßnahmen in
Stuttgart ohne Masken und ohne abstand auf der Straße
demonstrieren.

Unter Verfassungsbeobachtung steht seit heute die sog.
Keimzelle der Querdenker in Stuttgart.

Heute findet im Bundestag der Abschluss der
Haushaltsdebatte mit einer Generaldebatte statt, in deren
Zentrum ebenfalls Corona steht.

Alle einigt der Wunsch, diese Situation zu schaffen, doch die
Wege scheinen weit auseinanderzuhalten.

Während die AFD noch immer das Virus weitgehend negiert,
bestätigt der Fraktionsvorsitzende Lindner/FDP die
Gefährlichkeit des Virus, will jedoch zielgenauere
Maßnahmen auf diejenigen, die besonders gefährdet sind.
Dann könne die Wirtschaft unter Hygienebedingungen
weiter laufen. Er wiederholte den Satz des Gesundheitsministers
aus dem September, dass man mit dem Wissen von heute, keinen Einzelhandel schließen würde. Er meint u.a., dass die fortwährende
Korrektur der Korrektur, Fragen aufwirft. Die Strategie auf
wissenschaftlicher Basis bei einer Inzidenz über 200 regional
müsste mit berechenbar strengeren Maßnahmen umgesetzt werden.

Gezielt müssten Risikogruppen geschützt werden, gezielt, und nicht
flächendeckend den Handel schließen, so dass Leute draußen,
in der Kälte stehen, frieren. Er bemängelt, die nun eintretenden
Schäden in der Wirtschaft, die mit Unterstützungshilfen (Steuern/Mehrausgaben) stattfinden.

Schon längst hätten FFP Masken an Risikogruppen verteilt werden
müssen oder Taxigutscheine, um ein halbwegs normales
Leben zu gewährleisten. Zukünftige Steuern können nur Betriebe
zahlen, die es überleben. Finanzen stoßen an fiskalische Grenzen.

Egal ob Hilfen von Ländern oder Bund kommen, es bleibt in der Höhe
für Bürger die gleiche Steuerlast. Lindner/FDP mahnt Grenze der
Schulden an, damit die Zukunft gewahrt bleibt und führt aus, dass
die Halbierung der Schulden möglich ist. Er begründet es sachlich, nachvollziehbar. Auch bemängelt er, dass einige eine Vermögenssteuer,
mit einem bürokratischen Tsunamie wollen, von Firmen, die dann
vielleicht nicht mehr existieren.

Es gab Abgeordnete, die darüber gelacht haben.

Er thematisiert auch das angedachte Grundeinkommen einiger
politischer Strömungen, und sagt, dass die Grüne dafür wohl die Steuern erhöhen wollen. Er bemängelt Investitionslenkung durch den Staat und
betont, dass die FDP auf eine soziale Marktwirtschaft setzt. Es geht um
die Schaffung guter Rahmenbedingungen, damit Deutschland für Investitionen wieder attraktiv wird. Er ist gegen zusätzliche Belastungen.

Bürger und Unternehmen, vor allem der Mittelstand und kleine Betrieve, auch Soloselbstständige stemmen die größte Steuerlast.

Entfesselung der Kreativität durch Senkung von steuern und Belastung
Rückbesinnung auf freiheitliche Wirtschaftsthemen, das fordert in dieser Generaldebatte Lindner und kritisiert die große Neuverschuldung.

Nach ihm spricht von der SPD, Rolf Mützenich, der die Verschuldung
gut heißt, um Demokratie zu stärken mit einem anspruchsvollen
Sozialstaat, und er befürwortet weitere Beschränkungen.

Alle wollen in Klimaschutz, Arbeitsplätze, neue Mobilität
investieren, nur auf recht unterschiedlichen Wegen:
Eine Seite will mit mehr freiheitlichen, sozialen Anreizen arbeiten,
und die andere Gruppe will mehr das private Vermögen anzapfen,
bzw. sie will private höhere Belastungen (Steuern, Abgaben, GEZ)‘
.
Der Sprecher Mützenich weist auf ein neues Arbeitsschutzgesetz
durch Einsatz der SPD hin. Doch ist das eigentlich nur eine
Fehlerkorrektur, der eigenen Gesetze aus den 90ern, die seitdem
erst die erweiterte Möglichkeiten schafften, u.a. Werkvertragsauswüchse.

Anita Ali/Linke weist auf die eigentlichen Leistungsträger hin,
und deren schlechte Bezahlung, d.h. wirbt für anständige Löhne
die ihnen zustehen. Was meint Sie in Zahlen, konkret?

Sie kritisiert mangelnde, zu langsame, zu geringe Hilfen,
mit Hinweisen darauf, wo bisher wo Hilfen hingegangen
sind. Sie weist auf Bevölkerungsgruppen wie Minijobber, Renter,
sinkende Einkommen an der Basis hin. Doch das weiß man seit
Jahrzehnten. Sie weist auf alle Schwachstellen hin, dass sogar
zu Coronazeiten jetzt wieder Strom abgeschaltet oder Mieter
gekündigt werden kann, aber Lösungen fehlen, denn das
„WIE“ fehlt“ . Auch Eigentümer müssen Grundsteuer,
Abgaben pünktlich zahlen, denn sonst wird ihnen von den
Banken gekündigt. Es wird ein schwarz/weiß Bild
beschrieben und sogenannte Privilegierte in einen Topf
geworfen werden undifferenziert kritisiert.

Was hatte das mit Corona, dem Staats-Haushalt zu tun?

Annalena Bärbock/Grüne beginnt ihre Rede mit Lob, für
diejenigen, die jetzt in der Krise an der Basis solidarisch
agieren, und ersucht nach Schutz für die Schwächsten in der
Gesellschaft und den Schwachen in der Krise. Sie mahnt pragmatische
Lösungen an, besonders für Schulen, an denen noch nicht
einmal Luftfilter (Entwicklung vom Max Plank Institut ab 200 € …)
eingebaut werden dürfen.

Hilfen müssen nachhaltig geerdet werden, mit Lerneffekten,
und sie kritisiert die FDP (Lindner) als sog. „Kapitalisierer“, aufgrund vergangener Erfahrungen mit „Privatisierungswellen im medizinischen Bereich“?

Und weitere Kritiken folgen, besonders die Ausgaben für Mobilität,
Luftverkehr, abgekoppelt z.B. von Steuererstattungen vom
Verschmutzungsgrad, größeres, teureres Auto mehr Rückerstattung,
kleineres Auto weniger Rückerstattung, u.a.

Sie vermisst Weichenstellungen, bemängelt Abwartungshaltungen,
sie will Politik, die lenkt. Sie weist auf geostrategisches Kalkül von China,
hin u.a.m um Abhängigkeiten zu schaffen. Konkrete Lösungen seien gefragt.

Schon wieder Lächeln bei einigen.

Als der Haushaltsexperte der FDP Otto Fricke interviewt wurde,
betonte er, dass in dieser Debatte schon Wahlkamfstimmung
aufkam.

Seine Position verglich er mit dem, was der Bürgermeister von
Tübigen umsetzte, das würde soziale Marktwirtschaft ausmachen.
Es ginge um jenem welche den meisten Schutz benötigen. Große
Gruppen mästen genau differenziert werden, wo und was, z.B. Seniorenheime usw.m eine Liste erstellen, und diese abarbeiten.
Auf Gefährdete müsse man sich konzentrieren, um diese zu
erreichen, und nicht global schließen.

Mit Leistung Erwirtschaftetes (Grundidee geht an Länder)
wie Betriebsvermögen, oder wie soll Haus in teurer Lage bewertet
werden, wenn es doch nur bewohnt wird u.ä., solche Bewertungsn
führen zu Ungerechtigkeiten. Er stellt den Leistungsgedanken in
den Mittelpunkt, es muss nach Leistung gehen. Er hat nicht gehört,
der Staat muss weniger ausgeben.

Steuersätze müssen progressiv sein, aber ….dass wirklich die
mehr zahlen, die wirklich viel haben. Er führte Geschäftsstellenverlagerungen und Tricks der wirklich großen an,
denn sonst würde am Ende der kleiner Mann zahlen.

Beim Bürger kommt das Ganze so an, als wenn es so,zusein scheint,
dass das heruntergesparte Gesundheitssystem das noch dramatischere Problem ist, welches schlecht bezahlt und einen schlechtem Personalschlüssel hat.

Immer weniger sollen mehr für weniger Geld leisten. Etliche verließen
den Beruf. Es bestehen offensichtlich mangelhafte Rahmenbedingungen.

 

Dienstag, 08.Dezember 2020

 

Das Wetter bleibt winterlich kühl.

Die Verhandlungen in Brüssel mit dem BrexitHandelsabkommen,
mit dem Ziel für eine Einigung zum Jahresende, laufen weiter.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 08.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 18.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 14.054
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 423

Sachsen hat am Wochenende einen Aussichtsturm mit zuvor
gesammelten Laken verhüllt. Sie wurden so zusammengenäht,
gestaltet, so dass der Aussichtsturm jetzt wie eine riesige
Kerze in der Landschaft von Taucha steht. Ein Hoffnungslicht!

 

Montag, 07. Dezember 2020

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 07.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 4.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 12.332
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 147

Bayern verschärft die Beschränkungen mit Ausgangsbeschränkungen, Wechselunterricht in Schulen (Wechsel zwischen Präsenz-und Digitalunterricht, und nachts Ausgangssperren in Corona Schwerpunktgebieten.

Der Staat scheint stark zu sein, wenn man die ausgeschütteten
Unterstützungshilfen betrachtet. Worin es scheinbar zu kranken
scheint, ist die Verteilungsferechtigkeit.

Nur einfach nach Steuererhöhungen u.ö. zu rufen, klingt derzeit
befremdlich, denn z,B. von fast prekäre Arbeitsverhältnissen werden zwar Arbeitgeberanteile für Sozialbeiträge bei Geringverdienern einbehalten, geleistet wird in der Krise nicht. Geringverdiener erhalten noch nicht einmal Kurzarbeitergeld.

Eine gute Ausbildung sichert den Lebensstandard. Dieser Spruch wackelt jetzt in der Krise. Selbst Großfirmen, die Hilfen erhalten haben, entlassen, schließen Standorte, verlagern ins Ausland (geringere Kosten, weniger Steuern, niedrigere Löhne…)…Einige! Es trifft alle Arbeitnehmer bei diesen Firmen, z.B. in Bremerhaven schloss die Windparkproduktion (Siemens), angeblich ausgelöst durch mangelnde bzw. gedrosselte Windkraftabnahme.

Der Ruf nach höheren Steuern motiviert zu größerer Anstrengung die gut ausgebildeten Kräften (mehr zu verdienen) nicht sonderlich, wenn wenn der steuerliche Progressionsbauch bereits bei gut bezahlten Fachkräften abgreift. Frustrierend wenn Steuersparfirmen mit Sitz nicht in Deutschland von Steuerlasten weitgehend unberührt bleiben, oder sogar in der Krise auch noch deutsche Unterstützungsgelder bekommen und annehmen.
So manche alleinerziehende Krankenschwester vermißte oder
wartet auf anerkennende, wertschätzende Bezahlung.

Das Geld ist da, bzw. in der Vergangenheit wurden oft
Steuerüberschüsse veröffentlicht. Schade, wenn Debatten
dennoch auf reine Erhöhungsforderungen verkürzt verharren.
Wenn Geld bei Schulen nicht ankommt, dann beginnen auch
Debatten über Verteilung, weiter reichen sie kaum.

Entweder oder Debatten, sie verschärfen sich bedenklich, so wie
bei der Rundfunkerhöhung. Der Streit währt. Mitten und der
Krise soll auch hier der Beitrag erhöht werden. Es sind zwar
nur 0,86 ct. pro Haushalt, macht zusammen zirka 400 € Mio.aus.
Es geht um rund 400 Mio. €, wie eine indirekte Steuererhöhung.
Die Linken, Grünen, SPD wollen das unbedingt.

Das Leben läuft weiter mit Corona, z.B. ein denkmalgeschütztes
Fachwerkhaus ( erbaut um 1500 denkmalgeschützt) in Marsfeld
wird verrollt, d.h. es wird auf Holzstämme gesetzt, die wie auf
Rädern das Haus zum neuen Standort rollen. Dort wird es als
Museum ausgebaut.

SalesForce will Konkurrenz zu Microsoft aufbauen.

ENBW II will den größten Solarpark ausbauen.

Während Haribo in Ostdeutschland seinen Standort schließen
will (es heißt, es wurde in den letzten 30 Jahren nicht bzw. nicht genügend o.ä, investiert, nur Gewinne abgeschöpft und jetzt will man nur westdeutsche Standorte erhalten) gibt es auch positive Beispiele, z.B. ein Bauunternehmer (Robert Krüs) stellt ein und bildet aus.

Der Logistik/ Transportbereich ist überlastet, insbesondere
aus Asien. Die Transportkosten verteuern sich.

Der Hunger nach Freiheit und Technik lässt sich für manche
in Computerspielen ausleben. Dort fühlen sie sich glücklich
und entspannt. Es ist fast wie eine Flucht vor der Realität. Somit
blicken Spieleprogrammierer positiv in die Zukunft. Bekannt
in der Szene ist das CD Projekt in Polen, Warschau.

Während alle momentan die Perfektion im Digitalen, in KI
sehen, stimmt es nachdenklich, wenn diese Insider sagen,
wenn wir nicht aufpassen, wird die digitale Zukunft brutal.

Wer hat das gesagt? „Nur Maschinen verstehen Maschinen.“
(Lesch)

Weihnachtsmärchen leben oft davon, dass Richtlinien human
angepasst zu einem glücklichen Ende finden. Wer kann sich,
vorstellen, dass in einer Welt, die nach digitalen Regeln funktioniert, dann diese klar strukturierte KI noch solche „Weihnachtsmärchen“ zulässt, die jetzt täglich irgendwo auf der Welt statt finden?

Die Welt kann sehr kalt werden, wenn wir diesen Raum der
Technik opfern, unsere Gefühlswelt absolut Maschinen unterordnen.

Schöne Projekte gibt es, z.B. ein Familienwanderweg. Das ist
ein Wanderweg/Waldpfad im Saarland den Ehrenamtliche seit
fünf Jahren betreuen indem sie sog. Märcheninseln /Figuren
platzieren. Sie schaffen Traumwelten, Überraschungen nach
so mancher Wegbiegung mit positiver Wirkung auf die
Stimmung, Kraft für die Seele.

 

Sonntag, 06. Dezember

 

Zweiter Advent, Überraschungen bringt der Nikolaus, und
das Wetter auch, denn es soll zeitweise schneien.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 06.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 10.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 17.767
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 255

Die Fallzahlen sind nicht absolut, weil über das
Wochenende nicht alle Gesundheitsämter die gemeldeten
Infektionsfälle an das RKI weiterleiten.

Die Krankenhäuser kommen an ihre Grenzen.

Fatal scheint sich auch finanziell die Situation bei den
Krankenhäusern zu entwickeln, welche die höchsten
Covid-19 Behandeln, weil ihre Kosten nicht gedeckt
werden. Kostendeckend bleibt es bei Leerstand der
Intensivbetten,nach der derzeitigen Regelung. Deshalb
hat ein süddeutsches Krankenhaus einen sog. offenen
Brief geschrieben, damit der „Mehraufwand“ vergütet
wird, und nicht mit der Gießkanne leer stehende Betten.

Es werden dadurch sogar Insolvenzgefahren bei Krankenhäusern,
die mit vielen Covid-19 Fällen ausgelastet sind.

Achtung bei UV Licht! Es muss immer so verarbeitet (verdeckt/versteckt)  werden, dass es für Bluckkontakt unsichtbar bleibt, denn für Sehorgane  darf es nicht sichtbar sein.

Darauf muss beim Kauf dieser Geräte geachtet werden –

Nie sichtbar darf UV Licht sein.

Unsichtbar, also gut verbaut  soll es die Corona Viren vertreiben, unschädlich machen.

Das zweite Adventswochenende ist normaler Weise die umsatzstärkste Zeit, Das ist dieses Jahr anders. Es müssen Kontakte reduziert werden.

 

Samstag, 05. Dezember 2020

 

Winterlich eingehüllt, örtlich Schneeregen.

Russland, mit eigenem Impstoff -Sputnik V-, beginnt, obwohl die dritte Testphase noch nicht abgeschlossen ist, wie Großbritannien nächste Woche mit Massenimpfungen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 05.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 15.100
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.318
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 483

Weitere Impfstoffe stehen vor der Zulassung.

Erst am 29. 12. wird entschieden, welche Impfstoffe den
strengen Kriterien in Deutschland genügen.

Auch das noch!

Ausgerechnet Kinder bestahlen hungrige Einbrecher. Nach
Feierabend entwendeten sie aus einem Kindergarten in Stuttgart
mehrere   K I L O   Kuchen und flüchteten damit unerkannt.

Ein Waschbär hatte es sich im Schaufenster eines
Modegeschäfts gemütlich gemacht. Beim Eintreffen der
Polizei versuchte er sich zu verstecken, ließ sich
dann aber doch widerstandslos nach draußen führen.

Vor einigen Tagen : Wie ein Plüschtiere klammerte sich
ein kleiner Coala an einen Tanenbaum, gelangte mit ihm
ins Wohnzimmer und wurde erst entdeckt, als er die Nadeln
des Baumes vernaschte. Mit einem Sack über dem Kopf
setzte man ihn auf einen großen Eukalyptusbaum, wo
er ruhig weiter fraß, Eukalyptusblätter.

 

Freitag, 04. November 2020

Deutschland

Das Wetter bleibt winterlich kühl, mit knappen Plusgraden
und örtlicher Glätte.

In Österreich hatte ein Finanzminister einem Investor verraten,
wieviel er bieten müsse, um einen Konkurrenten auszustechen.
2004 konnte der Investor dadurch vom Bund 60.000 Wohnungen
kaufen. 1% der des Kaufpreises hätte der Minister erhalten, rund
10 Mio. €. Jetzt erhält er 8 Jahre Haft.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 04.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.449
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 432

Gesamte aktive Infektionszahlen: 304.279, so hoch sind derzeit die Zahlen, dass die Gesundheitsämter nicht alle Infektionen nachverfolgen können.

Städtevergleich
Hamburg in den letzten 24 Stunden 306
Berlin in den letzten 24 Stunden 1.244

Fallzahlen in den letzten 24 Stunden
Mecklenburg Vorpommern 180
Saarland 148
NRW. 4.671
Bayern 4.411
Baden-Württemberg. 3.071

Im Vergleich zu den statistischen Zahlen Verstorbener im
November 2016 bis 2019 sind es zu jetzt rund 5% mehr in der
ersten Novemberwoche, im Oktober waren es 4%.

Das Problem ist vor allem die Unberechenbarkeit der schweren
Verläufe mit notwendiger Beatmung, Belastung des
Gesundheitssystems und der unberechenbaren Langzeitfolgen.

In Düsseldorf ist der Karnevalsumzug abgesagt.

Mitten in der Krise soll der Rundfunkbeitrag erhöht werden?
Erst war die CDU dagege, jetzt entlässt in Sachsen-Anhalt
Ministerpräsident Haselhoff seinen Parteikollegen, den
Innenminister Stallknecht, wegen , so heißt es, weil er in einem
Interview „den Koalitionsbruch und die Möglichkeit einer
Allein von der CDU gebildeten Minderheitsregierung in den
Raum gestellt “ habe. Das wäre nicht abgesprochen gewesen,
also gilt das als Vertrauensbruch. Was will die CDU? Doch
eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags?

Der Mittelstand ist mit der November-Corona-Hilfe unzufrieden.
Nur 3,7% von 1200 Unternehmen empfinden die Hilfen als
unbürokratisch und unkompliziert. 78% beantragen die Hilfen
nicht. Die Hilfen kommen bei den meisten mittelständischen
Unternehmen nicht an.

Schwierig ist das auch für Kinos, Verleiher, weil die Hilfen
aufgrund der Regelungen noch nicht mal die Mietkosten
abdecken können, z.B. bei Multiplex. Mehrere Standorte werden
als ein Standort betrachtet oder ist eine Leinwand zu viel, schon
ist evtl. ein Kino nicht mehr berechtigt usw., es sind die bekannten
harten Schnitte, ohne fließende Übergänge:
„Der eine bekommt, der andere nicht.“

Ab heute können sich Lehrkräfte oder Erziehungskräfte selbst
testen mit Zahlung durch das Land, für Pflegeeinrichtungen trägt
der Bund die Kosten. Eine Viodeoeinweisung soll helfen.

Dennoch wird vor einer trügerischen Sicherheit gewarnt.

Logistische Probleme verzögern die vollständige Auslieferung
des Impfstoffes, aber er ist unterwegs.

Wer heute am Barbaratag Kirschbaumzweige abschneidet
und in die Vase steckt, hat zu Weihnachten einen blühenden
Zweig, wenn er Glück hat.

 

 

Donnerstag, 03. Dezember 2020

Österreich beschließt einen strengere. Lockdown. Restaurants und
Hotels sollen geschlossen bleiben. Wer zwischen 07.12. bis 10.01.21
einreist, muss 10 Tage in Quarantäne gehen.

In der Schweiz wurde ein Mittelweg zwischen Strenge und Freiheit
gewählt, d.h. es wurden kaum Corona Schutzmaßnahmen
vorgenommen. Die Warnungen würden nicht so ernst genommen
wie anderswo. Jetzt im November sind nun die Infektionszahlen
so hoch wie kaum irgendwo. Die Situation ist mit anhaltenden
Spitzenwerten angespannt. Trotz Triage (Krankenhäuser sind
voll und entscheiden, wer noch behandelt werden kann) Situation,
bleibt es beim relativen liberalen lockeren Teil-Lockdown.

Biontec liefert aufgrund einer Notfallzulassung (Haftungsaussetzung)
seinen Impfstoff (mit minus 70°) nach Großbritannien. Dort wird bereits
ab Montag gegen Corona geimpft, mit zuerst 800.000 Dosierungen.

In Russland und China wird seit längerem geimpft, allerdings
ist auch dort nicht bekannt, wie lange der Impfstoff wirkt.

Bei aktuellen Bildern aus östlichen Nachbarländern fühlt
man sich manchmal mental um Jahrzehnte zurückversetzt,
während KI (Technologie) rasant fortschreitet. Um Grundrechte
muss gekämpft werden, Menschen demonstrieren um kleine,
aber für sie wichtige Freiheiten, z.B. soll in Polen den Frauen
Abtreibung verboten werden. Frauen demonstrieren seit
Wochen und in anderen Ländern Unruhen,
Einschüchterungsversuche …

Einige der Regenschirmdemonstranten in Hongkong schickt
China monatelang in Haft, z.B. Joshua Wong für 13 Monate.
Damit erhofft man sich, den Kampf nach Unabhängigkeit
zum Schweigen zu bringen.

Bei uns demonstrieren verschiedenste Gruppierungen
gegen die Coronamaßnahmen und andere wollen noch
mehr Freiheit. Ihnen genügt die Präsenzdemokratie
nicht. Sie wollen Bürgerrntscheide, um mehr an
Entscheidungen beteiligt zu werden. Eine Petition
https://misanthrope.blogger.de/stories/2787658/
ist in Umlauf, mitten in der Corona Krise. Demokratie
in Deutschland funktioniert.

Chinas Sonde ist auf dem Mond gelandet. Damit reiht es
sich in Punkto Raumfahrt hinter Russland und Amerika ein.

China wird wirtschaftlich stärker, insbesondere durch
die neu gegründete Freihandelszone, die stärker sein soll
als die von Nordamerika.

China wird voraussichtlich 2020 das einzige Land sein,
dass wirtschaftlich gestärkt aus diese Krise herauskommt.
Auch damit will es seine Überlegenheit darstellen.

China rüstet auf und ist auf dem Weg zu einem Systemwettbewerb,
heißt es. Nachrichten vermelden, dass sich deshalb die NATO
gestern damit befasste.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 03.12.2020 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.046
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 479

Da erst nach 14 Tagen die Auswirkungen von Corona-Maßnahmen
und Anwendungen sichtbar werden, weiß man noch nichts über
deren Wirkung, denn die Infektionszahlen bleiben weiter hoch.

Dutzende Impfzentren werden neu aus dem Boden gestampft,
damit eventuell bereits in 14 Tagen, spätestens im Januar, die
Corona Impfungen beginnen können.

Der Corona R-Wert dümpelt um 1,00 herum. Wesentlich
unter R Wert 1,00 soll er mit dem Teil-Lockdown sinken.

Täglich beklagen inzwischen in Europa rund 5000 Familien
einen Todesfall an oder mit Corona.

Bei dem Schlachthof Tönnies haben sich 172 Mitarbeiter
infiziert.

Der Teil-Lockdown wird bis 10. Januar 2021 verlängert. Dann soll
auch die Zeit der finanziellen Großzügigkeiten vorbei sein.
Finanzielle Staatshilfen, die aus Steuergeldern fließen, sollen
dann gezielter und sparsamer eingesetzt werden.

Gestern wurde bekannt, dass der Reiseveranstalter TUI seine dritte Überbrückungshilfe bekommt. 1,1 Mrd. durch ein privat ausgehandeltes
Finanzpaket mit Banken, plus Staatshilfen von 700 Mio., um
eine Zahlungsunfähigkeit zu verhindern. TUI hofft , dass für den
Sommer das Reisegeschäft wieder anziehen wird. Doch auch TUI
hat als Konkurrent Onlineangebote im Nacken.

Inzwischen wird diskutiert, ob Überbrückungshilfen von 75%
des Vorjahresumsatz nicht zu hoch seien, ob man bei der
Planung Umsatz nicht mit Gewinn verwechselt habe. Die
Diskussionen darüber werden nun intensiver geführt.
10 Mrd. (Steuergelder) würden zu viel ausgegeben, die
anderswo besser eingesetzt wären, auch weil sogar sog. Ketten
Hilfen erhalten, die mit einem sog. Steuersparmodell agieren,
wie z.B. Starbucks, die kaum Steuern in Deutschland zahlen?

Mittwoch 02. Dezember 2020

 

Journalisten haben es in der Türkei immer schwerer,
welche von der offiziellen Linie abweichen oder Kritik                     am Präsidenten üben, müssen lt. Deutscher Medienaussagen
mit Schikanen/Verhaftungen rechnen.

In Großbritannien beginnt ab Nächte Woche
bereits die Corona Impfung.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Deutschland

Jetzt Stand RKI 02..12. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 17.270
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 487

Rundfunkbeitragserhöhung: Grüne und SPD wollen das,
die CDU ist dagegen. Sie kann sich gegen die Erhöher
nur durchsetzen, wenn sie die Abstimmung der AFD
akzeptiert, welche ebenfalls gegen die Rundfunkerhöhung
sind.

Autogenes Training hilft,mspazieren gehen, um das     Gleichgewicht wieder herzustellen oder zu behalten,                        könnte helfen, um die Gedanken im positiven Gleichgewicht            zu behalten.

Die Corona Warn up ist aktualisiert, und soll ständig den Anforderungen technisch angepasst bleiben.

 

Dienstag, 01. Dezember 2020

 

Pünktlich zum metereoligischen Winteranfang schneit es in Deutschland.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Deutschland

Jetzt Stand RKI 01.12.- 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 19.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 13.604
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 388

Die Infektionszahlen verharren auf einem hohen Niveau.

Aktive sind z.Zt. 306.959.

Der R Wert ist gestiegen, auf 1,04.

Die Krankenbetten  sind in ganz Deutschland mit 3.926 Covid-19 belegt und 2.319 Kranke werden intensiv beatmet. Das ist die die Crux dieses Virus, es kann tödlich sein, kann, deshalb ist eine Impfung die eigentliche Lösung.

Es gibt ein sogenanntes Nord-Süd Gefälle, mehr Infektionsfälle im Süden, aber auch in Sachsen und Sachsen Anhalt.

Die  Inzidenzzahlen haben sich in den bisherigen Schwerpunktgebietenn geringfügig gesenkt:

Passau 549,2

Hildburghausen /Thüringen  519

Die Zahlen verharren auf hohem Niveau.

Irritierend ist, dass das Corona Virus sich erst in Italien so  gefährlich verändert haben soll ( mutiert ), dennoch bleibt unbestritten, dass es zuerst in China aufgetreten ist. Prof., Kekulé (Viruloge) hat lediglich im Sommer rein wissenschaftlich es als die sog. G-Variante identifiziert/bezeichnet, also rein wissenschaftlich argumentiert/ als Publikation.

Ein 51jähriger rast mit hoher (100 kmh?) Geschwindigkeit mit seinem SUV 1500 durch die Fußgängerzone in Trier. (wahrscheinlich eine Amokfahrt) Erwar alkoholisiert, 1,4 ‰. In einer geschichtsträchtigen Stadt mit viel Lebensflair, einer Universitäts-/Studentenstadt.

Aufgrund Corona war die Fußgängerzone, festlich mit Weihnachtsbeleuchtung geschmückt, nicht so belebt wie
sonst, dennoch gibt es mehrere (20? 4 Tote, darunter 1 Baby-   9Wochen alt mit dem Vater und  weitere Schwerverletzte) Opfer. Die Polizei konnte ihn  relativ schnell stoppen und Rettungskräfte waren kurz darauf vor Ort.

Der Fahrer hat Geschäftsfronten/Auslagen, Tische/Stühle
wahllos vor den Läden mit seinem Auto verwüstet…

Nachdem die Rettungswagen usw. weg gefahren sind,
leuchtet die Weihnachtsbeleuchtung über einer
menschenleeren, eigentlich schönen Straße, jetzt gespenstisch einsam.

So etwas gab’s in dem gemütlichen , historischen Trier noch nie. Leider lieferten Fernsehbilder immer wieder mal so schreckliche
Bilder aus anderen Städten, begonnen hat so etwas
rückblickend erst in den letzten Jahren. Solche Brutalität
macht alle zunehmend fassungsloser.

Einfach mal abschalten – dachte sich VW ? Interessant wird das sogenannte „Thermofenster“, d.h.  bei Temperaturen, bei Fahrten in denen sich die Temperatur erhöht, dann wird der Diesel dreckig. Beim Test, blieb er sauber. Das beschäftigt noch immer die Gerichte.

Denn überall kämpfen Menschen für das Leben, positiv, so auch mit fair Trade, wie folgendes Projekt zuversichtlich zeigt. Ein Leuchtturm mitten in dem Coronatunnel, nun mutig mit Retro, moderne Idee und Umsetzung.

Nachhaltige Energie, grüner Wasserstoff, der dort durch Windräder und Solar gewonnen wird, soll lt. Regierungsmitteilung  (Altmeier), demnächst nach Deutschland importiert werden. Für,den Normalverbraucher irritieren,Möwen man bedenkt, dass hier produzierte Engergie mangels Netzkapazität nicht eingespeist werden kann?

Verschwundenes lebt länger! Individuell! Ein Tante
Emma Laden als neues Projekt lebt auf, selbst gezimmert,
funktioniert, schafft Arbeitsplätzlie, dank der Direktbelieferung
von 12 Bauernhöfen und 5 Fremdlieferanten.

Frisch und regional, mit kurzen Wegen zum Verbraucher,
und alles preislich so akzeptabel, dass Kunden dieses Angebot
wohnortnah (Zürich) gerne annehmen.

Montag, 30. November 2020

 

Die Schweiz hat in ihrem Volksentscheid gegen ein
strenges Lieferkettengesetz gestimmt.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Deutschland
Jetzt Stand RKI 30.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 11.169
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden an/mit Corona 125

Eine Notfallzulassung für Impfstoff gegen Corona plant die amerikanische Firma Moderna in der EU.

Wegen der Krise könnten die Sozialbeiträge steigen,
lt. Minister Heil.

Länder sollen sich an den Corona Hilfen beteiligen. Es
kündigen sich Diskussionen der Geldverteilungen an.
Bundesfinanzminister Scholz sagt, dass Wachstum das
Wichtigste ist, will aber mehr steuern, besonders bei
besser Verdienenden, meist den gut ausgebildeten
Fachkräften (Mittelstand).

Während SPD nun die Steuern erhöhen will, will
die CDU die Steuern senken, um Anreize zu schaffen,
die Wirtschaft anzukurbeln.

Wer sagte? Die Leistungsträger ziehen die Lokomotive,
oder so ähnlich. (Churchill)

Eine Steuerpauschale für (angeordnetes) Homeoffice ist geplant,
auch wenn kein eigenes Arbeitszimmer vorhanden ist, begrenzt
für die Coronazeit.

Positiv: Die Treibhausgase sind auf dem niedrigsten Stand
seit 30 Jahren.

 

Sonntag 29. November 2020

Deutschland

Erster Advent, mit viel, viel Hoffnung, dass die
Impfaktion gegen Corona bald beginnt.

Innenstädte sind derzeit ziemlich leer, das wird sich
dann ändern, und einige Geschäfte setzen Onlinehandel
etwas mehr ein.

Eifrig wird daran gearbeitet, dass es an Schulen besser
laufen soll. Doch noch gelingt das nicht überall, denn Elektroleitungen
halten nicht stand, wenn Absaugeinrichtungen überall
eingesetzt werden sollen, lüften frieren bleibt Thema, und
sogar ein installiertes Glasfaserkabel (Düsseldorf) darf
nur gedrosselt 30% leisten, damit diese Schule
gegenüber anderen Schulen nicht bevorteilt wird u.ä.
verwirrende, unterschiedliche Regelungen gibt’s. Warum
Gelder für Digitalisierung noch immer nicht voll abgerufen
worden sind, bleibt unverständlich, wenn es heißt, dass
es an Vorschriften liegen soll?

Einheitlichkeit fehlt auch bei Hundeschulen, z.B. unterschiedliche
Regelungen in NRW, und auch noch von Stadt zu Stadt. In einer
Stadt darf Wissensvermittlung erfolgen, in der anderen
dürfen nur Welpen gefördert werden. Hundeschulen
unterliegen als Bildungseinrichtungen unterschiedlichen Weisungsabteilungen.

RKI Stand 29.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 11.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 14.611
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 158

Am Wochenende leiten nicht alle Gesundheitsämter die
Gemeldeten Infektionen weiter.

Corona Atemtests (Plasmion), ein sog. Spektrometa
wollen zwei Entwickler (Jan und Christian Wolf)
nächsten Sommer auf den Markt bringen. Sie liefern
sofort ein Ergebnis. Es soll ähnlich wie bei dem bekannten
Alkoholtest funktionieren. Bereits jetzt liefern sie zu 80%ig
richtige Ergebnisse.

Veränderungen des Stoffwechsels verändern die Atemluft,
und können anhand Biomarkern die Corona Infektion messen.
Durch das schnelle Erkennen könnte wieder mehr zur Normalität zurückgekehrt werden.

Zum Einsatz könnten sie in Fußballstadien oder anderen
Veranstaltungsorten kommen.

Dieses Jahr gibt es ein alternatives Sylvesterfeuerwerk,
also weitgehend ohne Pyrotechnik. Positiv betrachtet,
die Feinstoffbelastung wird geringer. Die unterschiedlichsten
Ideen für Alternativen machen die Runde, z.B.Laserbilder,
Bodenfeuerwerk …

Samstag, 28. November 2020

Finnland hat das niedrigste Infektionsgeschehen mit
dem landesweiten Inzidenzwert von rund 69. Die Gründe
dafür werden in der landestypischen Architektur vermutet:
Weite Entfernungen von Häusern, weiträumige Besiedlung
und sozial die Konzentration auf die Kernfamilie, ohne viele
sog. lockere Netzwerktreffen. Außerdem hält sich die
Bevölkerung an die AHA + L (Hygiene, Lüften…) ohne
Demonstrationen gegen die Coronamaßnahmen.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Deutschland
Jetzt Stand RKI 28.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 14.900
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 21.695
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 379

Überbrückungshilfen mit Orientierung an Umsätzen des
Vorjahres werden mit bis zu 75% an Selbstständige versprochen,
die von den wirtschaftlichen Teil Beschränkungen (Schließungen)
betroffen sind. Über die mittelbar betroffenen Wirtschaftszweigs,
die von Aufträgen der z.zt. geschlossenen Einrichtungen
ebenfalls betroffen sind, wird weniger bekannt. Das
Konkursgesetz tritt mit seinen Bestimmungen ab Januar
wieder in Kraft, dann wird sich genaueres zeigen, mit
wieviel Betrieben es weiter geht.

Onlinehandel funktioniert, z.B. Amazon soll seinen Wert
seit März bis jetzt von 2 Mrd. verdoppelt haben. Erstaunlich
ist allerdings, dass u,a., neben vielem anderen, der Wegfall
der MwSt. vor rund 20 Jahren den kometenhaften Aufstieg
beflügelt haben soll, unter Ausnutzung unserer Daten,
die sie trackten, also kostenlos einkauften, ohne, dass
Betroffene es wußten.

Erlaubt? Warum?

Jeder Betrieb muss für den Einkauf seiner Wäre Geld
bezahlen.

Insgesamt bleibt die Corona Lage wirtschaftlich vor Ort
schwierig. Es zeigen sich immer mehr Läden, die
ganz Feierabend machen.

Auch Gaststätten wollen/können zur Weihnachtzeit,
wenn das Öffnen unter Hygienebedingungen erlaubt
ist, nicht öffnen.

Wahrscheinlich unter diesem wirtschaftlichen Druck
bröckelt die BUND Länder Einigung schon wieder:
Einige Länder wollen Hotelübernachtungen über
Weihnachten und Schleswig Holstein wollen
Nagelstudios die Öffnungen ab Montag erlauben.

Zirka 500 Leute versammeln sich derweil in einem Raum, zu einem Parteitag (AFD). Das Gericht musste eingeschaltet werden, damit die Coronamaßnahmen (Masken …) eingehalten werden, und irgendwo draußen in Deutschland wird wieder gegen die Corobamaßbahmen demonstriert, während in Krankenhäusern Corona Erkeankte um das Gesundwerden kämpfen.

 

Freitag, 27. November 2020

 

Novemberwetter, diesig, um 10°C tagsüber.

China will mit Anti-Dumping-Zöllen australische Einfuhren
schwächen, zwischen 107,1 bis 212,1%. Momentan ist China
der größte Absatzmarkt für australische Weine.

Italien meldet an nur einem Tag 820 in Zusammenhang
mit Covid-19 Verstorbene.

Deutschland
RKI Stand 27.11. – 00.00 Uhr

Aktive Corona-Fälle zur Zeit insgesamt in Deutschland 306.432.
Der Reproduktionsfaktor liegt bei 0,76 (100 stecken 0,76 an).

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.806
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 426

Auf hohem Infektionsniveau sind die Infektionszahlen
jedoch noch relativ stabil.

Verzögert, seit den extremen Infektionsanstiegen,
füllen sich nun die Intensivbetten in den Krankenhäusern.

Jede 10. Schule ist von Corona betroffen.
3.169 Lehrer sind infiziert und rund 11.000 in Quarantäne.
Rund 200.000 Schüler sind in häuslicher Quarantäne.

In Deutschland liegt der durchschnittliche Inzidenz
Wert der letzten Woche bei 140. ( Auf 100.000 gibt es                    140 Infizierte)

Als Hauptansteckungsquelle soll der häusliche Bereich gelten, heißt es in verschiedenen Statements.

Nach Hildburghausen/Thüringen (Inzidenz 630) ist
Passau (Inzidenz 440) jetzt der zweitstärkste
Corona-Schwerpunkt, und verhängt Ausgangssperre.
Alle Schulen laufen in Bayern im sogenannten
Notfallbetrieb.

Wegen der evtl. strengen Corona Maßnahmen, erhielt
der Landrat Thoma Müller /Hildburghausen Drohungen in den Netzwerken, und steht jetzt unter Polizeischutz. In Hildburghausen. sind sämtliche Intensivbetten im Krankenhaus belegt.

Was passierte noch?

Für Betriebe über 50 Beschäftigte soll es keine Werkverträge
und keine Leiharbeit mehr in der Fleischindustrie geben ( Und
woanders?). Noch in diesem Jahr soll das Gesetz verabschiedet werden, um am 1. Januar 2021 in Kraft treten zu
können.

Beschlossen haben Abgeordnete sowohl höhere
Anwaltshonorare als auch niedrigere Inkassogebühren.

Sie stimmten auch der Pflicht zum Fingerabdruck im
Personalausweis zu.

Der Schweinepreis sank zuletzt um zirka 40%, wegen der in
Brandenburg und Umgebung grassierenden afrikanischen
Schweinepest, die sich schon seit 2015 im angrenzenden
Polen ausbreitetete. Noch immer wird beklagt, den Zaun
nicht rechtzeitig errichtet zu haben.

Die Medien strahlten gestern ihre Recherchen über Planungen
der Schufa aus, die der Schufa die Erlaubnis bei künftigen ( jetzt?)
Schufa Anfragen zur Kontobewegungsrecherche ermöglichen kann.

Die einzelnen Kontobewegungen (Zahlungsposten)  des Einzelnen sollen mithilfe von Computerprogrammen analysiert werden, z.B. wie hoch sind die Ausgabeposten sind und wofür, um vorab Gläsern zu klären, wofür der Anfragende dann ein Risiko ist? Versicherungen … interessiert das, und die Schufa will das liefern?

Unauffällig steht auf Computerformularen ein Kästchen
zum Anklicken im Kleingedruckten, mit dem Zusatz
freiwillig. Stimmen Mann oder Frau freiwillig zu, dann ist
das ein Freibrief für die Schufa?

Doch wer stimmt zu so etwas zu?

Das soll indirekt für weitere Leistungen notwendig sein?
Doch wer lässt seine Kontodaten von Fremden freiwillig
analysieren?

Und ist das überhaupt erlaubt?
Warum? Wer erlaubt das, fragen sich Frauen und Männer.

Die Post übertrifft ihren Paketrekord (1,5 Mrd.) vom
letzten Jahr mit bis jetzt 1,6 Mrd. Zustellungen.

Greta Thunberg (17 Jahre alt) vermeldet aus Schweden
zum Black Friday: „Überkonsum zerstört die
gegenwärtigen und künftigen Lebensbedingungen…“

 

Donnerstag, 26. November 2020

 

Deutschland
RKI Stand 26.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 19.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.268
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 389

Der Teil-Lockdown wird verlängert, das wurde gestern
kurz vor der Nachtruhe verkündet, nach 21.30 Uhr.

Gut 7 1/2 Stunden, mit Pausen hat die Einigung zwischen
den Ländern und dem Bund gedauert. Bereits zum
allgemeinen Feierabend wurde ein Ergebnis erwartet,
doch aufgrund der hohen Infektionszahlen werden die
Beschränkungen sogar verschärft.

Hotels und Gastronomie bleiben bis 20.12. geschlossen.

Zugangsbeschränkungen in Geschäften, während sich in Bussen und Bahnen (ohne UV Licht) gedrängelt werden darf, mit Masken.

Bis 20.12. dürfen sich privat nur zwei Haushalte treffen mit gesamt max. 5 Personen.

Nur zwei Haushalte sollen sich treffen dürfen, mit
bis zu je 5, gesamt 10 Personen an Weihnachten treffen, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

Ministerpräsident Söder will für Bayern noch einiges verschärfen.

Die Partei der Linken/Bartsch sagt, dass die BUND/Länder Entscheidung nicht legitimiert sei.

Wenn allerdings Verschärfungen in Geschäften mit
Hygienestandards weiter eingeschränkt werden, könnte das
„Ein Programm zur Beschaffung neuer Marktanteile für
Amazon sein.“, sagt der Vorsitzende der FDP Lindner, und
meinte wohl den Onlinehandel insgesamt.

Doch als Hör-Empfänger/in taucht unwillkürlich die Frage auf, warum konzentriert sich dann der Handel mit zentraler Werbung
(EHV) auf Google, wirbt mit Google, wenn er den stationären Einzelhandel regional stärken will? Warum gibt’s noch keine „Deutsche Städte Plattform“ über deutsche Suchmaschinen?

Europa?

Gestern beschloss die EU, dass es ein Recht auf Reparatur
geben soll.

Ältere Fahrräder, ältere Geräte lassen sich heutzutage
noch reparieren, ohne Gesetz!

Meist auch heute noch reparierbar, wenn Geräte teurer sind,
dann haben diese meist Schrauben. Das Öffnen der Geräte
ist das eine und der Erhalt langfristig von Ersatzteilen auf dem
freien Markt und nicht „Firmengebunden“. Das gleiche gilt für
eine längere Softwareunterstützung.

Eigene kulturelle Werke werden dadurch vernichtet, eigene
Fotos, Zeichnungen, Texte werden fremd bestimmt vernichtet,
weil fremdbestimmte das sog. „elektronische Schreibgerät“
von der Herstellerfirma abgeschaltet wird?

Wer macht sich darüber Gedanken?

Endlich auch die EU, nachdem für etliche Geräte schon
Feierabend ist.

Warum ist das so sehr anders geworden? Warum fehlen die
Schaltpläne zu den Geräten?

Technisch zwar leistungsfähiger, aber verschlossen und
fremd bestimmt! Zum Beispiel die Fernseher! Transformatoren,
die u.a. entscheidend für die Lebensdauer sind, da geht es
mitunter nur um Cent Beträge beim Einbau! Es wird bewußt
das Billigere eingebaut.

Drucker arbeiten mit Zählwerken, das heißt bei einigen Geräten,
dass diese bei einer bestimmten Anzahl still stehen. Nichts ist
kaputt, doch der Hersteller will, dass Mann/Frau neu Geld
ausgeben, neu kaufen sollen. Händler kennen diese Marken.

Mit der Glühbirne, dem Glühbirnenkartell fing es an, und diese
Lukrativität verlockte, so wie es heute hält ist. Noch nicht
einmal ein Sägeblatt lässt sich heutzutage wechseln.

Es liegt an der Billigproduktion, an schnellen Produktänderungen,
Einstellung von Ersatzteilen, an Geräten mit „schnellem Verkleben,
Verschweißen“ (nichts lässt sich für die Reparatur öffnen) und
damit erhöhen die Hersteller dann auch Verschwendung von Ressourcen.

Es wird also auf Gewinn, auf wegwerfen und neu kaufen produziert?

Apple will demnächst Chips einbauen, die mit Ersatzteilen korrespondieren,
so dass eine Reparatur künftig unmöglich sein soll, vor allem nicht mit frei auf dem Markt erhältlichen Ersatzteilen.

Aber genau das soll ein neues EU Gesetz verhindern, mit dem
Recht auf Reparatur! Es ist erst einmal ein EU Beschluss, während
Amerika schon weiter ist. Dort kann Apple nicht so agieren.
In der EU dauert es noch, evtl. im nächsten Jahr möglich?

Wie lange noch, in der Breite? Denn bei öffentlichen Aufträgen
ist Reparaturverhinderung schon immer verboten gewesen.

Etwas zu spät diese Einsicht, weil eine Generation nicht mehr in Grundkenntnissen umfassend in der Tiefe ausgebildet worden
ist, die z.B. viele Schaltpläne lesen kann. Also eine allgemeine
qualifizierte Ausbildung in der Breite darf nicht verloren gehen.

Es ist 12 ?

Bereits in der Schule muss es dazu aber auch Unterrichtsfächer
geben! Und diese sind wiederum von der Politik abhängig. Die Politik handelt, wie der Bürger will, doch Industrieinteressen haben Lobby?

Eine Kultur unserer Fähigkeiten, diese wieder einsetzen zu können,
Kopf und Hand, für’s selbst gestalten wie kochen, textiles handarbeiten, und reparieren, das muss auch in Schulen nachhaltiger und konsequenter wieder gelehrt werden.

Inzwischen gibt’s Generationen, die noch nicht einmal einen Knopf,  geschweige einen Reißverschluß einnähen können, weil neu kaufen billiger ist? Warum es billiger ist, weiß jeder. Weiß jeder um die Arbeits-, Lieferketten mit Ressourcenverbleib?

Und wie wird das künftig mit dem Auto? Planung?

Neue Abhänigkeiten sind in Planung! Reparieren Feierabend, denn
keine Spur davon, damit Autos auch künftig nachhaltig repariert werden können? Mehr Gift-Müll durch Batterien.
Schon heute ist bei Autos vieles schon nicht mehr so möglich,
so wie es nachhaltig sein könnte. Bei Rücklichtern fängt’s an. Nur ein Birnchen austauschen, selbst, wer hat das zuletzt noch selbst ohne Werkstatt für kleines Birnchengeld tun können?

Vor dem sogenannten Black Friday hat die Gewerkschaft
zum Streik beim Onlinhändler Amazon ausgerufen.

 

Mittwoch 25. November 2020

 

Deutschland

Die Grippeschutzimpfung könnte zu zirka 40% auch gegen das Coronavirus schützen, heißt es in einem von vielen Statements   (Tagesschau Extra). So manche Geißel könnten Impfungen besiegen. Leider vergessen das einige. Besonders gegen Kinderlähmung (Es gibt noch Menschen, die mit diesen Folgen leben müssen, u.a. Beispiele.) war Impfung ein Erfolg. Leben beinhaltet mit zwei Seiten immer Risiko.

Geschätzt werden, dass insgesamt 656.400 Menschen seit dem Corona Ausbruch genesen sind, von insgesamt  geschätzt 961.320.

Alle Zahlen bezogen auf die Gesamtbevölkerung sind geschätzt, denn nicht alle Bewohner wurden und werden getestet, es sind hoch gerechnete Werte, mit Trendaussagen, die sich weitgehend bestätigten.

RKI Stand 25.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden            19.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 18.633
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 410

An Neuinfektionen liegt die Zahl um 1.072 höher
als letzten Mittwoch.

Heute meldet das RKI den höchsten Wert
verstorbener Menschen im Zusammenhang mit
Corona. Bisher lag die höchste Zahl bei 315 in 24 Stunden.

Italien und Deutschland wollen die Skisaison absagen, während Österreich das nicht will, weil die Umsätze fehlen.

Das Fußball-Idol Diego Maradona, Weltmeister von 1986, ist an einem Herzinfarkt gestorben, nur vier Wochen nach seinem 60zigsten Geburtstag und nach einer OP eines Blutgerinsels im Gehirn am 3.11.. Das gab der argentinische AFA Verband bekannt.

Mit Außer Haus Verkauf lassen sich Restaurants immer Neues einfallen. Zum Beispiel in Hamburg wirbt ein Gastronom mit     Roller Skate Drive. Online wird die Pizza bestellt und bezahlt. Weil die Kunden nur in der 50m entfernten Straße parken können, fahren nun Skater ans Kunden-Auto und überbringen in bunten Kostümen gekleidet und  berollten Schuhen tänzelnd  die Pizza an die Kunden, wie bei einer Show.

Was macht ein Opernsänger, der im Zimmer gefangen ist? Er singt von seinem Wohnzimmerfenster aus, festlich gekleidet und schafft Atmoshäre gegen die Einsamkeit. In Frankreich erfreut Stéphané Sénédal mit trainierter Stimme zweimal wöchentlich ab 19 Uhr sein Zufalls-Straßenpublikum.

Die einheitlich erwarteten Verschärfungen kommender Coronamaßnahmen sind noch immer nicht (21 Uhr) bekannt. Seit 14 Uhr wird debattiert, die dann bis 23. Dezember gelten sollen. Weihnachten bis Anfang Januar werden sie etwas gelockert.

Als sicher gilt, dass Sylvesterfeuerwerk dieses Jahr auf großen Plätzen ausfallen soll, damit sich Menschen dort nicht drängen. Für die breite Fläche darf wahrscheinlich das Feuerwerk wie gewohnt in die Luft abgeschickt werden.

 

Dienstag 24. November 2020

Deutschland
RKI Stand 24.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 17.900
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 13.554
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 249

Die Länder sollen sich für morgen über die weiteren
Corona Maßnahmen geeinigt haben. Diese werden
morgen bekannt gegeben.

Bereits klar zu sein scheint, Maskenpflicht in Schulen
ab der 7. Klasse, und in Bayern auch für Grubdschüler
verpflichtend.

 

Montag 23. November 2020

 

Deutschland
RKI Stand 23.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 15.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 10.864
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 90

Die vom Wochenende nicht gemeldeten Zahlen fehlen.
Wichtig: Jede Zahl verbirgt ein Menschenschicksal!

Immer mehr werden negative „sog. sensationelle“ Meldungen
abgelehnt, zum einen, weil sie seelisch negativ überhäufen.
Sie ziehen in Massen die Gefühlslage noch mehr herunter,
das Leben wird noch schwieriger in dieser existenzbedrohenden
Corona-Pandemielage. Zum anderen vermitteln sie das Gefühl,
betont wird ,sie erzeugen das belastende Gefühl‘, dass sich nun
einseitig vieles auf Negatives konzentriert, und die ausgleichende
Differenziertheit auf Sachliches bis positiv Unterhaltendes zu
kurz kommen könnte.

In diesen Zeiten liegen überall bereits die Nerven blank!

Doch nun zeigt Corona mit seinem Brennglas Gefühlslagen offen,
Proteste hier und anderswo, Verrohungen und Egoismen.

Schon immer war es üblich, das Besondere, das Sensationelle
zur Marktsteigerung zu nutzen. Das ist so lange in Ordnung,
wenn das positiv Besondere, das Sensationelle die Gefühlslage
wieder harmonisch ins Gleichgewicht hieven kann. Nicht
leicht in diesen Tagen. Es gibt noch immer Leuchttürme.

Nur wenige ziehen permanent herunter. Es gibt Tabu!
Nicht das Spiel ist gemeint, sonder Menschen, die aufgrund
ihres Äußeren, Anderssein oder Meinung mitunter demontiert
werden, und sollten doch unantastbar bleiben, durch den Satz:

Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Am Arbeitsplatz bedrängt, beschimpft, beleidigt zu werden und
unerlaubt filmen, dann noch ins Netz stellen?

„Man benimmt sich wieder“, dieses Buch bedarf dringend
einer weiteren Verbreitung, in Kindergärten -KITAs, in Schulen, in Zeitungen, in Medien, Verstaltungdn, in Gesellschaft ….

Doch selbst Beleidigungen werden ausgedehnt, so dass
Beleidigungen plötzlich keine Beleidigung mehr seien, wie das
kürzlich ganz klar sogar ein Urteil im Fall der ehemaligen
Ministerin Renate Künast zeigte.

Nicht zu verstehen ist Spuckerei! In öffentliche Waschbecken, auf Straßen mit lauten ekligen Geräuschen, sogar gegen Vorgesetzte, Rettungspersonal ….

Tabus werden gebrochen, Beleidigungen werden
verharmlost, und nur als „auszuhaltende
Beschimpfungen“ lapidar behandelt? Verunglimpfungen sind keine Harmlosigkeiten?

Unerträglich sind manche verbalen „Verletzungen“ die sich schleichend allmählich zu Allmählichkeitsschäden der „Verrohung“ entwickeln. Begünstigt wird das u.a. durch Nichtverfolgunfsmöglichkeiten (Wirklich?)
im Ausland?

Indikatoren gab es immer, erst sanft, leise, vereinzelt:

Auf die Straße spucken! Vorbild soll ein Fußballer gewesen sein?
„Scheiße“ sagen! Vorbild soll einVIP im Fernsehen gewesen sein?
Rapp’s mit unsäglichen Texten. Unverständlich!

„Jede Mücke sticht! Sie sticht, um sich
vermehren zu können.“

Mückenschwärme werden rechtzeitig unschädlich gemacht.
Das ungeschriebene Tabugesetz könnte beginende Verrohung
unschädlich machen? Dazu müsste es wohl nun aufgeschrieben
werden?

So einfach, verkürzt, klar, fast so wie die leicht verständlich wie die 10 Gebote.

Denn einige kennen noch nicht einmal einfache „ungeschriebene“ Naturgesetze, doch auf Entscheidungsposten dürfen sie auch über Eingriffe in die Natur Wichtiges ändern?

Durchsetzungskraft, präsentieren sind auf Entscheidungsebenen vorwiegend gefragt? Welche dieser beiden Qualifikationen sind wichtiger als Sachkenntnis, dass eine Frauenquote in den Dax-Vorständen noch immer abgelehnt wird?

Liegt es daran, dass z.B diese Ablehner noch immer in
Männerrunden entscheiden, mit z.B. nur 20% Frauenanteil abstimmen für ihre biologisch gleich gearteten,
was sich von Parteien, Medien, auch über viele Organisationen usw.
ausweiten ließe? Argumentiert wird allerdings mit „Überregulierung“, dem Freiheitsgedanken …

Zeitverträge machen u.a. nicht nur dem medizinischen
Personal zu schaffen. Sehr deutlich zeigen das Entwicklungen,
Proteste in Spanien, besonders in Madrid, weil dort viel
privatisiert wurde und wird.

Einige Arbeitnehmer kündigen nun, und gehen dort hin (Ausland)
wo es für Arbeitnehmer Planungssicherheit, Aufstiegsmöglichkeiten
und bessere Bezahlung gibt. Besser ist es für einige sogar in Afrika.

Nach der Wende 1989 wanderte auch aus Deutschland zeitweise
aus den gleichen Gründen gutes Personal in die skandinavischen
Länder, beliebt waren damals auch Norwegen und Groß Britannien. Ein Trend, den manche bewußt noch heute einkalkulieren.

Die frohe Botschaft ist, dass bereits ab Mitte Dezember evtl.
die Impfungen gegen Covid-19 beginnen könnten.

Ein britisch-schwedisches (3.) Unternehmen (AstaZenecakündigte) kündigt einen erfolgreichen Impfstoff an. Auf Vektor basierte Impfstoffe werden entwickelt, einen Teil der genetische Bauanleitungen des Virus ist verändert für Risikogruppen sehr interessant. Wirksamkeit 70%.

Aus Sachsen kommen ebenfalls Erfolgsmeldungen.

Und der Wirkstoffcocktail gegen das Virus erhält die Zulassung,
den seinerzeit Präsident Trump zur Krankheitsbekämpfung bekam.

MDR bietet freien Künstlern 5 Minuten freie Sendezeit,
zu später Sendezeit an.

350 Künstler haben sich bereits beworben.

Die gleiche Plattform steht hier auch (minimalistischer) zur
Verfügung: www.potpourri-see.de

 

Sonntag 22. November 2020

Deutschland
RKI Stand 22.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 10.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 15.741
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 138

Jetzt wacht ein neuer Satellit über das Klima, insbesondere beobachtet er den Meeresspiegel, der Ende unseres Jahrhunderts zirka ein Meter höher als jetzt sein soll. Sentiniel 6 heißt dieser Klimawächtef über uns.

Samstag, 21. November 2020

 

Deutschland
RKI Stand 21.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 14.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.954
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 254

Den Teil-Lockdown wertet Gesundheitsminister Spahn durch das Brechen des Exponentiellen Wachstums als Erfolg. Die Zahlen sind noch zu hoch.

Um das zu festigen und zu verbessern, halten Virologen und Mediziner eine Verlängerung oder sogar Verschärfung für geboten.

Dennoch gab es Versuche, gegen die Maskenpflicht zu
demonstrieren. In Leipzig wurde das aufgelöst, weil
„ohne Maske“ demonstrieren den Infektionsregeln widerspricht. Außerdem zeigten sich Gegendemonstranten mit ihrer Meinung, mit Maske.

Nicht aufgeben, und die Lebensfreude behalten, dagegen
hilft unter anderem gesund kochen.

Suppen sind gesund, wenn Knochen lange köcheln, und
gute Wirkstoffe dadurch frei gesetzt werden. Das geht
auch vegan! Es ist zwar zeitaufwendiger als Fertigsuppen
aus dem Kühlregal zu kaufen, doch es ist eine gute Möglichkeit der Resteverwertung.

Inzwischen haben jedochdie Fertigsuppen qualitativ aufgeholt.
Fast immer sind sie laut Testergebnissen sowohl in
guter Qualität, als auch mit gutem Geschmack erhältlich.
Einzelportionen liegen zwischen 3,00 – 5,00 €. Preiswerter
ist selbst kochen. Dabei könnte das Buch helfen:
Die Suppenapotheke von Anne Simons.

Eine weitere Neuerscheinung ist die zweisprachige
Sonderedition: „Tarte“ von Mechthild Batzke & Stephanie Hollstein, mit „Ein Teig – viele Möglichkeiten, herzhaft & süß“. Spielerisch wird die französische Sprache dabei noch trainiert.

So bringt kochen Freude in den grauen Alltag!

Freitag, 20. November 2020

 

Deutschland
RKI Stand 20.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.648
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 260

Hochststand der Infektionen seit dem Frühjahr.

Donnerstag, 19. November 2020

 

Wechselhaftes Wetter, windig zwischen 7 bis 15 Grad C
in Deutschland. Weitere Aussichten: Schneeregen abends, nachts kann es glatt werden, besonders im bergischen Raum – Bayern, während es an der Küste windig bleibt. November, wie er bekannt ist.

Der 30. Hurrikan fegt über Mittel-Amerika mit großen
Verwüstungen.

USA, dort sind bereits rund 250.000 Menschen in oder mit
Corona gestorben, mehr als in jedem anderen Land. Mit
dem neuen Präsidenten erhofft man sich neue Strategien.

Deutschland
RKI Stand 19.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.609
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 251

Covid-19 Intensivfälle steigen anzahlmäßig.

Die gesamten Infektionszahlen sind hoch, aber
sie steigen zur Zeit nicht. Man müsse die Entwicklung
abwarten, ob sich die Situation längerfristig stabilisiere.

Inzwischen lassen sich Nachverfolgungen der Infektionswege
kaum noch nachverfolgen.

Insgesamt könnten in Deutschland sich bereits rund
vier Millionen seit dem Frühjahrsausbruch infiziert haben.

Die Einkommensschere öffnet sich weiter, das ist ein
weiteres Brennglas der Corona Pandemie. Erwerbstätige
sind hart betroffen und inzwischen sei das besorgniserregend.
Das ist ein Ergebnis in dem Verteilungsbericht des gewerkschaftsnahen Instituts ( WSI).

Der Glücksatlas bekommt eine Delle in Deutschland um 0,42%.
Die Krise drückt auf die Lebensfreude.

Neuseeland geht konsequent gegen Touristen vor, welche die
Natur als große öffentliche Toilette betrachten. Das passe nicht
zu „100% reines Land“.

Plan Bleu, eine französische Organisation stellt in seinen Studien
fest, dass der Klimawandel besonders heftig im Mittelmeerraum sei.

China bereitet einen Flug zum Mond am kommenden Dienstag
vor. Sie wollen Gesteinsproben vom Mond untersuchen.

Weltweit gibt’s nur eine weiße Giraffe. Jetzt erhält sie einen
GPS-Sender.

Wuppertal, hat eine neue Utopie!
Der alte historische Mirker Bahnhof wird wie ein Labor
für urbanes Leben im Kleinmodell mit offenen Werkstätten,
Gärtnereien, als sog. „Utopiastadt“ umgebaut.

Bürgermeister Uwe Schneidewind begleitet das
prozessorientierte Projekt.

Der Strompreis bleibt auf hohem Niveau stabil, teurer als in
Nachbarländern (Netzentgelte -durch Abfindung aus Atomkraft – und fast 1/4 Belastung durch EEG Umlage verteuern …), evtl. im Bereich Bremen könnte es preiswerter werden, in Berlin soll es teurer werden.

Mittwoch, 18. November 2020

Typisches Novemberwetter, grau verhängender Himmel, an Wassernöhe, ansonsten in Deutschland Sonnenschein bei 6 bis 12°
am evangelischen Feiertag Buß- und Bettag.

Das ist ein Tag, der Mut machen sollte, mit der Botschaft des
Gefühls „Du kannst so sein, wie Du bist, mit allen Deinen
Schwächen, Deinen Ängsten, einfach Mensch sein, ohne
nach Leistung um Anerkennung lechzen zu müssen“. Das
macht Mut!

Als Feiertag wurde er zugunsten der Pflegeversicherung
abgeschafft. Rechnerisch macht das für die Pflegekasten
im Jahr durchschnittlich 160 € aus, wenn man bei einer
Verzinsung von0,5% von einem ungefähren Bruttogehalt
von 3.000 € ausgeht, heißt es heute in den öffentlich
rechtlichen Medien.

RKI Stand 18.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 17.561
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 305

 

Dienstag, 17. November 2020

RKI Stand 17.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 15.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 14.416
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 267

Montag, 16. November 2020

Präsident Trump zweifelt noch immer an dem Ausgang
der Wahl. Heute verkündet er außerdem, unter seiner
Aufsicht konnte Moderna den Corona Impfstoff
entwickeln und heute vorstellen.

Ein Raumschiff ist nach neun Jahren wieder unabhängig
von Russland zur ISS (Crew Dargon, die jetzt regelmäßig
starten soll – Finanziert Spacex) von Florida aus gestartet.
Die Reise wird zirka 24 Stunden dauern. Präsident Trump
betont, dass vor seinem Antritt die Raumfahrt noch am
Boden lag.

Erneut ging der britische Premierminister in Quarantäne.

Österreichs Inzidenzwert liegt durchschnittlich bei 500.

Auch in Schweden steigen die Dynamikzahlen, und
auch dort wird nun in die Bürgerrechte eingegriffen.

Die gestern vereinbarte größte Freihandelszone in Asien
beflügelte heute die Börsen. Das wird eine ernsthafte
Konkurrenz für die europäische Wirtschaft, und alles
mitten in der Krise.

Das Corona Hilfspaket steckt im Abstimmungsverfahren
fest, weil die Auszahlungen an Menschenrechte
gekoppelt werden sollen und sich einige
Mitgliedsstaaten dagegen wehren (Ungarn/Polen) und
zur Zeit noch blockieren, sie legen Veto ein. Eine
Videokonferenz wird demnächst für Einigungsversuche
einberufen.

Die Wirtschaft brummt wieder in Asien.

RKI Stand 16.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 12.800
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 10.824
Sterbefälle in den letzten 24 Stunden 62

Die offiziellen Montagszahlen sind noch nicht absolut.

In den Krankenhäusern bleibt die Lage angespannt.

In Krefeld ist heute bereits Maskenpflicht, auch in Grundschulen.

Die Bundesregierung will wahrscheinlich auch in Schulbussen
mehr Abstand, möglichst 1,50 m, Präsenzunterricht mit
mehr Distanz, mit kleineren Schülerzahlen pro Klasse.

Auf dem Land mag das vielfach möglich sein, in der
Stadt mit den in den letzten Jahren zunehmend
geschlossenen Schulen, um zu zentralisieren,
wodurch Schülerinnen und Schüler nun überwiegend
längere Schulwege haben, und diese nicht mehr zu Fuß
zurück legen können, sondern heutzutage Bus fahren
müssen. Diese Entwicklung wird durch ein weiteres
Brennglas mit allen Problemen deutlich.

Und nicht selten sind Busse zu Stoßzeiten so überfüllt,
dass Schüler und Schülerinnen dann bei Wind und
Wetter wegen Überfüllung nicht einsteigen können.
Zentriert auf große Schulzentren ist das jetzt schwer
umsetzbar, bis fast gar nicht, was besonders unter
Pandemie Bedingungen erforderlich wäre.

Neue Studien zeigen und auch Ereignisse in
anderen Ländern zeigen, Kinder erkranken und
tragen Infektionen weiter. Noch immer drängen
sich in einigen Klassen die Schüler. Die Meinungen
driften auseinander.

Es sollen noch am Abend Unstimmigkeiten zwischen
Bund und Ländern bestehen. Man wartet auf Informationen.
Über weitere Verschärfungen wird in Berlin noch diskutiert,
auch ob der Lockdown verlängert werden soll, evtl. bis Dezember,
mit Schließung der Restaurants. Dagegen ist vor allem die FDP.

Spät informiert die Bundeskanzlerin dann aktuell. Sie sagt,
dass sich Erfolge zeigen, doch die Infektionszahlen sind noch
zu hoch. Ein gutes Ergebnis ist, dass die Infektionsdynamik
gebremst worden ist.

Heute werden keine Beschlüsse vorgestellt. Am
25. November werden Gesamtmaßnahmen bekannt
gegeben, wie es nach dem 30.11. weiter gehen wird.

Belegung der Intensivbetten sind ein Spätindikator,
gehandelt werden muss vorher.

Ergebnisse, werden detaillierter nächsten Mittwoch
bekannt gegeben.

Der Appell lautet derzeit, dass gar keine privaten Feiern
mehr statt finden sollen, nicht mehr reisen, nur was absolut
unbedingt notwendig ist. Gedankt wird denjenigen, die
ihren täglichen Beitrag in Schulen, Kitas usw. leisten.

Logistische Leistungen für Impfzentren sind jetzt
erforderlich, die schon ab 15.12. bereit stehen
sollen.

Risikogruppen werden unter geringer Eigenbeteiligung
FFP Masken erhalten können, evtl.,ab Dezember.

Die Digitalisierung in Gesundheitsämtern schreitet voran,
und Verbesserung der Warnapp.

Mehr dazu gibt’s in der nächsten Mittwoch-Konferenz, auch
dass die Warnapp evtl. weitere Funktionen erhalten soll.

Erreichung des Schwellenwerts vom Inzidenzwert 50
ist das Ziel. Diese Zahl wird Entscheidungsgrundlage für
Maßnahmen am nächsten Mittwoch werden.
Denn die jetzigen täglichen Schwererkrankungen in
Verbindung mit Corona sind deutlich gestiegen.

Ministerpräsident Söder, Bayern sagt, dass wir
die lockersten Maßnahmen innerhalb Europas haben.

Das Schuljahr muss fair bleiben, flexibel, denn es
kann kein normales Schuljahr werden, es darf aber
leistungsmäßig kein verlorenes Schuljahr werden.

Er macht sich für Sylvester größere Sorgen als
für Weihnachten.

Die Länder eint, dass gemeinsam die Schutzwirkungen
erhöht werden sollen, darauf hin weist Herr Müller SPD/Berlin.

Eine weiterer Impfstoff aus Amerika, Firma Moderna,
wird heute vorgestellt. Seine Vorteil könnten sein, dass
er weniger tief gekühlt werden muss (3-8° im
Kühlschrank für 30 Tage lagerfähig) und
etwas länger haltbar sein soll als der von Biontech,
und um zirka 4% (94,5%) höhere Wirkung haben
könnte, als der Impfstoff von Biontech.

Moderna ist zuversichtlich kurzfristig 20 Mio. Dosen
herstellen zu können, übers Jahr sogar 1 Mrd..
Bis dieser Impfstoff in Deutschland verfügbar
sein kann, wird es noch einige Monate dauern.
Präsident Trump weist darauf hin, er habe
maßgeblich das Projekt befördert.

Mobilität und Coronaansteckungen (Google
Aufzeichnungen) sollen zwar keinen direkten
Zusammenhang zeigen, aber die positiven
Auswirkungen von Lockdowns werden sichtbar.
Deutlich sichtbar ist bei Google die Verringerung
der allgemeinen Mobilität.

Eine Million Arbeitsplätze im Mittelstand sind
bedroht, durch weg brechende Umsätze.
Leere Auftragsbücher bei Messebauern,
es sind Kettenreaktionen die sich jetzt immer
mehr offenbaren.

Banken wollen perspektivische Sicherheiten,
(Was ist in einem Jahr?), doch jetzt brechen die Aufträge
weg. Staatliche Hilfen werden zu lange geprüft,
Gelder/Hilfen bleiben im Flaschenhals stecken.

Unternehmen kämpfen derweil dennoch sehr
kreativ, ideenreich weiter, doch die Umsätze reichen
unter den jetzigen Beschränkungen für die laufenden
Kosten einfach nicht. Es geht an die Substanz, ans
Ersparte und je länger, je härter wird es. Doch wie
lange, das kann kein Unternehmer der Bank sagen,
Banker welche bei Kreditanfragen danach fragen.                            Das weiß eben keiner.

Die Säulen der Inhaber /Inhaberinnen geführten
Unternehmen sind die Familien. Familien halten
zusammen, gemeinsam stützen Sie mit viel
Einsatz ihr Unternehmen, oft Traditionsbetriebe.

Alle Firmen, die in der Wirtschaftskette hängen,
verzeichnen Verluste, und je länger diese Engpässe
dauern, je schwieriger wird es werden.

Der Einzelhandelsverband weist auf die mittelbar
betroffenen Betriebe hin. Dafür werden auch Hilfen gefordert.

Die staatlichen Hilfen laufen zu stotternd, 6% der
angekündigten Mittel sind bisher ausgezahlt,
von 25 Mrd. nur 1,5.

Die Steuerschätzungen sind gut, sagt Finanzminister Scholz.

Die äußeren Rahmenbedingungen verschärfen sich
seit Jahren, wie Onlinehandel mit günstigeren Kostenenbasen,
und jetzt noch der künftige asiatische Freihandelsmarkt.

Gestern wurde in der Anne Will Diskussion vom Kandidaten
für den Parteivorsitz Herrn Merz( CDU) u.a. darauf
hingewiesen, dass es künftig durch das neue asiatische Freihandelsabkommen heute drängender Fragen
zu „Wie wir künftig leben wollen“ gebe, als Gender.
Das Thema ist für ihn wichtig, aber aktuell gibt’s
drängenderes.

Man müsse Prioritäten setzen, und Probleme
behandeln, und ob wir nur Gläubiger oder
Gläubiger und Gläubigerinnen sagen, das sei
momentan nicht das Wichtigste, lt. Merz.

Dagegen hielt Frau Annalena Baerbock (Grüne),
dass es sehr wohl wichtig sei, dass auch bei
diesen Staaten 50% der Bevölkerung, die
Frauen auf Augenhöhe erreicht werden. Wenn
wir mit China verhandeln, dass wir auch
in diesen Staaten unsere Werte vermitteln
müssen. Es sei sehr wohl wichtig, weil
Algorhythmen sonst falsch Frauenrechte
verarbeiten, z.B. Frauen, die vielleicht die Alleinverdienerinnen
sind, der Algorithmus aber nur Männer als Alleinverdiener speichert. Folge, Frauenrechte gibt’s dann nicht, die Frauen bekommen ( versteckt/intransparent, keiner weiß warum)  z.B. dann keinen Kredit? Auswirkungen, weil falsch gespeichert wird, was sich nicht nur in Kreditanfragen fatal auswirken kann.

Es zeigt sich immer wieder, 50% der Bevölkerung,
Frauen, werden statt gleichberechtigt in Anschreiben,
Gesetzestextausarbeitungen, Wahlbesetzungen,
Führungspositionen in männlich, traditioneller
Manier noch immer gerne übersehen, auch in
Deutschland.

Das wird u.a.. wichtig, weil Firmensitze
mehr und mehr international verknüpft sind
oder verlagert werden. Auch Gesetzestexte
dürfen nicht nur in männlicher Sprache
abgefasst werden, und paritätisch sollte es
auch in Parteien zugehen.

Herr Merz (CDU) bedauerte, dass die Partei nur einen    Frauenanteil von 20% habe, doch das würde daran liegen,           dass sich in Wahlkreisen keine Frauen finden lassen.                          (Gründe? Sind diese Gründe wirklich unbekannt? – Haus-/Pflege-/Kinderbetreuungsarbeit unbezahlt nach der bezahlten Arbeit?)

Das wird ein gesellschaftlicher Wandel werden, über
den debattiert werden müsse, damit solle der
strukturellen Ungleichbehandlung entgegen
gewirkt werden. (Wie? Bei Doppelbelastungen/Überbelastungen? Parteiarbeit in den Abendstunden? In Berlin die Shows besonders an Wochenenden?)

Herr Merz weist u.a. darauf hin, dass Deutsche schon
heute die höchsten Steuern, die höchsten Enegiekosten,
und Bürokratiekosten hat. Deshalb wandern viele junge
Unternehmen, darunter viele Frauen, in das Ausland ab.

Höhere Steuerlasten können somit nicht die Lösung sein.
Er sieht z.Zt. einen Weg in eine Staatswirtschaft.
Seine Vision ist, den Start UPs Steuervergünstigungen
in den ersten zehn Jahren zu ermöglichen. Für ihn sind
Steuererhöhungen auch deshalb gefährlich, weil gerade
der Mittelstand belastet wird. (Auch gut qualifizierte Facharbeiter.)

Schon eine Erhöhung der Einkommenssteuer belastet nach
jetzigen Vorstellungen bereits die niedrigeren (normalen) Einkommen stark.

Jeder kleine Laden, kleine Unternehmerin, Unternehmer
sind bereits davon betroffen u.ä.. Ausdrücklich bestätigt
er dem Finanzminister, dass die Kurzarbeiterregelung gut
ist, ihre Wirkung sollte aber regelmäßig überprüft werden,
z.B. alle drei Monate eine Überprüfung.

Eine solche Wirkungs-Überprüfung lehnt der
Bundesfinanzminister Scholz ab, sinngemäß erschwere das
die Planungssicherheit der Firmen.

Auch Frau Baerbock (Grüne) sagt ihm zur Seite stehend,  dass  die jetzigen Hilfen bezahlt werden müssen  (Steuern), u.a. weil der Staat in die Infrastruktur investieren müsse.

So wird auf vielen Bereichen vieles an Problemen
unter Corona Bedingungen vielseitiger, intensiver diskutiert,
auch enger fokussiert, es geht Vormeinungen zu kanalisieren, so erscheinst, z.B. besonders fast ideologisch wenn es um Ausrichtungen Richtung Mobilität oder Strom geht. Damit kann viel Geld verdient werden, viele Interessen hängen daran.

Die Klimadiskussion wird teilweise eingeengt, zumal wenn es
um Elektroautos für die Zukunft geht. Die
Batterieentsorgung wird u.a. problematisch, das Problem aber wird nach hinten (Tabuzobe?) verschoben, wie bei der Atommüllentsorgung, wird sehr selten nachgefragt. Es gibt
weitere Forschungsergebnisse zur Mobilität, vielfältiger, sogar mit
Verbrennungsmotoren, neu und modern, zukunftsfest. Das gibt’s, wird zu selten angesprochen, erklärt, neutral gleichberechtigt vorgestellt.

Zu eng, einseitig werden mitunter Windräder diskutiert.
Sie belasten Leben mit zu hoch, zu nah an Wohnhäusern, in Wäldern und statt mehr auf dezentrale Lösungen zu setzen,
z.B. Photovoltaik entlang der Autobahnen, Bahngleisen,
auf allen Dächern der Gewerbeparks, geht auch das in
Diskussionen zu oft einfach unter. Und wird es thematisiert, wird derjenige mit Laustärke unterdrückt. Z.B. Gesetzesinitiativen
zu mehr Dezentralität oder privaten Förderungen, Alternativen zu hohen Windrädern fehlen irgendwie, so wie mehr Unterstützung Punkto privater Stromerzeugung, Dezentrales, sie  fehlen hier und da.Dabei gibt’s auch in Deutschland Vorzeifeprojekte, mit Bürgerbeteiligung, Bürger werden am Strompreisgewinn beteiligt!

Photovoltaik u.ä.  – Costa Rica macht’s vor!

Dänemark verbot schon vor fünf Jahren Windkraftanlagen in der Nähe von Wohnhäusern. Immer mehr bestätigt sich, das was man nicht nicht sieht und hört kann schädigen, wie das unsichtbare Corona Virus sind es bei Windrädern neben offensichtlichen Problemen in der Natur u.a  der Infraschall.

Auch wenn der eine Mensch unempfindlicher als der andere ist, Männer eine dickere Haut als Frauen haben, Infraschall gibt es und er schädigt, auch wenn es nur Empfindungen von Menschen sind, sollte es aufhorchen lassen. Nicht erst, wenn Untersuchungen es bestätigen, dass sie sich negativ auf das menschliche Herz auswirken. Erst Beweise statt rechtzeitige breite Diskussioben mit begleitender Forschung?

Die Mainzer Universität u.a  kann es belegen. Verkürzt heißt es, das wohnen in der Nähe von Windrädern herzkrank machen kann oder dass es Fakt ist? Belegt ist es.  Was dahinter liegt, ist komplexer, so komplex, wie z.B. bei Vögeln mit ausgestatteten Sendefn, zur Überwachung ihres Flugverhaltens, diese mit einem Auge in Nähe des Senders, dieses Auge erblindete. Technik ist gut, aber wie überall, gibt’s zwei Seiten.

Licht- und Schattenseiten breiter, offener diskutieren, bevor Tatsachen geschaffen werden, auch dadurch zeichnet sich Demokratie aus.

Mechanisches, braucht es immer auch einen Motor? Nein, aber der Motor erleichtert!

Einen Motor, der Strom braucht? Strom, der auch die Klimabilanz verschlechtern kann, wenn er sich sinnlos, grenzenlos zu Lasten weniger ausbreitet?

Vielleicht Stromgewinnung auf lebensbejahenderer -freundlicherer Technik stets neu zu justieren? Moderneres, smarteres einzubeziehen, besonders, wenn sich herausstellt, Infraschall wirkt sich auch auf das Herz aus, dieser Prozess braucht breite, offene Informationen, mit gesundheitsbasierten Entscheidungen. Das Geld sollte zweitrangig, oder hinter dem Klima, drittrangig werden müssen?

Vielfältige Lösungen gibt’s, und es muss nicht jede
Uhr, jede kleine Waage mit Strom betrieben werden.
Manches geht auch sehr gut analog, genauso gut, nachhaltig.
Diese Debatte fehlt noch. Sie ist überfällig!

Polarstern! Dieses Schiff zeigte mit seinen
Forschungsergebnissen wie unfassbar schön
es dort ist, aber auch absolut lebensfeindlich,
sowohl für Menschen als auch für das Gebiet
selbst, das mehr gefährdet ist als bisher gedacht.

Forschen und verstehen, das ist das eine, den Prozess
aufhalten, das ist das andere. Die Wasserschichten,
in denen Fische leben können, schieben sich weiter
nach Norden, als wir je dachten. Das Eis schmilzt
schneller als gedacht! Die letzten Chancen, um diesen
Prozess zu stoppen, das könnte jetzt sein, mit
sehr vielen Stellschrauben.

Wie handeln, wenn einige diese Physik nicht verstehen, oder nicht verstehen wollen oder gar leugnen? Nach dem Motto, was ich nicht sehe gibt es nicht? Dann sogar entscheiden?

Das ist wie in einer Phase der Entwicklung, wenn Kinder sich mit Händen abdecken und glauben, der andere sieht sie jetzt nicht mehr, bzw. das ausgeblendete gibt’s nicht?

Tönnies kündigt an, wieder mehr schlachten zu wollen.

Japan will nächstes Jahr die olympischen Spiele
ausrichten, und hofft auf volle Stadien.

 

Sonntag, 15. November 2020

 

Der ungewöhnlich milde November geht mit dem
heutigen Tag langsam zur Neige, Volksteauertag.

China und Asuen-Pazifik Staaten (15 Unterschriften).
gründen weltgrößtes Freihandelsabkommen, zirka rund
1/3 der Weltwirtschaftsstärke.

RKI Stand 15.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 9.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 16.947

Bei den Zahlen ist zu berücksichtigen, dass je nach
Bundesland die Tageswerte zu unterschiedlichen
Uhrzeiten gemeldet werden, das eine Bundesland
um 16 Uhr, das andere um 17 Uhr oder dann wieder
18 Uhr. Die Meldungen erreichen das RKI über den Umweg der Gesundheitsämter. Streng genommen, sind
die RKI Zahlen von 00.00 Uhr also nicht die echten
Zahlen von allen Bundesländern per 00.00 Uhr.

Sie zeichnen im Gesamtergebnis  allerdings kontinuierlich die tatsächliche Entwicklung auf, nur etwas zeitversetzt, aber korrekt.

Der Papst mahnt heute am Welttag der Armen, dass
ein Leben, das nur Bedürfnissen nachjage, ohne
Bedürftige einzubeziehen, „leer“ sei.

Das sonst ausgerichtete Mittagessen für 1500 Bedürftige musste
aufgrund der Pandemie in der jetzigen Zeit ausfallen. Das Leben ändert sich auch dort.

Samstag, 14. . November 2020

 

Österreich richtet ab Dienstag bis 06.12. einen dreiwöchigen
Lockdown ein, inklusive Schließung der Grundschulen. Nicht
lebensnotwendige Geschäfte werden geschlossen.

Strenge Lockdowns, landesweit unbefristet, sind im Iran geplant.

Amerika bleibt das Land des Coronaschwerpunkts.
Bei rund 330.000 Millionen Einwohnern sind seit dem
Beginn der Pandemie rund mehr als 244.300 Menschen
verstorben, das sind weltweit die höchsten Zahlen.

Der neue Präsident Biden -gesichert ist das noch nicht,
wird aber immer wahrscheinlicher – will die Pandemie
konsequenter bekämpfen, möglichst ohne Lockdown.

RKI Stand 14.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 11.500
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.461

Gegen die Corona-Auflagen wollen heute in mehreren
Großstädten Menschen demonstrieren, die Teilnehmerzahlen
sind dieses Mal begrenzt worden und Auflagen der
AHA Regeln werden Maßstab sein, ob diese Demonstrationen
statt finden werden.

Gegenkundgebungen sind ebenfalls angemeldet worden.

Heute Nachmittag blockierten  sie die Straße, worau Wasserwerfer leicht eingesetzt wurden, und die Straße wurde frei.

Das gleiche passierte bei zirka 60 Demonstranten, die den Platz nach Abschluss (Frankfurt) nicht räumen wollten.

Die Kritik an der Ministerin Giffey wegen des Dr. Prüfverfahrens wächst, u.a. (Kubiki/FDP) ob nun die gleichen Maßstäbe angesetzt werden, wie seinerzeit bei Herrn Guttenberg und Frau Schavan (CDU)?

Einige Firmen in Deutschland ( ca. 27%) sehen das Homeoffice weniger positiv als die Arbeitnehmer, das schien vor ein paar Wochen noch
anders zu sein. Sie führen die gesunkene oder stagnierende Produktivität darauf zurück, dass Kontakte der Mitarbeiter untereinander unersetzliche
Innovationskräfte seien.

Digitales Mobbing grassiert. Unerlaubt werden Menschen fotografiert,
ohne Einverständnis ins Netz gestellt, mitunter bloß gestellt und es
kann angeblich nicht gelöscht werden? Unbeteiligte Menschen
werden einfach ins Netz gestellt, ohne Konsequenzen?

Zur Zeit sind es zum Teil Maskengegner, die sog. ErmahnerInnen
bloß stellen, und anonym agieren, obwohl Deutschland sehr
strenge Datenschutzrichtlinien hat. So stren, dass mitunter
Patienten nicht laut mit ihrem Namen aus dem Wartezimmer gerufen werden dürfen.

 

Freitag, 13. November 2020

 

RKI Stand 13.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden            13.900
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.542

Heute werden die höchsten Neuinfektionen innerhalb der letzten 24 Stunden seit Corona Ausbruch gemeldet.

„Klatschen steht nicht im Tarifvertrag.“, sagte eine Streikende.

Klatschen, damit wurde in den ersten Corona Monaten dem stark überlasteten medizinischen Personal gedankt. Um eine bessere
Bezahlung wurde und wird gerungen.

Konzertierte Aktion Pflege

Heute verkündet Minister Heil, dass im Pflegebereich verbessert wird.

Bemängelt wird durch Anwesende, dass das Image durch Überlastung, schlechte Bezahlung gesunken sei.

Minister Heil will lieber das Wort Ansehen wählen, und er weist darauf hin, es müssen sowohl die Bedingungen, als auch die Bezahlung und Weiterbildung verbessert werden. Statt systemrelevant benutzt er lieber Worte wie, Pflegende haben das Land am Laufen gehalten.

Es geht aber auch um allgemeines Ansehen, erwidert Bundesministerin Giffey. Sie gibt heute bekannt, dass sie aus Rücksicht auf ihre Familie (und Partei) ihren Dr. Titel zurückzieht, nachdem die Ankündigung der Freien Universität Berlin kam, dass ihre Dr. Arbeit nochmals geprüft werden soll.

Gesundheitsminister Spahn hebt die positiven Aspekte des Berufsbildes Pflege hervor, das müsse auch benannt werden. An Aussagen zur Berufsmotivation eines Pflegers konkretisiert er das. Motivation, das hält Pflegende noch im Beruf. Es sind zu wenige, das wird immer deutlicher. Fast jeder Handwerker verdient mehr.

Die Prozesse zur Einreise von Pflegepersonal steht, doch durch Corona steht das Reisen still, sind weitere Aussagen zum Notstand.

Doch Notstand, sollte auch nicht immer gesagt werden, weil sonst der Beruf nicht mehr gerne ergriffen wird.

Mit FFP 2 Maske soll es passiert sein, dass symptomfreies infiziertes Pflegepersonal als Notnaßnahme eingesetzt worden ist. Obwohl die Maske gut ist, darf so etwas nicht vorkommen.

Die Weihnachtsferien sollen vorgezogen werden mit dem Gedanken, dass erst nach zirka fünf Tagen die Infektion sichtbar wird. Dann wird an den Feiertagen klarer, ob in einer Familie die Infektion nicht vorliegt. Dann könnte man entspannter die Familie treffen und feiern.

 

Donnerstag, 12. November 2020

 

Anstieg  der Corona Infektionen in Amerika um 35%. Über einen kommenden Lockdown wird nachgedacht.

Gering  entspannt sich die Lage in Frankreich und Italien.

Meldung, dass Deutschland 2020 im, Corona Jahr,
nun wirtschaftlich so abhängig wie nie von China war.
Das betrifft besonders Importe (Einfuhren) aus China.

Wachstum der gesamten Importe allein von Januar
bis September 11,3 %, Quelle das Statistische Bundesamt.

2019 waren es 9,9%.

RKI Stand 12.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 13.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 21.866

Die Deutsche Bahn ist pünktlicher als vor Corona.

Kein großes Wunder! Weniger Menschen steigen aus und ein.
Es fuhren rund halb so viel Menschen mit der DB wie in normalen Zeiten.

Liegen die Verspätungen also in Planungsfehlern, die
Aus- und Umstiegszeiten einfach zu knapp kalulieren?
Menschen sind nicht so schnell, aber optisch werden auf
dem Papier/Plan, am grünen Tisch, immer kürzere
Reisezeiten gefordert?

Dabei ist der Weg das Ziel, beim reisen genießen,
die Landschaft, den Leuten mit den Sinnen begegnen.

Sinne brauchen Zeit!

Beim Umsteigen, aussteigen, einsteigen, bleibt der Mensch
einfach Mensch, analog divers, in seiner Langsamkeit beständig.

Bloß nicht hetzen!
Gut reisen, ohne zu fetzen!
Dann klappt’s auch mit der Pünktlichkeit.
Corona beweist es, wie ein weiteres Brennglas!

Tesla will nun auch in die Batterie Produktion einsteigen.

Punkte sammeln heißt nicht immer sparen!
Sammeln richtet sich an das Belohnungssystem im Gehirn.

Das Einkaufsverhalten wird gelenkt, genutzt ….

Wichtiger sind und bleiben: „Preise“ vergleichen,
selbst prüfen, das sparen muss weiterhin selbst
überwacht werden, mit eigenen unabhängigen
Entscheidungen.

Apotheken vor Ort behauten sich durch ihren
persönlichen Kontakt, persönliche Beratung von
Mensch zu Mensch, den sozialen Kontakten.
Verpackungsmüll fällt auch weniger an.

Die Infrastruktur vor Ort bleibt erhalten.

So bleiben Läden in der Stadt erhalten,
Apotheken sind nah am Menschen dran,
einfach nah!

Punkte sammeln heißt nicht immer sparen!
Sammeln richtet sich an das Belohnungssystem im Gehirn.

Das Einkaufsverhalten wird gelenkt, genutzt ….

Wichtiger sind und bleiben: „Preise“ vergleichen,
selbst prüfen, das sparen muss weiterhin selbst
überwacht werden, mit eigenen unabhängigen
Entscheidungen.

Apotheken vor Ort behauten sich durch ihren
persönlichen Kontakt, persönliche Beratung von
Mensch zu Mensch, den sozialen Kontakten.
Verpackungsmüll fällt auch weniger an.

Die Infrastruktur vor Ort bleibt erhalten.

So bleiben Läden in der Stadt erhalten,
Apotheken sind nah am Menschen dran,
einfach nah!

Bequem erscheint das Angebot in neuen App Bereichen, sogar im Bereich Steuern von Start Ups, z. B. Taxfix mit einer individuellen Abfragetechnik, so dass für rd, 35 € eine Stererklärung für Nornalos funktionieren soll. Für Soloselbstständige gibts solche Lösungen noch nicht. Wer weiß, wie schnell sich auch das vereinfachen lassen wird? Viele Start Ups arbeiten an guten Lösungen.

Trotz Corona werden gute Steuereinnahmen in ganz Deutsvhland erwartet, heißt es heute lt. Bundesfinanzminister.

Die Krankenkassenbeiträge für Soloselbstständige bleiben hoch, denn sie zahlen zwei Mal: Einmal den Arbeitgeberanteil und zum zweiten, den Arbeitnehmeranteil, also zwei Beträge, weil sie ihren Arbeitsplatz selbst schaffen. Das scheint weitgehend unbekannt zu sein.

Verheiratete Frauen sind oft, beim Ehemann mitversichert, zahlen keine Krankenkassenbeiträge, für eine oder mitunter für mehrere Ehefrauen.

Unbekannt scheint das so  zu sein, wie dass viele Frauen Kinder wollen, teilweise privat in sog. Kinderwunschkliniken viel, sehr viel Geld bezahlen, aber trotzdem keine Kinder bekommen, denn die medizinischen Möglichkeiten werden in Deutschland begrenzter genutzt, d.h. nicht so ausgeschöpft wie in anderen Ländern. Fehlergebnisse sind häufiger, trotz hoher Kosten, höherer Kosten als im Ausland.

Zum dritten Mal wird diese Gruppe Frauen ziemlich alleine gelassen, wenn es um die Pflegeversicherung geht. Sie sollen mehr bezahlen. Sie sind kinderlos! Warum, das wird nicht unterschieden.

Aktuell sind es nur 0,1% Pflegevedsicherungserhöhung, aber es läppert sich, zumal wenn ausgerecht diese biologisch bestrafte Gruppe jetzt sozial zusätzlich belastet wird.

Fair?

 

Mittwoch 11. November 2020

 

Karnevals Beginn: Die Straßen sind verwaist oder das Ordnungsamt
schickt Jecken nach Hause, auch in den Hochburgen Düsseldorf und Köln.

Salami-Lockdown , nacheinander müssen immer mehr Schulen wegen Corona geschlossen werden.

In BW wurde heute der sog. Wechselunterricht abgelehnt. Der Lehrerverband fordert sog. Wechselunterricht, er schätzt dass
300.000 Schüler und Lehrer in Quarantäne sind.

Mit dem Wechselunterricht wird erreicht, dass weniger Schüler
in den Klassenräumen sind, sie werden dann nur zur Hälfte besetzt.
Damit können die Abstände in den Klassen eingehalten werden.
Im Wechsel bedeutet, nur alle zwei Wochen hat jede halbe
Klassenstärke Präsenzunterricht.

Außerdem will der Lehrerverband, dass überall, auch in Grundschulen Maskenpflicht eingeführt wird, mit qualifizierten Masken.

Die Coronahilfen kommen mitunter zu spät, oder gehen an etlichen Unternehmen vorbei, weil u.a. die Nachfolge leidenden Branchen nicht berücksichtig sind.

Die Deutschen gehen weniger einkaufen. Der Online Schub für regionale Einzelhändler fehlt. Es wird über Hilfen gegen verwaisende Innenstädte in Berlin auf Regierungsebene diskutiert.

Dagegen wachsen die Gewinne bei der Post.

Im Onlinehandel der Großen boomt ebenfalls das Geschäft ungebremst weiter, und damit auch die Verpackungsindustrie und der dabei anfallende Müll wächst, genauso wie immer vollere, häufiger fahrende Paketwagen.

Während Einzelhändler, Soloselbständige, Kulturschaffende, Reisebüros auf dem sog. „Zahnfleisch gehen“, liegt die Zustimmung der Bevölkerung zu den derzeitigen Corona Maßnahmen bei 79%. Maßnahmen, während es einige Betroffene gibt, die deshalb dagegen sind, weil die Maßnahmen nicht differenziert genug erfolgen.

Beispiel: Fußball spielen in Vereinen, auch im Freien darf nicht erfolgen. Warum, das fragte gestern ein Schüler den NRW Minister Laschet, wenn in der Turnhalle sogar viel mehr Schüler dicht aneinander, ohne Masken, Sport treiben?

Zur Problematik Turnhalle erfolgte die Antwort nicht.

19% der Bevölkerung stimmen aus verschiedensten Gründen den Maßnahmen nicht zu. Es gibt noch immer Menschen, welche das Corona Virus mit dem Grippe Virus vergleichen.

Aus Unkenntnis, Verweigerung u.ä. verweigern diese Gruppen AHA+L Coronamaßnahmen, die aufgrund des Infektionsschutzgesetzes angeordnet worden sind.

Der Baden Württembergische Ministerpräsident (Grüne) hat die Diskussion angestoßen, sog. Verweigerer in einem Extra Krankenhaus unterbringen zu wollen, Bußgelder nicht greifen.

Die Diskussion hält an.

RKI Stand 11. 11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 13.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 18.487

Stromtoiletten! Auch damit beschäftigen sich Forscher, um
aus dem Urin plus Kohlehydraten durch Zusatz von Bakterien
Strom zu erzeugen. Ein Toilettengang könnte für eine
Handyaufladung ausreichen.

Toilettenanlagen auf Veranstaltungen bekommen eine ganz neue Bedeutung.

Nur 20% sollen derzeit biologisch nachhaltig erzeugt werden. Dennoch stehen Windräder oft still. Sie können ihre Leistung nicht in das Netz einspeisen. Kohlewerke sind noch in Betrieb.

An der Batterietechnik wird gearbeitet, um Strom intelligent zu speichern.

Das Thema Strom wird immer umfangreicher, zumal Häuser immer smarter werden sollen. Sie werden noch stromhungriger.

Von der Wasserstofftechnologie für Autos wird wenig publiziert. Dort wo Wasserstofftankstellen gefördert werden, scheint das mit Wasserstoff betriebenen Fuhrparks gut zu funktionieren. Tanken geht schnell, und die Reichweite sind gut. Unzufriedene Besitzer dieser modernen Autos scheint es nicht zu geben, alle scheinen mit dieser Flexibilität zufrieden zu sein.

Auch zum „sauberen Diesel, mit neuer Technik“ wird nicht, kaum … publiziert, der keine „seltenen Erden benötigt“.

Dienstag, 10. November 2020

In Amerika appelliert der vermutlich neue Präsident Biden
wegen Corona an die Bevölkerung Nasen- Mundschutz
zu tragen mit einem Statement: Lasst uns Masken tragen.

Viele kleine Handlungen können zu großen Errungenschaften
führen. Die Masken sind derzeit das wirksamste Mittel gegen
Corona zusammen mit Abstand, der nicht überall eingehalten
werden kann.

In Deutschland. In Düsseldorf wurde gestern per Eilantrag
die Maskenpflicht „überall“ aufgehoben, wegen der
sogenannten „Allgemeinverfügung“.

Niederlande hatte einen Neuanstieg der Infektionszahlen,
doch verschärfte Maßnahmen zeigen erste Erfolge. Die
Zahlen gehen zurück.

RKI Stand 10. 11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 11.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 15.332

Es scheint, dass die Maßnahmen erste Erfolge zeigen.

Allerdings in fast ganz Deutschland gibt’s dreistellige
Inzidenzwerte,die Infektionswerte auf 100.000 Einwohner.

Mal schauen, wie das Wochenende von Leipzig ( 20.000
Demo-Menschen aus ganz Deutschland dichtgedrängt
ohne Masken) demnächst Corona Viren streuen wird.

Das sind Corona, Covid-19 Erfahrung bei immer mehr
Menschen haben. Jetzt kommen auch diese Menschen
endlich mehr zu Wort, das signalisiert heute eine
Aufmerksamkeitsveranstaltung mit Blick auf diese
Erfahrungswerte in Berlin, beim Bundespräsidenten
diese Erfahrungswerte öffentlicher auszutauschen.
Es gilt das Risiko dieser Krankheit zu durchleuchten.
Es begann mit einer Aussage aus einem Song:
„Corona ist ein Arschloch ….“

Das sind zusätzlich allgemein emotionale starke Belastungen
in der dunklen Jahreszeit, und dann noch die wirtschaftliche
Ängste. Positives, positive Kontakte, positive Unterhaltung
wird wichtiger denn je, dazu heißt es ,nicht aufgeben‘,
der Impfstoff ist in Sicht! Die Geduld dürfte mit Blick
auf eine wirksame Impfung machbar sein, AHA+L wirken
in der Übergangszeit gesund zu bleiben, damit die
Seele und die Wirtschaft gesund bleiben.

Krisenbewältigung ist gefragt, durchhalten, auf sich
achten, Kontakte in der schwierigen Situation im
Bereich des möglichen aktiv aufrecht erhalten,
das ist mehr als sonst wichtig.

Die Seele muss gesund bleiben. Wie gesund der Körper
gutes Esse benötigt, so benötigt auch die Seele nun
mehr denn je positive Emotionen, Zuspruch, Verständnis
und vor allem Perspektiven als Futter für Hoffnung.

Das sollten wir uns 2020 ,mehr als je gönnen‘ und
einfordern, auch bei Audio, Unterhaltung. Gemeinsam
zusammen kommunizieren hilft! Schneckenhäuser
sind etwas für Schnecken, für Menschen heißt’s,
,Jetzt alles geben, nur nicht auf‘!

Der neue Impfstoff gegen Covid-19 soll in zwei Wochen
in Amerika zur Zulassung angemeldet werden.

Im Abstand von drei Wochen erfolgt eine zweite
Impfung, die nach weiteren 28 Tagen dann den
vollen Impfschutz leisten soll, derzeitige
Wirksamkeitsstudien sind das 90%.

Die Wirksamkeit ist besser, als ursprünglich erwartet.

In Deutschland können voraussichtlich mit diesem
Impfstoff ab Februar/März 2021 die Impfungen
beginnen.

Weitere Zulassungen anderer Firmen stehen in
den Startlöchern, auch welche mit einer
Einmalimpfung.

Ob Covid-19 Impfungen erneuert werden müssen,
ähnlich wie eine Grippeimpfung, das wird die Zukunft
zeigen. Das Corona Virus soll stabiler als das
Grippevirus sein, sich nicht so oft verändern,
so dass ein längerer Impfschutz vermutet wird.

Neu, an sog. schwimmenden Windrädern auf See wir gearbeitet. Der unersättliche Stromverbrauch muss gesättigt werden, das beginnt bei der morgendlichen Personenwaage – sie war früher mechanisch umweltfreundlich-, den strombetriebenen Wecker, auch ihn gab es mechanisch oder per Batterie. Vieles Mechanische verschwindet, was auch umweltfreundlicher ginge?

Das DOK Festival Leipzig (Kinofilme) geht online
bis 14. November 2020 weiter.

 

Montag , 09. November 2020

 

RKI Stand 09. 11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 10.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 13.363

Vom Wochenende fehlen einige Zahlen.

Nicht aufgeben, durchhalten, nicht aufgeben, wird immer wichtiger, denn das öffentliche Gesundheitswesen scheint an die Begrenzungen des Belastbaren zu kommen.

Schwierig wird es als Betroffener, das Richtige zu tun, was
momentan scheinbar noch immer nicht richtig fzu unktionieren.

Zuerst werden nur diejenigen getestet, welche Symptome haben, nicht Menschen, welche nur Kontakt mit Infizierten hatten.

Die Impfstrategie wird vorbereitet, obwohl noch kein Impfstoff in absehbarer Sicht ist, z.Zt. heute früh. Das kann sich schnell ändern. Als gesichert gilt, dass zuerst das Pflegepersonal geimpft werden soll. Auf Pressekonferenzen wird das heute erläutert.

Wer sichere Erkenntnisse, Erfahrungen hat, wie die Kontaktverfolgung, Maßnahmen zügig und problemlos erfolgen, derjenige – diejenige , kann ihre – seine Erfahrungen hier kurz schildern. Denn das scheint momentan noch nicht gut zu funktionieren. Zu viele, bewegen sich frei herum stecken an, obwohl sie in Quarantäne sein sollten, heißt es.

Dennoch, sich nicht entmutigen lassen, alles geben und nicht auf, aber wie machen es die Betroffenen richtig?

Für Ihre Erfahrungen und Tipps an dieser Stelle schon mal danke dafür!

So schnell ändert es sich, heute wird nun bekannt, dass Biontech, welche mit Pfitzer zusammenarbeiten, in Amerika die Zulassung zum Impfstoff beantragen wollen. Der Impfstoff ist zu
90% wirksam.

Die Impfung wird allgemein ihre Wirkung leisten, wenn
mindestens 70% der Bevölkerung sich impfen lassen werden.
Überzeugt ist derzeit eine Mehrheit, doch es müssen
mindestens noch 10% mehr werden.

1,3 Mrd. Dosen kann Biontech nächstes Jahr herstellen,
jeder Mensch benötigt dann je zwei Dosen.

Vergessen fühlen sich auch Einzelhändler‘ die zwar öffnen
dürfen, aber keine Umsätze erzielen, weil Kunden, Touristen
in den Bergen, an der See oder auf den Inseln wie Sylt,
Helgoland, Norderney oder Usedom fehlen. Sie fallen
in ein Loch der Regelungen finanzieller Unterstützungshilfen.

Um so mehr liegen nun alle Hoffnungen auf dem
Impfstoff, der zuerst den Risikogruppen und dem
medizinischen Personal zur Verfügung gestellt wird.

Ein Nachspiel wird die gestrige 20.000 starke Demo haben,
mit den aus ganz Deutschland nach Leipzig angereisten
Menschen, wegen Mißachtung der Auflagen
des Infektionsschutzgesetzes. Über Verschärfung
der Auflagen wird debattiert. Im Nachhinein ist
unverständlich, warum diese Demonstration genehmigt
worden ist, obwohl derzeit ein zweiter sog.
Teil-Lockdown-Herunterfahren der Wirtschaft-
mit Beschränkungen überall herrscht.

Bauern aus Ostthüringen demonstrieren heute aus Existenzangst
in Gera! Bauern von morgen machen sich Sorgen! Die Gewinne
stiegen nur in den Supermärkten, sagen sid‘ aber bei Ihnen
reicht es hinten und vorne nicht. Zu wenig zum Leben, zu
viel zum Sterben, Einige Wolken deshalb aufgeben.

Die Zuschussverteilung nach Umwelt oder zugunsten
Familienbetriebe hat sich nur minimal etwas verschoben,
nirgends reicht es.

Zunehmend protestieren Bürger gegen Massenbetriebe.

Sie und die Bauern, diejenigen an der Basis
bleiben offensichtlich ungehört? Warum?

  1. November hat immer mit zwei schwergewichtige
    Erinnerungstagen. Heute genau vor 31 Jahren
    wurden die innerdeutschen Grenzen geöffnet,
    die Mauer wurde durchlässig, zuerst in Berlin.
    In der Zone, dem DDR Umland, öffneten sich
    die Grenzen zögerlich.

Sowohl an die Progromnacht, als auch an den
Vorfall in Halle 2019 wird gedacht, wo eine
stabile Tür Schlimmeres verhindert hat. Nach
solidem Vorbild hat ein Schreiner eine neue
Tür nach alter Handwerkskunst eingebaut.

Damit alle gut durch die dunkle Jahreszeit
kommen, gilt Vorsicht vor Wildwechsel.
Besonders auf Landstraßen in Wald- oder
Feldgegenden sollten Autofahrer stets
bremsbereit sein und das Lenkrad fest
halten, sagen Verkehrsexperten. Besonders
in den Abend- und Morgenstunden häufen
sich in dieser Jahreszeit Wildunfälle.

Heimischen Fisch wieder essen!
Das gilt nun auch verstärkt in
Dänemark! Dort sind teaditionelle
Fischer schlauer, als weit gedehnte
regeln, die erlauben, dass z.B.
trächtige (Fische) Krustentiere
(Krebse und Hummern) im
Kochtopf landen dürfen.

Fischer werfen verantwortungsbewußt
diesen Fischfang wieder in das Meer,
damit der Nachwuchs aufwachsen
kann.

Diese Regel scheint sehr große
Maschen zur Sicherung des Fischbachwuchses
aufzuzeigen, so wie vor Rügen?

Wo erst Greenpeace mit Versenkung
von Steinen das Aufwirbeln des
Meeresboden stoppen konnte?

In Amerika wurde heute eine Rasende
Transportkapsel (Hyperloop) vorgestellt,
1000 km/h schnell.

 

Sonntag , 08. November 2020

In Frankreich liegen die Neuinfektionen hoch, und die Zahlen der an oder mit Covid 19 Verstorbenen entwickeln sich besorgniserregend, z.Zt. um 300 täglich. Da heißt es, den Mut behalten, kämpfen, nicht aufgeben. Deutschland hilft und nimmt einige Schwerstkranke auf, wegen Überlastung in Frankreichs Krankenhäusern.

RKI Stand 08. 11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 7.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 16.017

Die Zahlen sind nicht absolut aussagekräftig, weil einige
Gesundheitsämter am Wochenende die aktuellen Zahlen
nicht sofort an das RKI weiterleiten.

Ab heute gilt für Einreisende aus dem Ausland, eine digitale
notwendige Anmeldepflicht, die an die Gesundheitsämter weiter geleitet wird.

Die Quarante wird von 14 auf 10 Tage verkürzt.

Auf dem Flughafen Berlin Tegel flog heute die letzte Sondermaschine nach Paris, vom Gebiet der ehemaligen französischen  Berliner Besatzungszone.

Die sechseckige Konstruktion, architektonisch beispielhaft
für kurze Wege, auch die zentrumsnahe Lage in Berlin Tegel,
soll nun ab Mai 2021 anders genutzt werden (Wissenschaft,
Technik und Wohnraum), obwohl die Berliner mehrheitlich
für den Verbleib des Flughafens in Tegel abgestimmt hatten.

Unruhen in Leipzig durch Demonstrationen gegen Coronamaßen durch Demonstranten ohne Abstandsregel-Einhaltungen und meist ohne Nasen- und Mundschutzmasken und wer sie trug, wurde ausgelacht.

Nach 2 1/2 Stunden wurde sie zwar aufgelöst, aber die Teilnehmer blieben und unklar ist u.Zt. das weitere Vorgehen, denn heute soll die Demonstration mit wenigen Teilnehmern doch genehmigt worden sein. Es gibt Menschen, die eindeutig gegen Corona Maßnahmen sind, aber auch andere Menschen, die noch jetzt unter Nachwirkungen dieser Krankheit leiden,  und arbeitende Menschen im Medizinbereich, welche gegen diese Pandemie ankämpfen.

Sonnabend, 07. November 2020

RKI Stand 07.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 9.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 23.399

© Abschied!

Für Millionen war es DAS TOR ZUR FREIHEIT!

Vor Zeiten der Mauer, als Berlin in allen seinen vier Sektoren,
freizügig mit der S-Bah noch befahren werden
konnten. Die Bahngleise gehörten dem Territorium der DDR.

Erst an Berlins Außengrenzen war für Freiheitsliebende Schluss.
Rundherum um Berlin lag die sowjetisch besetze  Zone.  war eingekesselt, es war wie eine Insel mitten in der DDR.

Bewohner aus der sowjetisch besetzten Zone, denen der Magistrat die Einreise nach Ostberlin, in den Ostsektor gestattete, erst dann
hatten sie West-Berlin vor der Nase: „Eene Tüte Luft!“

Angekommen in Ost-Berlin ging es ab in die S-Bahn nach Berlin-Marienfeld, sich dort registrieren lassen, ein Flugticket bestellen, bezahlen, und wenige Tage später ging es zum TOR DER FREIHEIT, zum Flughafen Tegel.

In luftigen Höhen überflogen Flugzeuggäste wenige Minuten
später die Grenze nahe Hannover und ab da waren Flüchtende
frei. Dank sei dem Flughafen Tegel!

Unvergessen, wenn heute die letzte Linienmaschine in Tegel
abhebt, Tegel mit großer Geschichte.

Ein würdiges Denkmal ist das allemal wert!

Jetzt heben künftig im ehemaligen Berliner DDR ZONENBEREICH
die Flieger im Subventions- Flughafen ab, der noch Jahre
finanziell unterstützt werden muss: in Berlin-Schöneberg.

© Ute M.

Freitag, 06. November 2020

Es ist schon passiert!

214 Menschen (davon 12 mit einer noch schwerer behandelbaren
Mutationen-Art- Virus Art Cluster 5-) haben sich mit dem von Nerzen mutierten Corona Virus bereits angesteckt.

Welcher Impfstoff soll da noch helfen können?

In sieben Kommunen im Nordwesten von Dänemark bedeutet das für 1.300 Nerzfarmen nun das Aus. Nach langem zögern ist für diese Pelzfarmen Feierabend!

RKI Stand 06.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 11.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 21.506

Erst nach einigen Tagen der Ansteckung bricht Corona aus.

Deshalb können frühestens nächste Woche die Zahlen aussagekräftig
sein, ob die jetzigen Beschränkungen greifen. Steigen die Zahlen,
greifen sie wohl weniger.

Neue Absaugysteme werden auf der Messe in Erfurt, der
‚Provention‘ vorgestellt, u.a. speziell gegen das Corona Virus.

Den Höhepunkt der Pandemie haben wir nicht erreicht,
heißt es aus dem Gesundheitsministerium.

Aus der Kultur, Kunst und Sportszene reißen Bedenken,
Unverständnis nicht ab, weil sie die Abstandsregeln
einhalten können.

Sie bekommen wenigstens noch bis zu 75% Entschädigung,
doch alle Firmen, die mit daran hängen, bekommen Kündigungen
von Aufträgen ohne jegliche Unterstützung. Für viele wird
bald Feierabend sein, ohne jegliche Entschädigung. Sogar
eine Musikschule, sie verschwand letzte Woche in NRW
sang- und klanglos. Stille, wie auf dem Friedhof, das bleibt zurück.

Einige Flughäfen haben bereits die Vorstandsgehälter gekürzt. Das
reicht natürlich nicht und so werden den Flughäfen Zahlungen angeboten, um sie zu unterstützen, gab Verkehrsminister Scheuer heute bekannt, dass er sich dafür einsetzen werde.  Schwierig ist es vor allem für kleinere, regionale Flughäfen. Zum Beispiel wurde Erfurt genannt, mit rund 57 Passagieren im Monat April, und die Kosten laufen weiter.

Die Kosten laufen für alle Gewerbetreibende weiter, Soloselbstständige, welche jetzt in kein Förderprogramm passen.

Corona bringt immer neue Wortschöpfungen hervor:
‚rechspolitisches Feigenblatt‘. So benennt die FDP/ Lindner die
politisch zu behandelnde Thematik, Corona Maßnahmen mithilfe des Parlaments auf eine neue Basis im Infektionsgesetz zu bringen, die heute zu Debatten führten. Weitere Ergebnisse sollen kommen.

Für Weihnachten hoffen fast alle auf Lockerungen der
Corona Maßnahmen.

Donnerstag, 05. November 2020

Das recht warme Wetter macht kühleren Herbsttemperaturen Platz: Ø 12°C

Corona war auch in den USA Wahlen Thema.
Noch immer dauern in den USA die Wahlzettelauszählungen an, mal liegt die Mehrheit bei einem, dann wieder bei einem anderen. Schon hat der derzeitige Präsident Trump geklagt, dass die nach Wahlschluss eingereichten Wahlzettel auch noch zählen sollen. Vor längerem soll aber genau das ein Gericht erlaubt haben.Bis morgen sollen sie angeblich noch abgegeben werden können, und sollen dann angeblich noch als gültig gezählt werden können. Fast 80% der Briefwähler sollen demokratisch wählen, heißt es. Auch, dass Briefwähler unkontrolliert mehrfach ihre Stimmen abgegeben haben könnten. Insgesamt unklar, weil das System anders als bei uns verläuft.

Es wird vermutet, je länger die Auszählung dauert, vor allem in Großstädten, könnte es sich Richtung Demokraten verschieben. Freitag wird das Ergebnis erwartet.

Bleibt es Unentschieden, wählt der Senat, Auf jeden Fall wird es am 20. Januar 2021 einen Präsidenten geben.

Corona setzte der Wirtschaft auch in der Türkei zu, weil importierte
Produkte nun teuer bezahlt werden müssen. Durch die Inflation ist
es mitunter bis 50% teurer geworden, in nur fünf Pandemiemonaten.
Der Ton zwischen Frankreich und Türkei wird unfreundlicher, immer mehr Differenzen.

RKI Stand 05.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 10.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 19.990

Deutschland hat pro 100.000 Einwohnern circa 29 Intensivbetten,
in Europa sind es durchschnittlich 12 Intensivbetten.

Personal fehlt, 4.700 Kräfte in Krankenhäusern ab 100 Personalstärke. Auf Intensivstationen fehlen 7 Intensiv betreuende Kräfte auf jeder Intensivstation.

Weil schon vor der Corona Krise Krankenhauspersonal fehlte,
wird überlegt, vorhandenes Personal mehr Richtung Intensivstationen einzusetzen. Die Neusuche würde zu lange dauern, für das was mit Covid 19 erwartet wird.

Bei Schwerstfällen erfolgen die Krankenhauseinlieferungen in der Regel erst nach 4 Tagen, und erst ab dem 10. Tag entscheidet es sich, ob eine weitere Behandlung auf einer Intensivstation erfolgen muss.

Die nächsten Tage werden zeigen, ob die Betten reichen werden.

Labore arbeiten bereits jetzt am Limit, heißt es.

Corona greift tief in die Wirtschaft ein. Fast jeder muss nun kämpfen.
Die Lufthansa hat zwar noch 10 Mrd. Rücklagen, doch aufgrund mehrerer Verlustmonate mit 2,1 minus und 1,5 minus mit jetzigen 2, minus Mrd. lassen diese insgesamt 5,6 minus Mrd. die einstigen Staatshilfen schrumpfen.

Die Commerzbank meldet entgegen anderer Banken 69 Mio. Verluste, gegenüber 2019 mit einem Gewinn von über 200 Mio. . Ein Grund wird u.a. im personellen Umbau gesehen und dem fehlenden Investmentbanking.

Der Aktienmarkt zeigt sich relativ stabil. Optimismus überwiegt.

Kultur ist nicht so friedlich wie es scheint und sein könnte.
Das Haus Hohenzollern wurde nach dem Krieg enteignet.
Jetzt erfolgen Verhandlungen zur Rückgabe.
Es bestehen Differenzen, was an sie zurückgegeben werden soll.
Gestritten wird u.a. über einen Passus im Gesetz, der eine
Rückgabe verhindern könnte. Ein Ergebnis wird vielleicht nach
einem Jahr erreicht werden können, nach gesamt 7 Jahren.
Wenn nicht, geht’s weiter, dann wahrscheinlich gerichtlich.

Mittwoch, 04. November 2020

Trotz Corona haben in den USA so viel wie noch nie
gewählt. Die Wählerstimmen sind noch nicht ausgezählt,
aber vorzeitig sagt er, dass er gewonnen hätte.

Das gab es noch nie.

Heute tritt der Austritt der USA aus dem Pariser Klimaabkommen
in Kraft, mit dem die Länder den Temperaturanstieg begrenzen
wollten.

Trotz Corona steigen wieder die Aktienmärkte. Grund könnte
die positive Stimmung darüber sein, dass aufgrund des Kopf
an Kopf Rennens es unwahrscheinlich ist, dass einer der
beiden USA Kandidaten wird durchregieren können.

RKI Stand 04.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 9.900
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 17.214

Heute: Düsseldorf -Inziedenzwert über 200, weshalb nun
überall in der Öffentlichkeit Maskenpflicht ist,
außer in Parks/offener Landschaft mit Platz, wo
der Abstand eingehalten wird.

Immer mehr Corona Kranke werden in Krankenhäuser
aufgrund schwerer Krankheitsverläufe eingewiesen.

Dienstag, 03. November 2020

16 Ministerpräsidenten der Bundesländer haben den zweiten
(Teil-) Lockdown einheitlich beschlossen, u.a. weil 75% der
Corona Infizierten nicht mehr nachvollziehbar gewesen sind.
Außerdem soll präventiv das Gesundheitssystem nicht
über lastet werden.

Aufgrund des Infektionsgesetzes müssen alle infolge der
verordneten Maßnahmen nun Beschränkungen hinnehmen.
Kontakte sollen nach den neuen Richtlinien um rund die
Hälfte verringert werden, das ist der Plan. Das lässt sich
in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht einhalten, z.B. wenn
Busse und Bahnen überfüllt sind.

Zeitgleich vermeldet China, dass seine Wirtschaft sich auf einem
10 Jahreshoch befindet. Diese Nachricht verbesserte den
deutsche Aktienindex.

China übermittelt Bilder von feiernde Menschen, welche den
konsequenten Kontrollmaßnahmen ihres Landes bis hin zur
permanenten Überwachung voll vertrauen. Chinas konsequentes Kontrollsystem greift, das sollen u.a. belebte Einkaufsstraßenbilder
beweisen, dass es der Bevölkerung gut geht. Dort gibt es einen gesellschaftlichen Konsens, Freiheiten aufzugeben und den
Maßnahmen widerspruchslos zu folgen. Menschen dort zeigen
Unverständnis die Unvernunft in westlichen Ländern.

RKI Stand 03.11. – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 8.300
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 15.352

Die Hilfsregelungen für Kleinunternehmer zeigt Lücken.
Kleinunternehmen agieren anders als Konzertagenturen.
Sie finanzieren sich anders, ohne Kapitaldecken, wie eso
bei Großunternehmern üblich ist.

Nach der derzeitigen Lage sollen z.B. Konzertagenturen
besser dastehen, als das Kleinkunstwerk/Soloselbstständige.
Den Umsatz als Bezugsgröße anzusetzen wäre der falsche
Ansatz, weil es um Fixkosten, Lebenshaltung geht.

Das Max Planck Institut in Mainz gibt Schulen saubere Luft
Perspektive?
Durch preiswerte Bausätze aus dem stationären Handel
lassen sich gemeinsam mit Schülern Absaugsysteme
für nur rund 200 € bauen. Das müsste jetzt für jedes
Klassenzimmer zügig umsetzbar sein.

Was passiert noch?

In Rotterdam entgleiste eine U-Bahn. Wäre sie nicht durch eine
Sperrwand durchgebrochen in Richtung eines Kunstwerks, wäre
sie zirka 10 Meter tief abgestürzt.

Wie auf eine Brücke setzten sich die vorderen U-Bahnwagen
geradlinig in luftiger Höhe auf den langen Rücken des
zirka 20 Jahre alten Kunststoff-Wal.

Sicher blieben die Wagen dort oben stehen. Sie werden erst
nach einigen Tagen herunter geholt. Der Wal hat seit langem
den sinnigen Namen: „Von einem Wal gerettet.“

Der Fehmarn Tunnel nach Dänemark kommt. Das Gericht sieht Umwelterfordernisse erfüllt. Der Staatsvertrag gilt und
wird umgesetzt. 2029 soll Fehmarn mit Dänemark verbunden sein.

In Österreich beginnt heute ein strenger Lockdown. Bei schönem
Wetter genossen Menschen den letzten freien Tag, an ein Terrorist
drei völlig ahnungslose unschuldige Menschen tötete. Es folgten
18 Hausdurchsuchungen mit 14 Festnahmen. Österreichs rückt
fest zusammen, und pocht auf freiheitliche Grundrechte.

In Deutschland erheben sich Mahnungen, dass Parallelwelten
entstehen und die Frage danach, was an Schulen
(ARD Kommentar) passiert?

Die Vogelgrippe ist zurück. Das Virus H5N8 ist wahrscheinlich von Zugvögeln eingeschleppt worden. Nun muss das liebe Federvieh
von Ganz und Huhn auch in Quarantäne, denn erkrankt es, wird
es gekeult.

Kreative Musiker lassen sich als sogenannte Freiluft Live Musiker
buchen, online über Sofakonzert für ab 150 € pro Auftritt buchen,
z.B. in Kiel. Sie können damit unvergeßliche Höhepunkte schaffen.

Musik dient der Gesundheit, das zeigte nun auch eine Studie.
Es wurde nicht mitgeteilt, welche Art Musik Seelen heilt.

 

Montag, 02. November 2020

Herrliches Herbstwetter, trocken, sonnig bei über 21°C bis 23°C.

RKI Stand 2.11.2020

Genesene in den letzten 24 Stunden 7.200
Infektionsfälle in letzten 24 Stunden 12.097

In diesen Zahlen fehlen Zahlen vom Wochenende.

Heute treten die Maßnahmen in Kraft des Herunterfahren,
besonders im gesamten Freiteit- und Gastrobereich.

Symptome für Corona oder Grippe gleichen sich mit Husten und
Fieber.
Bei Corona kommen Schnupfen, Halsschmerzen oft hinzu, evtl. später, Kurzatmigkeit, auch Geschmacks- oder/und Geruchsverlust können auftreten.

Wenn die Symptome länger als ein oder zwei Tage anhalten,
sollten telefonisch ein Arzt, eine Ärztin kontaktiert werden.

Laut WHO sollten insbesondere Risikogruppen FFP 2 Masken tragen,die teilweise ein CE Zeichen tragen. Apotheken liefern zuverlässig mit individueller Beratung.

Die Wahrscheinlichkeit sich über Bargeld zu infizieren ist laut RKI
sehr gering, zumal in allen Geschäften Desinfektionsmittel zur
Verfügung stehen.

Viren: Nicht alle Viren sind schädlich.
Sie haben alle ihre eigenen Strategien im Gesamtgefpge.
Sogenannte Phage setzt positiv die Lebensmitrelindustrie ein.

Heute meldet das Ifo Insttut, dass Baden Württemberg, das
Industrie stark ist, bundesweit die höchste Kurzarbeiter – Quote.

Blutplasma kommt erneut ins Gespräch, nachdem China damit
positive Behandlungsergebnisse vermelden kann.

Auch genbasierte Impfstoffe scheinen vielversprechend zu sein.

Still entwickelt sich im Hintergrund der Nachfrage Boom nach
Sand, Kies, der als sogenannter Klebstoff für die Bauindustrie,
für Zement notwendig ist.

An biologischen nachhaltigen Ersatzstoffen wird geforscht,
u.a. In Karlsruhe und es wurde bereits etwas gefunden.

Das Wurzelwerk der Pilze, ein Netzwerk über die ganze
Welt miteinander verbunden, ist der derzeitige
Hoffnungsschimmer für die Bauindustie.

Unerlässlich für manche Bäume, sind sie für manche Gewächse
mit einem komplexer Zuckeraustausch. Auf dieses
Wurzelwerk sieht es die Bauindustrie nun als Ersatzklebstoff
statt Sand ab, der für Zement notwendig ist. Doch sie will
das Pilzwurzelwerk selbst aus verrottbarem Material züchten.

Aber auch die Elktroindustrie, braucht Sand als Rohstoff, die
seltene Erden verstecken sich im Ostseesand. Dort sollen seltene
Erden mit Säuren industriell herausgelöst werden. Besonders der
Ostseesand eignet sich, und dort wieder besonders vor Rügen.
Der Strand könnte nach zirka 5 Jahren eventuell kleiner werden,
wenn nicht zuvor biologische Alternativen für Handy-,
Elektroautorohstoffe usw. gefunden werden.

Es wird nach biologischen, nachhaltigen Alternativen emsig
geforscht. Auch an biologisch, nachhaltigen Ersatzstoffen
für die Stahlindustrie wird ebenfalls ernsthaft geforscht.

Gestern wurde noch einmal auf die Vorteile des Diesels hingewiesen.
Das Leben wird vorwiegend durch Staubpartikel verkürzt.
Staub ist gefährlicher als CO2, und den stoßen neu Dieseltechniken kaum mehr aus.

Darüber wird kaum publiziert, auch nicht, dass es inzwischen
neue Techniken für CO2 Verarbeitung gibt.

Könnte der Diesel weniger, kaum CO2 künftig ausstoßen?
Ein sauberer Diesel, das wäre Zukunft?
Ein sauberer Diesel, gebaut mit biologisch, nachhaltiger
Karosserie statt aus Stahl würde Arbeitsplätze sichern?
Ein biologisch gebauter, sauberer Diesel braucht
nämlich keine seltenen Erden.

Der Aktienindex hat im Oktober zirka 10% verloren. Heute
sah es positiver aus, aufgrund positiver Meldungen aus China.

Sonntag, 01. November 2020

Weltweit sind von Corona 30.820.43 genesen,
von 46.071.388 erkrankten Menschen.

China überwacht konsequent mit der Corona App und vermeldet nur
24 Infektionsfälle bei 1,4 Mrd. Einwohnern.

Frankreich vermeldet 50.000 Neuinfektionen.

In Spanien gilt der Alarmzustand voraussichtlich bis Mai. Eine
Beschränkung, gegen die viele Menschen protestieren. Einige
wollen ausreisen, können aber den Schnelltest für 135 € nicht
rechtzeitig erhalten und ihr Flieger fliegt ohne sie ab. Das
vergrößert den Ärger.

In Italien protestieren Gastwirte fast jede Nacht“

Proteste besonders dort, wo Ängste mit Unverständnis gegen Corona Beschränkungen zusammentreffen, obwohl die mehrfachen
Erhöhungen der Infektionen durch sich füllender Krankenhäuser
Unübersehbar sind.

Einige Inseln haben kein Coronaprobleme, zum Beispiel Korfu oder
nur gering in Neuseeland, das sich konsequent abschottet.

RKI:

In den letzten 24 Stund -bis 00.00 Uhr- Genesene 4.800.

Es gab 14.177 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.
Das sind 3000 mehr als letzten Sonntag.

Weil Corona immer häufiger leicht verläuft, mehren sich
die Stimmen, die eine Veröffentlichung der Zahlen von den
Behandelten in Krankenhäusern wünschen, um die
Schwere der Krankheit besser einschätzen zu können.

In Deutschland haben sich die Infektionszahlen in den letzten
drei Wochen verdreifacht. Geschlossen sind 185 Schulen, davon
135 in Bayern. Das sog. hybride Lernen wird die Zukunft
(Digital- Mit Präsenzunterricht), denn bis 2022 werden wir
unter den Belastungen dieser Pandemie/Naturkatastrophe
leben müssen, laut WHO.

Sollte ein Impfstoff bis Sommer 2021 die Zulassung erreichen,
dann dauert es, bis die Mehrheit geimpft ist.

Nachdenklicher stimmt, dass das Virus vom Mensch auf Tiere
mit einem bestimmten Protein überspringen kann, wie z.B.
beim Nerz.

In den Niederlanden sind Nerzfarmen deshalb inzwischen
geschlossen.

Dagegen dauert es in Dänemark, z.B. Hjørring noch mindestens
vier Wochen, bis auf allen 160 Farmen alle Tiere vorsorglich
getötet worden sind.

Das heißt jedoch nicht, dass Dänemark alle Nerzfarmen verbieten
will. Das aber wollen verschiedene Umweltorganisationen.

Dänemark blockt, weil damit ein sehr gutes Geschäft vernichtet
werden würde. Das Nerzgeschäft mit China.

Befürchtet wird, dass dieses Virus vom Tier wieder
auf den Menschen zurückspringen und dabei mutieren kann.
So kann keine Herdenimmunität erreicht werden, wenn dann
das Virus mutiert. Dann könnte der vorgesehene Impfschutz
unwirksam werden, das ist die große Sorge.

500 bis 800 Menschen versammelten sich in Frankfurt in
der zweiten Nacht in Folge, und bewarfen Polizisten mit
Flaschen und Steinen. Unbekannt, ob es so etwas jemals
gab. Neun Verdächtige wurden fest genommen.

Heute am Allerheiligen wurde unter Coronaauflagen der
Heiligen in der katholischen Kirche gedacht, und morgen aller
Seelen.

Samstag , 31. Oktober 2020

In neun Bundesländern mit überwiegend evangelischer Bevölkerung ist heute Feiertag, Reformationstag. Unter strengen Auflagen, mit viel Distanz wurde in den Kirchen gefeiert. Reiche Erntedekorationen, mit dem was Mutter Natur uns jährlich beschert, entfiel aus Hygienegründen.

Martin Luther Luther schlug 1517 die 95 Thesen an die Kirche zu Wittenberg an. Damit begann die Abspaltung von der katholischen Kirche. An diese Anfänge von vor gut 500 Jahren wurde heute am Reformationstag erinnert.

Vermeldet wird, dass Hamsterkäufe von Toilettenpapier und Nudeln, wie im Frühjahr, jetzt nicht stattfinden.

Goldener Herbst, das Blattwerk leuchtet in den herrlichsten Grün-,Rot-, Braun- und Gelbtönen, die wie Gold in verschiedenen
Nuancen die Seele berührten. Trocken, warm, ein wunderschön
einladender Herbsttag für lange Spezier- oder Wandertage in der
Natur.

Viele Häuserzeilen gibt’s in Städten, die weisen nicht einen einzigen Baum auf. Unwichtig? Nein! Gestern vermeldete eine neue Studie, obwohl das seit vielen Jahren bekannt ist, grüne Natur filtert und wehrt Viren ab, um das Ergebnis hier mit einfachen Worten weiterzugeben. Damit beschäftigt sich u.a. die Lancet-Kommission. Kurzfristige Maßnahmen empfiehlt sie:

  1. Maßnahmen gegen den illegalen Wildtierhandel.
  2. Ausbeutung der Natur bremsen.

Nicht Wachstum ist die Maxime allen Handelns mehr, sondern Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft. Der Mensch ist nur ein Teil der Natur, und so wie ein polternder Gast vor die Tür gesetzt wird, so ähnlich könnte man die derzeitigen Klima- und Virenprobleme eventuell verstehen, d.h. als Gast müssen wir agieren. Doch wir holzen weiter ab, versiegeln Flächen, vernichten grüne Natur.

Filteranlagen, große gesunde alte leistungsstarke Bäume wurden und werden sukzessive abgeholzt, oder leistungsfähige große Bäume werden durch dekorative kleinwüchsige Doppelgänger ersetzt, wie moderne Bonsais.

Viren sind unsichtbar, klein, so klein, dass sie nur unter leistungsstarken Elektronikmikroskopen entdeckt und erforscht werden können. Fast unsichtbar, aber hoch gefährlich, wenn ihnen der grüne Gegenspieler, die über Jahrmillionen mutierte, gewachsene Natur genommen wird. Schutzlos müssen wir jetzt mit Desinfektionsmittel gegen sie ankämpfen, mit Lockdowns. Wieviel folgen noch?

Pflanzen, Bäume, die den Namen Baum verdienen, helfen, schützen uns.
Auch in Städten dürfte es nicht mehr ein Haus, eine Straße ohne einen schützenden, filternden, sauerspendenden Baum geben, wenn Klimawandel ernst genommen würde. Nich 1 1/2 Millionen unerforschte Viren gibt es, vermeldete der Deutschlandfunk gestern, laut dieser Studie.

Heute vermeldet das RKI:

In den letzten 24 Stund – 8.45 Uhr- gesundeten 5.500 Leute.
Es gab Neuinfektionen 19.059 in den letzten 24 Stunden.

In einem zweiten Bundesland, in Sachsen im Landkreis Görlitz ist heute ein Fall von Schweinepest bei einem Wildschwein nachgewiesen worden.

Heute ist nach neunjähriger Verspätung der ehemalige DDR Flughafen Schönefeld eröffnet worden. Die Kosten haben sich verdreifacht, aber schön ist er. Er soll zur internationalen Drehscheibe forciert werden, damit er die Schulden, Kosten wieder hereinspielt. Das Potential der Berliner Touristen sollen die Antriebskraft werden.

Des einen Freund ist des anderen Leid! Arbeitsplatzvernjchtungen für viele Comédies, die jetzt keine Witze mehr über den Berliner Flughafen machen können.

Aufgrund des Teil-Lockdowns vermeldete Freitag, gestern, Flixbus die vorübergehende Einstellung seines Bus- und Fernbahnbetriebs (Flixtrain).

Heute ist der schottische, flirtende, geadelte Sean Connery, welcher gekonnt elegant und rücksichtslos mehrere Folgen (7) James Bond spielte, im Alter von 90 Jahren verstorben.

Heute wäre wäre der deutsche Jahrhundert-Fußballspieler Fritz Walter 100 Jahre alt geworden, bekannt als das Wunder von Bern 1954.

Die Nachbarländer verschärfen ebenfalls ihre Corona Maßnahmen, besonders Österreich und England, Tschechien testet seit heute seine gesamte Bevölkerung.

 

Freitag, 30. Oktober 2020

Eifrig wird geforscht. Neu ist die Forschung an einem Nasenspray.

Neueste Fallzahlen veröffentlicht das RKI. In den letzten 24 Stunden wurden 18.681 Neuinfektionen in Deutschland bekannt gegeben. Um Zahlen zu Genesenen zu erfahren, bietet sich  ebenfalls die RKI Seite an.

Das Virus überlebt fast einen Monat auf glatten Oberflächen wie Glas, Displays ( Desinfektionsmittel helfen!) Stahl u.ä.. Diese Robustheit des Virus erforschten australische Wissenschaftler.

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Eine Pressekonferenz jagt nun die andere und auch das Parlament diskutiert.
Verspätet, denn normaler Weise diskutiert das Parlament vor einer Entscheidung.

Deutlich wird, auch wenn man das nur kurz mal verfolgt, Applaus erhalten nur Parteivortragende? Applaus immer nur aus der eigenen Gruppe? Sachlich übergreifend, unstrittige, allgemein nachvollziehbare Sachverhalte, Stille, und auch zum Schluss wird zum Beispiel bei Parteilosen „grundsätzlich (?)“ nicht applaudiert?

Wie im Alltag fehlt das höfliche Aufwiedersehen, eine indirekte
Vorbildsfrage.

Sind Argumente aller Farben mehr sachlich oder mehr parteilich gefärbt, das fragen sich anhand solcher Bilder die Menschen im Alltag. Höflichkeit? Vorbildfunktion im Umgang miteinander?

Zu spät, nicht zu spät, ist jedoch die Erkenntnis mancher Redner/Rednerinnen das Parlament transparenter auch zu
Coronamaßnahmen mit einzubeziehen.
Die Lage jetzt ist dynamisch ernst.

Die Bundeskanzlerin dankt denjenigen, die sich vorbildlich verhalten haben.
„Es kommt auf uns selber an in dieser Pandemie …ist Bewährungsprobe.
…8 Monte Erfahrung … haben wir … politisch und als Gemeinschaft gelernt. Erschweren … alle Begegnungen. … Freiheit ist die Verantwortung von allen.“

Damit werden Betriebsschließungen im Freizeitbereich begründet,
denn Schulen müssen geöffnet bleiben und Arbeit soll vorwiegend
wieder im Homeoffice stattfinden.

Ein unsichtbares Corona Virus, mit noch selten Betroffener im nahen Umfeld, und ein nicht einziger nachgewiesener Infektionsherd aus dem Kultur-, Kino-, Restaurantbetrieb, also dort wo AHA+L Regeln eingehalten worden sind, treffen nun ausgerechnet obige Kontaktorte. Das trifft
diese am härtesten, bestätigen Redner/Rednerinnen.

Ansteckungsherde traten woanders auf, in Graubereichen, wie das
Medien oft zeigten, zügellose Partieszenen. Flächendeckend sollen
nun alle nicht notwendigen Kontakte beschränkt werden, weil damit zwangsläufig auch Verkehrsmittel leerer werden, so dass man
sich auch in Bahnen und Bussen die Einhaltung der
Abstandsregeln erhofft.

Bestimmt und begleitet von der Möglichkeit indirekter Angst könnten verschiedenen Argumente wirken, auch mitunter mit Fragen zum Anteil verbreiteter Neuinfektions-Zahlen, Bilder von Kranken aufwerfen, von Menschen auf Intensivstationen u.ä..

Die täglichen Nachrichten vermelden als erstes die neuen
Infektionszahlen, auch Infektions-Zahlen aus Nachbarländern.

Das bindet Aufmerksamkeit.

Die Gesundheitszahlen treten durch diese Reihenfolge in den Hintergrund. Sie werden oft an dritter Stelle, nach den Zahlen Verstorbener, genannt oder manchmal auch gar nicht mehr.

Aktuell sind viele Intensivbetten leer. Doch aufgrund der explosiv steigenden Infektionszahlen, frühzeitig durch sehr viele Tests festgestellt, lässt sich hoch rechnen, dass oft in den nächsten 10 bis 18 Tagen zirka 2% der Erkrankten auf Intensivstationen behandelt und davon die Hälfte beatmet werden müssen.

Beatmungsnotwendige Patienten benötigen in der Regel die Intensivbetten wesentlich länger als andere Schwerkranken. Das bindet Betten, Personal, welches schon vor Coronazeiten anzahlmäßig zu wenig vorhanden gewesen ist. Kapazitätsengpässe werden befürchtet, weshalb die Kunst des vermeintlich derzeit einzig Machbaren praktiziert wird. Prävention!

Präventiv muss die Regierung jetzt handeln. Handelt sie nicht, so heißt es, könnten bereits am 17.12. durch die Dynamik 50.208 Intensivbetten belegt sein, langfristig. Aber allen muss die Chance zur Behandlung offen gehalten bleiben.

Ob die gestern getroffenen Maßnamen greifen, damit die Infektionszahlen sinken, soll in 14 Tagen neu bewertet werden.

Alle Parteien drängen im Parlament nun auf Befristungen verschiedener Entscheidungen, die sie in den Vormonaten oft selbst durch mehrere Abstimmungen einst nicht wollten. Jetzt ändert sich der Kurs.

RKI – Stand 29. 10. 2020, 00,00 Uhr

Zahlen der Genesenen     339.200 Letzte 24 Std. +   6.300
Bestätigte Fälle  gesamt   481.013   dto.                   +16.774
Etwas über 2% mit oder an Covid 19 Verstorbene.

Mittwoch, 28. Oktober 2020

Weil die Infektionszahlen in den letzten Tagen hochgeschnellt sind,
hält es die Regierung für „notwendig und verhältnismäßig“, unter einstimmiger Beteiligung aller Ministerpräsidenten der Länder, den
„light Lockdown“ ab Montag, 2. November 2020 einzuführen.

Ziel ist die Reduzierung jeglicher Kontakte, weil das Virus den Menschen zu seiner Verbreitung hauptsächlich über Aerosole nutzt, so ist die Aussage von Virologen. Sie untersuchen auch Strömungen der Verbreitungswrge, die nicht nur horizontal sondern auch waagerecht verlaufen. Verschiedenste Verbreitungswrge  vieler unterschiedlicher Absaug-/Luftsysteme wird noch untersucht. Es gibt Zwischenergebnisse. Über die ganz genaue Ansteckungsverbreitung ist man sich allerdings noch nicht im klaren. Die AHA +L und politischen Maßnahmen basieren vor  allem auf den Erfahrungen der Kontaktbeschränkungen aus dem Frühjahr, die zu einer Senkung der Infektionszahlen führten.

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Scroll to Top