image
  • Gepostet am 8. Januar 2021
  • Autor/-in: © Ute M.

Wie 2021 leben? Tagebuch punktuell #3 – Corona Impfbeginn

Tagebuch punktuell # 3

Fortsetzung – Tagebuch vom 29. Oktober 2020

 

Sonntag, 17. Januar 2021

 

Deutschland

Bauernregel: Antoni – 17. Januar

Wenn zu Antoni die Luft ist klar,
gibt’s ein trocknes Jahr.

Meteorologischer Hintergrund: ist um Antoni die Sonnenscheindauer überdurchschnittlich hoch, so folgt zu 70% ein insgesamt zu trockenes Jahr.

Heute ist die Luft klar, bis auf den Schneefall, der sie durchbricht. Gebietsweise sonnig. Glatte Straßen.

Montag: Tiefstwerte 1 bis -3° in den Niederungen.

Die heutigen RKI Meldungen trafen erst nach zirka 9.26 Uhr ein.

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 17.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 14.100
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 13.882
In den letzten 7 Tagen haben sich infiziert 123.789
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von  700
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 445
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 136
Stand Sa.16.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,95

Die Zahlen gehen leicht zurück.

Befristet können Ausgangssperren verhängt werden, wenn die 7-Tage Inzidenz über 200 liegt. Ebenso greift die 15 km Regelung, die jetzt evtl. dem Saarland drohen könnte, heißt es in Meldungen.

Vier Polizisten klagen inzwischen auf Anerkennung der Infektion als Dienstunfall. Das Finanzministerium lehnt das ab. Allein in Bayern sollen, lt. Innenministerium, sich 1.400 Polizisten an Corona infiziert haben.

 

 

Samstag, 16. Januar 2021

 

Winterliches Wetter. Örtlich schneit es , oder es bleibt inzwischen viel Schnee liegen. Morgen weiterer Schneefall im Westen und im Osten durchwachsen mit Sonnenschein.

Brasilianer stehen auf ihren Balkonen und klopfen mit Kochlöffeln und rufen ständig, dass der Präsident zurücktreten soll, denn die Lage in den Krankenhäusern sollen inzwischen schlimm sein.

Die Schweiz appelliert nicht nur für mehr Homeoffice, sondern schafft Regeln.

Die niederländische Regierung ist zurückgetreten,morgen falscher Beschuldigung an Kindergeldempfänger.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 16.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 16.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 18.678
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 1.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 980
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 123,1
Stand Fr..15.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,99

Vor dem Antigen Test wird bei Schnelltest gewarnt, weil sie unzuverlässig sein könnten, das sagen deutsche Wissenschaftler des Forschungsnetzwerkes der Universitätsmedizin. Es würden nur sechs von zehn Infektionen erkannt. Umgekehrt würden zwei von hundert als infiziert gemeldet, welche eigentlich gesund sind. Diese Warnung zielt darauf ab, sich nicht nur auf Tests zu verlassen, sondern unbedingt weiterhin die Hygienevorschriften zu beachten, besonders in Pflegeeinrichtungen.

Rolle rückwärts für eine gesündere Zukunft? Das Bündnis „Wir haben es satt“, bestehend aus 60 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutz und Gesellschaft m wollen eine „Agrarwende“. Mehr kleinbäuerliche Betriebe, weniger Massentierhaltung mit weniger Großställen wird gefordert. Sie haben erneut für Ihre Forderungen in Berlin demonstriert.

In Fliegern sitzen Passagiere weiterhin dicht an dicht. Das möchte nicht jeder. Vielleicht deshalb, oder wegen drohender Quarantäneregeln bei Einreise, vermeldet die Flugbranche 60% weniger Passagiere.

Nach der Fusion der Opel-Mutter in Frankreich „Peugeot“ (PSA) mit Fiat, Chrysler zu „Stellantií “ , der zum viertgrößten Autokonzern Zusammenwachsen soll, fürchtet Opel Stellenabbau vorwiegend in deren Entwicklungsabteilungen. Stellantií tritt gegen VW und Toyota an.

Während alle nichtlebensnotwendigen Geschäfte laut Lockdown Verordnung schließen müssen, dürfen ihnen Supermärkte und Onlinehandel Konkurrenz machen, z.B. dürfen Supermärkte weiter verkaufen Parfümerie, Spielwaren, Kleidung. Das Verwaltungsgericht in Koblenz sagte, diese Artikel dürfen nicht den Schwerpunkt der Angebote ausmachen.

Warum ist der Lockdown für alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte? Wegen Kontaktbeschränkungen, d.h. sich auch nicht so lange im Laden aufzuhalten…?

In Solingen gab es eine nächtliche Ausgangssperre, die bereits einen Erfolg von 60% Infektionsrückgang vermeldet. Was passiert nachts, wenn das diesen hohen Erfolg beschert? Die bundesweiten Maßnahmen zeigen diesen Erfolg scheinbar nicht.

Wo finden die meisten Kontakte statt?

Nächste Woche werden die Bundesminister mit der Kanzlerin über einen verschärfenden Lockdown verhandeln, heißt es.

Nachdem Whats App neue Richtlinien erlassen hat, wandern viele Nutzer zu telegram ab, bzw. Signal oder Threema.

Aus Amerika, wo inzwischen 12 Mio. Menschen gegen Corona geimpft worden sind, meldet der 87-jährige Country-Sänger: „Hol dir deine Spritze! Achte auf dich und andere.“

Freitag, 15. Januar 2021

 

„Open Skies“ (2002), Rüstungskontrollvertrag – nach den USA zieht sich nun auch Russland daraus zurück. Damit entfallen Erlaubnismöglichkeiten für Aufklärungsflüge über dem Luftraum der Partner.

In Indien (1,4 Mrd. Menschen) beginnen seit heute die Corona Massenimpfungenm mit zwei Impfstoffen: Covacine (indisches Produkt) und AstraZenica.

Griechenland erwägt, gegen Corona geimpften Personen die Einreise unproblematisch zu ermöglichen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 15.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 21.000
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 22.368
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 300
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.113
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 146,1
Stand Do.14.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,02

Ansteckungsherde sind Kontakte.

Das Herunterfahren der Wirtschaft senkt nicht die Infektionszahlen, wie gewünscht.

Jetzt wird genauer auf mögliche Ansteckungs-Orte geguckt: Kontakte in Bahnen und Bussen, Kontakte an Arbeitsplätzen, Kontakte eventuell durch neue Mutationen nun auch an Schulen, und in Familien.

Appelle erfolgen zu mehr Homoffice, Appelle auch, um die Mobilität einzuschränken, zur Zeit sind die Schulen geschlossen, aber wie es weiter geht ist noch hier und da unklar, und in der Familie?

Nach Tests für den Hausgebrauch wird gerufen! Erfolgt ein Echo?

FFP Masken sollen besser schützen, für jeden, heißt es jetzt nach fast einem Jahr.

Jeder Deutsche hat eine Mitgliedskarte seiner Krankenkasse.
Daraus geht hervor, wer für eine kostenfreie FFP 2 Maske berechtigt ist.
Mit dem Geld, was jetzt für Bürokratismus, Porto ausgegeben wird, könnten
mehr als drei kostenfreie Masken, und vor allem schneller, abgegeben werden, wenn man wollte.

Aber das kennen wir, Standardbriefe verkomplizieren einfache Sachverhalte mal schnell, oder verweigern mit Standardtexten Präventionen, Hilfsmittel, Probleme mit Genehmigungen,  die mitunter sogar in den Medien landen. Die Zielgruppe sind zur Zeit über 80ig-jährige, danach immer noch Ältere… Abwiegelungskosten/Erschwerungskosten sind wohl preiswerter, oder warum braucht man jetzt extra noch einen Berechtigungsschein?

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? In Estland wäre das wohl nicht passiert.

Donnerstag, 14. Januar 2021

 

Mehr als 50 cm Neuschnee fällt stundenlang. Das winterfester wird über das Wochenende anhalten. Der Schnee ist nass und schwer, die Sicht teilweise sehr diesig. Die Nacht wird eisig und rutschig glatt. Nächstes Woche soll schon Tauwetter einsetzen.

In Irland steigen die Infektionszahlen sprunghaft durch neue Mutationen.

China meldet Neuinfektionen.

Corona hat die Welt noch fest im Griff.

Eine Gruppe Wissenschaftler ist in Wuhan/China eingetroffen, um weiter die Ursache des Corona Ausbruchs zu untersuchen. Zwei WHO-Experten hängen in Singpur fest, weil bei Ihnen Covid-19 Antikörper festgestellt worden sind. Vor der Abreise waren mehrere PCR-Tests negativ, die waren also gesund. Die übrigen 13 WHO-Mitglieder durften nach Wuhan einreisen.

Die Koalition ist in Italien mitten in der Coronakrise wegen der Cornahilfen zerbrochen.

Mehr als 10 Mio. Amerikaner sind bis jetzt geimpft worden.

Der Vorwurf „Anstiftung zum Aufruhr“ führt in den USA zur Einleitung eines zweiten Amtsenthebungsverfahren. Nancy Pelosi (Vorsitzende) unterschrieb das Abstimmungsergebnis im US-Repräsentantenhaus mit 239 JA-Stimmen ( Davon 10 Stimmen aus Trumps Partei.), 6 Tage vor dem normalen Amtsende. Der Senat muss das mit 2/3 Mehrheit noch zustimmen, was als unwahrscheinlich gilt.

Nachdem Twitter Trumps Konto gesperrt hat, meldete er sich über eine Videobotschaft bei Youtue mit einem Aufruf zur Versöhnung an die Nation: „Ich verurteile eindeutig die Gewalt, die wir, in der vergangenen Woche gesehen haben.“

Putin kündigt die Massenimpfung ab nächste Woche mit dem russischen Impfstoff „Sputnik V“ an.

In Hongkong nehmen noch immer aus der Zivilbevölkerung Menschen fest,
u.a. welche, die sich für eine Demokratische Partei einsetzen.

Linke Krawalle mit 100 Festnahmen gab es in Brüssel.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 14.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 23.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 25.164
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 300
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.244
Das ist die höchste Sterbezahl seit dem Corona Ausbruch.
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 151,2
Stand Mi.13.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,02

Rund 850.450 über 80ig-jährige (Anteil an der Gesamtbevölkerung ca. 1%.) haben ihre erste Impfung erhalten, LG. Minister Spahn. Die Nebenwirkungen sind gering. Sie werden ähnlich mit denen einer Grippeimpfung verglichen, kurzeitig Kopfschmerzen u.ä..

Es heißt insgesamt müssten rund 8 Mio. Risikogruppen als erstes geimpft werden.

In Mecklenburg-Vorpommern werden pro Tag zirka 600 Impfdosen täglich gebraucht. Es kommen aber nur 600 pro Impfdosen Woche an.

Da es ein neuer Impfstoff ist, deshalb ruckelt es noch überall. Es wird sich bessern.

Die Krankenhäuser kommen an ihre Grenzen. Alle Altersgruppen erkranken zunehmend. Das mutierte Virus beschleunigt die Ansteckungsgefahr. Deshalb wird jetzt noch intensiver auf die Coronaregeln hingewiesen.

Die Appelle laufen, doch überall wo es möglich ist, von zu Hause zu arbeiten. Der Weg zur Arbeit im öffentlichen Gedränge soll vermieden werden, aber auch am Arbeitsplatz.

Das RKI und viele Modelle der Wissenschaftler sprechen sich für einen schärferen und über den 30. Januar hinaus längeren Lockdown.

In einem Fleisch verarbeitenden Betrieb in Köln-Frechen haben sich 55 Beschäftigte mit Corona infiziert.

Die Zahl der bezahlten Kinderkrankentage ist von 10 Tage auf 20 Tage verlängert worden.

Die Wirtschaft bricht 2020 um 5% ein. Im Digital Bereich ist die Wirtschaft allerdings gewachsen. Ende 2021/2022 wird sich die Wirtschaft voraussichtlich wieder erholen, dann müssen allerdings auch die jetzigen Überbrückungs-Hilfen teilweise zurückgeführt werden.

Bäcker entsorgen 97% ihrer Bon’s für Brötchen, Kuchen … Kleinbeträge (5000 Bäume für Bon’s, die doch entsorgt werden.), und von Behörden wird das als Erfolg gegen Steuerbetrug kommentiert. Bäcker hoffen, auf Abschaffung der Blns. Große Steuerströme fließen Richtung anderswo, heißt es.

Ackerland gehört den Bauern, sagen Bauern. Durch Spekulationen ist das Land bereits so hoch spekuliert worden, so dass Bauern finanziell im Bietermitbewerb nicht mehr mithalten können, und nicht mehr Land für ihre notwendige Bearbeitung halten können, denn auch die Pacht ist zu hoch gestiegen. Momentan kämpfen sie gegen zu geringe Preise. Zu viel Gewinn versickern bei Zwischenhändlern, so scheint es identifiziert zu sein, aufgrund eines Treffen mit der Ministerin Klöckner.

Spekulationen bei Ackerland, das sind Entwicklungen wie im Immobilien- und Mietpreismarkt.

Durch niedrige Zinsen werden Immobilien oder Land, das zur Nahrungsproduktion gebraucht wird, als Anlageobjekte verspekuliert und in astronomische Höhen gejagt, was zu mehr Abgaben usw. (Inflationäre Entwicklung) führt.

Ministerin Klöckner setzt sich zwar für Verbesserungen ein, aber ihre Ansätze bleiben in anderen Ministerien oder Interessenverbänden und Ländern stecken, welche noch nicht einmal vorhandene Prüfmöglichkeiten vollends umsetzen sollen, so ähnlich äußerte sie sich in einem Interviev.

Weil die Opposition eine Mitverantwortung des früheren Verkehrsministers Dobrindt (Jetzt DB) zu dem Millionengrab der PKW Maut sieht, soll er heute im Maut-Untersuchungsausschuss aussagen. Er hätte alles eingefädelt, deren Verträge Minister Scheuer Verträge zu früh unterzeichnet haben soll, die vom EuGH gekippt wurden. Laut Spiegel soll der Minister Scheuer private Mails in dieser Angelegenheit genutzt haben.

Corona Hilfen sorgen noch immer für Ärger, Unmut, wegen der undurchsichtigen bürokratischen Hürden, und ständig neue nachträgliche Änderungen/Verschärfungen, neben der zu späten Auszahlungen. Die Steuerberater klagen teilweise auch wegen dieser daraus resultierenden Überlastung.

Whats App Konkurrenten wachsen: Telegram, Threma, Signal …
Sie alle haben unterschiedliche Vor- und Nachteile, die jeder für sich abwägen muss.

Schüler sollen nicht Opfer der Pandemie werden. Prüfungen sollen möglichst durchgeführt werden, damit die Qualität des Abschlusses gesichert bleibt, d.h. evtl. müssten Prüfungen dann verschoben werden.

Alle Berliner Bühnen bleiben bis Ostern 2021 geschlossen.

Der in gebürtige Rosenheimer Magier Siegfried Fischbacher ist im Alter von 81 an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben. Das Magier Duo „Siegfried & Roy“ wurde durch seine Auftritte mit weißen Tigern und und Löwen weltbekannt. Roy Horn verstarb im Mai 2020 an den Folgen von Covid-19.

Die positive Nachricht vom RKI: Ende des Jahres haben wir Corona im Griff.

Mittwoch, 13. Januar 2021

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 13.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 26.600
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 19.600
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 8.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.060
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 155,0
Stand Di. 12.01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,07

 

Werden die über 80ig-jährigen gefragt, ob sie als Geimpfte danach von nicht geimpften Pflegekräften betreut werden möchten? Entscheider lehnen die vom bayrischen Minister Söder in die Diskussion gebrachte Impfpflicht für Pflegekräfte ab. Gesundheitsminister Spahn lehnt die Impfpflicht ab. Der Ethikrat gibt zu bedenken, dass für gewisse Berufsgruppen eine Impfpflicht denkbar sein könnte.

Thüringen hat die höchsten Inzidenzwerte und die geringste Impfquote.

An der Belastung der Pfleger hat sich nur insofern etwas geändert, als dass die Belastung noch mehr gestiegen ist. Sogar in den öffentlichen Medien wird publiziert, dass dort Abwanderungsgedanken kursieren.

An den Kinderkliniken sieht es nicht besser aus. Zu wenig Personal, zu geringe Vergütung und durch das Pauschalierungssystem der Fallpauschalen werden selbst an voll bzw. übervollen Kinderkliniken die Kosten nicht gedeckt. Am Beispiel Münster wurde gezeigt, wie sehr ein gutes Krankenhauswesen mit guter Arbeit an Kindern dadurch ins Minus rutscht. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie reagieren anders, brauchen mehr individuelle Zuwendung, Mehr Aufmerksamkeit, mehr Zeit, andere Medikamente …

Warum ist es möglich, dass Kliniken, mit guter Arbeit ins Minus rutschen? Das war schon vor Corona so.

Es gab vieler Orts deshalb Schließungen von Kinderabteilungen?

Den Anfang machte die desolate Entwicklung des Hebammenberufs. Kinder sind die Zukunft. Zukunft sieht so aus?

Warum? Warum sind Verträge zwischen der EU und den Impfherstellern intransparent? Journalisten versuchen die Vereinbarungen zu recherchieren.
Zuerst wurde ihnen der Zugang verwehrt. Kürzlich, erhielten sie zwar Einsicht, aber mit vielen schwarzen Balken. Es stellt sich die Frage, warum
sind entscheidende Textstellen geschwärzt? Unter anderem soll es die Haftungsvereinbarungen betreffen? Warum?

Vertrauen wird anders geschaffen. Durch Offenheit!

Obwohl die Digitalisierungswelle durch Corona angeschoben worden ist, steht Deutschland im weltweiten Vergleich an 21. Stelle in der Entwicklung. Warum?

Warum? Warum werden E-Autos so forciert, wenn sie zur Ausbeutung der Ressourcen und teils menschenunwürdiger Arbeitsbedingungen führen?
Die Giftstoffe in den Batterien werden gar nicht thematisiert, eingepreist?
Warum? Weil das Problem erst in ein paar Jahren auftritt, bei der Entsorgung der giftigen Batterien? Warum wird dieses Problem zeitlich ans Ende geschoben?

Das Ende kann schnell passieren. Sogar schon im Autohaus oder an der Elektrotanksäule. Plötzlich brennt ein Akku, ruck zuck, das ganze Auto, wie wir es bisher von herkömmlichen Autos nicht kennen.

Warum? Warum brennen E-Autos plötzlich unkontrolliert? Sind es die Batterien? Ja, doch jetzt tauchen außer der schnellen Feuerausbreitung weitere Probleme auf:

1. Sie lassen sich schwer löschen. (Extra Wannen müssen Feuerwehren jetzt einsetzen, dort das brennende Auto hineinziehen.)
2. Unmengen von giftigem Rauch wird freigesetzt.
3. Der giftige Ruß legt sich in der Umgebung nieder“ er ist schwer zu beseitigen. Menschen werden dem Gift ausgesetzt.

Warum? Warum wird das Risiko unter den Teppich gekehrt?

E-Auto hat solange vielleicht weniger Schadstoff-/Staubpartikelausstoß als herkömmliche Autos, aber, aber, aber …. Viele ungelöste neue Umweltprobleme.

Wer untersuchte, dass die Verbrenner viel sauberer mit Ingenieurkunst werden können als bisher bekannt? Es gab die Untersuchung. Es geht. Aber nein, es muss das E-Auto mit giftigen, unkontrollierbaren fragwürdigen Batterien sein?

Warum? Warum, wenn es Alternativen, gute Alternativen, bessere Alternativen gibt? Den die Forschung ist auch bei den Brennstoffen inzwischen weiter, der nicht nur als Basis aus Erdöl oder Pflanzen bestehen muss, sondern, aus recycelten Abfall. Das könnte Kreislaufwirtschaft werden.

Warum? Warum werden nachhaltige KreislaufAlternativen für Autos nicht genauso lautstark thematisiert, wird wie die Vorteile der E-Autos, denn nur Vorteile haben E-Autos keineswegs. Sie verstecken das Umweltgift und geben es zeitlich verzögert erst frei, dann geballt, wenn alle ein E-Auto fahren? Das Problem fährt ab! Warum?

Warum? Warum bleibt mit dem neuen E-Auto ein anderes geartetes Umweltproblem erhalten, scheinbar noch völlig ungelöst, während der Verbrenner es eventuell sogar schon gelöst hat? Das wirft Fragen auf.

Jetzt soll sogar elektrisch betriebenes Fliegen erforscht werden, und soll Zukunftvision werden? Bei Problemen werden auch nur Gewicht des Akkus
und geringer Reichweite vorrangig thematisiert.

Doch es wird geforscht, und modernen Batterien haben eine andere Zusammensetzung, mit Wasserstoff der sich letztlich mit Sauerstoff verbindet. Wie sieht es dort mit der Brenngefahr und den Schadstoffen in der Verarbeitung von Batterien aus? Die Reichweite ist auch dort noch unzureichend.

Warum? Warum Flugtaxi? Daran wird geforscht, für Mobilität in zirka 50 m Höhe in der Stadt. Die Drohnen krachen jetzt schon unkontrolliert in Türme, stören den Luftraum und dann noch das? Warum?

Warum? Warum heißt es Plastik wird verboten? Der 3-D Druck ist im Kommen. er soll umweltfreundlich sein? Er arbeitet aber mit Plastik.
Warum heißt es populär „Plastik wird verboten“? Ist das nur ein Kommunikationsproblem , oder warum wird das eine Plastik für Endverbraucher (Wattestäbchen, Einkaufstüten …) verboten und warum wächst Plastikmasse in der industriellen Verarbeitung? Irgendwann landen auch diese Produkte beim Verbraucher, und hoffentlich nicht als wilden Müll in unseren Gewässern.

Warum? Warum dürfen Wasserleitungen mit Plastik saniert werden?
Warum? Warum dürfen Außenbeläge aus gehärtetem Plastik bestehen?
Warum? Warum werden Fenster-Holzrahmen von Plastik verdrängt?
Warum? Warum wird Plastik einerseits verboten und andrerseits forciert?

Es bleibt scheinbar bei Halblösungen, die als Lösungen gepriesen werden?

Technischer Fortschritt mit Umweltsicherung, das ist Zukunft.

Vertrauen ist die Basis jeder Unternehmung! (Albert Schweitzer)

 

Dienstag, 12. Januar 2021

 

In Deutschland wird mit Schneefällen gerechnet.

Spanien kämpft mit der herannahenden polaren Kälte mit zweistelligen Minusgraden. Soldaten räumen vereiste Straßen frei.

Israel ist mit der Impfung sehr weit ( über 20%) u d es geht dort so zügig weiter, dass bereits über einen Pass für Geimpfte nachgedacht werden kann, der dann als Eintrittskarte kulturelle, öffentliche Leben gilt.

Merkel sieht die Sperrung vom Twitter Konto kritisch, wegen der beschränkten Meinungsfreiheit, die von privaten Firmen verhängt worden ist. Einige Amerikaner begründen das, dass von Trump Gefahr ausgehen solle, denn er wird verantwortlich gemacht, für die überforderte Polizei, die plötzlich einem aggressiven Mop gegenüber stand.

China riegelt wegen neuer Infektionsausbrüche konsequent ab, kontrolliert, testet ohne Unterlass.

Russland will bis Ende des Jahres seine Bevölkerung durchgekämpft haben mit bis zu 70%. Zwar sind noch einige zögerlich, doch sie warten auf weitere Ergebnisse, um sich überzeugen zu lassen.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 12.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 24.500
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 12.802
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 12.600
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 891
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 164,5
Stand Mo. 11 01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,14

Erst am 19. Januar werden die Zahlen belastbar, weil dann erwartet wird, dass alle Nachmeldungen von den Gesundheitsämtern dNn in den Zahlem enthalten sind.

Die jetzigen Nachverfolgungen sind wegen mangelnder Digitalisierung und mangelndem Personal schwierig, auch wenn bereits die Bundeswehr mithilft. Das neu installierteProgramm Sorma muss erst eingearbeitet werden.

Auch die digitale Hilfe der Warn App soll mehr leisten können, sagen Nutzer, die wissen wollen, wo sie sich angesteckt haben, denn das zeigt die Warn App ihnen aufgrund Datenschutzbestimmungen nicht an.

Gesundheitsämter suchen dringend Ärzte, die seit Jahren wegen schlechter Bezahlung dort abgewandert sind.

Vielleicht sind auch zu wenig ausgebildet worden, denn seit Jahrzehnten besteht für Studierende der Numerus Clausus, der viele Studienwillige abgeschreckt hat.

Bis zum Wochenende soll der vorhandene Impfstoff verimpft worden sein. Auch Moderne liefert bereits Impfstoff, der ab heute an die Impfzentren verteilt wurden. Ab Montag wird mit allgemeinen neuen Lieferungen gerechnet, so dass zügig weiter geimpft werden kann.

Weil das Pflegepersonal der Heime nur zögerlich die Impfangebote annimmt, wird jetzt überlegt, für die an der Basis Arbeitenden eine Impfpflicht einzuführen. In Kliniken ist die Impfbereitschaft groß.

Der jetzige harte Lockdown, von einigen bereits als Shutdown bezeichnet wird, denn die nicht lebensnotwendigen Geschäft bleiben geschlossen, bringt Diskussionsstoff. Besonders die r Mobilitätsbeschränkung im Radius von 15 km in Schwerpunktgebieten mit einem Siebentage -Inzidenzwert von über 200 wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Das schafft Unsicherheit und Nichtakzeptanz, zumal das praktisch nicht kontrollierbar ist. Es bleibt eine Flickenteppich, hier und da bleibt es Theorie.

Digitalisierung, Netzstabilitität scheint die aktuellen Diskussionen anzuheizen in bisher vernachlässigten Bereichen Homeoffice, Schule, Gesundheitsamt und Einzelhandel, weil sie das in der Vergangenheit für nicht so wichtig erachteten. Viele Haushalte haben kein W-Lan aus Preisgründen. Wie sollen sie den Anschluss an die „neue Gesellschaft“ bekommen? Diese Diskussion fehlt. Auch, ob vielleicht über die TV Kanäle Internet „für Alle verknüpft werden kann“, denn diese nicht unerheblichen mtl. GEZ Kosten könnten mehr leisten, zum gleichen Preis? Das wäre allerdings eine politische Frage, Entscheidung.

Es kann nur besser werden.

Noch rund 5 Mio. über 80ig-jährige warten dringend auf ihre Impfung. Noch immer brechen teilweise die Anmeldeportale zusammen. Wahrscheinlich Netzprobleme.

Früher spielten Mädchen mit Puppen und Jungen mit Eisenbahn,
also feste Rollenbilder“
Heute geht’s um Mode, Fashion und äußerlich gestylten Figuren,
schlank, hoch, und teuer sollen sie wie einst die Barby Puppen in frühkindlichen Phasen ein „so ist die Norm für Schönheit“ prägen?
Äußerlichkeiten kehren in die Spielzimmer verstärkt ein, gesponsert
von der Industrie, damit jeder das „Schöne“ nachahmt, denn Kinder wollen nachahmen. Sie brauchen Vorbilder. Brauchen sie solche Vorbilder?

Prävention gegen Rassismus beginnt im Kinderzimmer bei Spielzeug.

Später dagegen auf die Straße zu gehen, spät, viel, wertvollemZeit, wird ungenutzt verspielt, den Zusammenhalt, Solidarität frühzeitig, kontinuierlich zu stärken. Die frühkindliche Prägung ist ein Wegweiser für menschliches Werden.

 

Montag, 11. Januar 2021

 

Nachdem es über 30 Stunden durchgeschnitten hat, zog ein sehr starker Wintersturm über Spanien.  Jetzt folgt eine unübliche, eine historische Kaltfront mit strengen Tieftemperaturen.
Die Häuser sind dort weniger isoliert, als in unseren Breitengraden.
Wasserrohre werden einfrieren‘ dass ist die Befürchtung.

Heute ist das Wetter bei uns noch entspannt. Ab morgen wird es kühler, teilweise im Süden mit Minustemperaturen.

In Israel sind zirka 20% der Bevölkerung geimpft worden, vorwiegend medizinisches Personal. Genügend Impfstoff ist dort vorhanden, weil sie bereits im Sommer bereit gewesen sein sollen, den bis zu vierfachen Preis zu bezahlen.

Die EU musste im Sommer 2020 noch preislich verhandeln, und 27 Mitgliedsstaaten zum einheitlichen Handeln vereinen. Auch das führte zu den jetzigen Engpässen, denn Biontech Leiter bestätigen, dass sie ein ausreichendes Lieferangebot an die EU im Juli 2020 abgegeben hätten.

Der britische Premierminister sagt, dass die Corona Mutation sogar um 70% schneller sei. Die 7-Tage Inzidenz liegt in London zwischen 1.000 und 1.500 Infizierten. Täglich gibt es zur Zeit bis zu 60.000 Neuinfizierte in Großbritannien.

Schweizer Studien geben bekannt, dass durch Schulschließungen die Mobilität um 21,6% gesenkt wird. Das bedeutet, dass die Verbreitung des Virus damit effektiv verlangsamt werden kann, wenn Schulen konsequent und lang für Präsensunterricht geschlossen bleiben.

Bei vier aus Brasilien nach Japan Eingereisten ist eine weitere neue Mutation entdeckt worden.

Noch immer gilt der Biontech/Pfizer Impfstoff als wirksam gegen die neue Mutation. Fortlaufend wird das sorgfältig überprüft.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 11.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.200
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 12.497
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Minus von 8.100
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 343
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 166,6
Stand Sa. 09. 01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,17

In Deutschland sind bisher rund 0,6% der Bevölkerung geimpft worden, in der Altersgruppe über 80 Jahre, vorrangig in Heimen.

Damit ist 1/4 des zur Verfügung stehenden Impfstoffs verimpft worden.

Die Terminvergaben an zu Hause lebenden über 80ig-jährige soll verbessert werden, d.h. keine Warteschleifen am Telefon und barrierefreie Anmeldmöglichkeiten im Internet, ohne eine Rätsel abliefern zu müssen, dass dieser Mensch kein Roboter ist, zumal die Netzversorgungen in ländlichen Strukturen solche Spielchen im Vorfeld vorzeitig abbrechen..

Die Impfungen nehmen langsam Fahrt auf.

Das soll die Sterbequote schnellstens bremsen, denn insgesamt sind an oder mit Corona in Deutschland 40.000 Menschen verstorben. Impfungen bringen die Kehrtwende. Bis zum Impftermin müssen als Überbrückung Coronaregeln strikt eingehalten werden. Nur Kontakteinschränkungen bieten dem Corona Virus die Stirn. Keine Aerosole, kein Virustransport!

Berlin will die Schulprüfungen dieses Jahr aussetzen.

Inzwischen wird nun vereinzelt diskutiert, dass die Schulen Infektionstreiber sein könnten, und eventuell doch länger geschlossen werden müssen. Es bleibt unübersichtlich.

Die Impfungen sollen angesichts der Mutation noch mehr beschleunigt werden.

Die Pendlerbewegungen sind hoch, denn die Lebensmittelversorgung muss gesichert bleiben. Grenzen können nicht so einfach geschlossen werden. Das bleiben fortwährende Risikoquellen, auch durch eine Vielzahl von LKW Fahrern aus Risikoländern. Allein in Sachsen gibt’s tägliche Bewegungen von rund 500.000 Pendlern.

Die Mobilität scheint der größte Risikofaktor zu sein, wurde er bisher unterschätzt, und wenig konsequent bekämpft? Das bestätigen auch die derzeitigen Diskussionen unter Fachleuten.

Weil derzeit die Corona Impfungen die einzig mögliche Langzeitstrategie ist, empfiehlt auch der Papst die Impfung.

Virologen drängen ebenfalls auf Schnelligkeit, auch um weitere Mutationen auszubremsen.

Die Impfbereitschaft steigt inzwischen auf 75%. Die steigende Eigenverantwortung schützt die Gemeinschaft. Die Impfzentren stehen bereit. Noch warten sie auf Impfstoff.

Firma Adler hat heute Insolvenz angemeldet. Überbrückungshilfen haben zu hohe behördliche Hürden, sie werden zu zögerlich und nicht ausreichend gezahlt, d.h. es reicht nicht. Ein Brandbrief ist unterwegs.

Die Situation im Einzelhandel wird dramatischer. Etwas besser sieht es in den Läden aus, die rechtzeitig auch Online-Abholung ermöglichen. Das alleine holt den Umsatzverlust allerdings nicht auf, denn Kunden wissen nicht, wo, wie die Abholungen funktionieren.

Dringend Überarbeitungswürdig sind wohl Datenschutzrichtlinien. Sie ermöglichen durch Veröffentlichungsldlichgspflichg auf Webseiten von Privatadressen, denn nicht nur Firmen haben inzwischen Webseiten, dass nun Querdenker vor privaten Adressen auftauchen? Das wollte die Datenschutzrichtlinie bestimmt nicht forcieren, und wahrscheinlich nicht, dass nun alle Bestimmungen des Webseiten Anbieters mit „Klick , alles akzeptieren!“ kritiklos das angenommen wird,mein die Einstellungen zu kompliziert sind oder, das Angebot unsichtbar wird?

Hoffnung besteht, dass Hassseiten, Gewaltverherrlichung, schreckliche Bilder nun sukzessive abgeschaltet werden, so scheint es. Wie konsequent, das wird die Zukunft zeigen, wie ethisch und human sich die Welt im Internet spiegeln wird.

Kopf hoch, wir schaffen das!

So oder ähnlich heißen viele Sprüche zum Jahresanfang. Wie schaffen wir es, dass durch die „Flut von Touristen“ die Gentrifizierung (Entmietung) voranschreitet?

Der Fotograf Gonçalo Fonseca zeigt an Fotobeispielen, wie die einst lebendig pulsierende Stadt Lissabon eine Geisterstadt wird, weil die normale Bevölkerung sich neu sanierte Wohnungen nicht mehr leisten kann.
Reiche Touristen kaufen Wohnungen teuer auf, sie können sich auch folgende Leerstände leisten. Der Fotograf macht die Flut der Touristen für diese Entwicklung der explodierenden Mieten aus.

Die Verlassenheit in der Stadt will der Fotograf dokumentieren, sagt er. Erschreckende Fotos von redlich arbeitenden Menschen. Wachsende Obdachlosigkeit ist zu sehen.

Ein wachsender Trend des Aufkaufens, Sanieren wird fotografisch festgehalten, denn die gut sanierten teuren Wohnungen bleiben oft leer, weil die normal arbeitende Lissabonner Bevölkerung diese nicht mehr bezahlbar kann.

Im Jahr 2021 hausen Menschen teilweise menschenunwürdig, sie werden an den Rand der Stadt gedrängt, ohne normale Wohnstandards? Und das im Zeichen von Corona, wo Hygiene das A & O ist? Seine aktuellen Fotos zeigen die Verlassenheit der Menschen, und der Innenstädte.

Lissabon ist weit weg?

Bei uns funktionieren, Zusammenhalt, Mietspiegel, nur mitunter als zahnloser Tiger, und diese Flut an Touristen mit solchen Gentrifizierungs-Folgen haben wir nicht, außer in Metropolen, außer …

Also, Kopf hoch, wir schaffen es, mit Zusammenhalt, Solidarität, mit Teilnahme, sich impfen zulassen. Wir hoffen, in einem Jahr ist Corona Geschichte.

Deshalb muss überall die Mobilität eingeschränkt und die Kontanktbeschränkungen verbessert werden, d.h. nicht nur Schulen sollen geschlossen bleiben, sondern mehr Homeoffice sollen Firmen anbieten, verkünden die heutigen

Etwas Geduld noch! Dann wird es besser!

 

 

Sonntag, 10. Januar 2021

 

Seit 1971 ist fällt in Spaniens Zentrum nicht so so viel Schnee gefallen wie diese Woche. In Málaga regnet es in Strömen und in den Bergen liegen die Minustemperaturen nachts zweistellig. Der niedrigste Wert wurde mit 35,8°C gemessen. In Deutschland liegen die die Temperaturen um den Gefrierpunkt.

In London ist Karastrophenalarm, durch überfüllte Krankenhäuser mit Codid-19 Patienten. Das mutierte Corona Virus verbreitet sich rasant, so dass dort inzwischen jeder 20. infiziert ist.

Der Gedanke die Zeitspanne zwischen erster und zweiter Impfung von drei Wochen auf drei Monate zu strecken, wird von Wissenschaftlern kritisch gesehen. Einer äußerte sich vor der Kamera, dass sogar eine mögliche Mutierung befürchtet wird.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 10.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 13.400
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 16.964
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 3.000
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 465
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 162,2
Stand Sa. 09. 01.2021: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,17

Die Impfungen werden jetzt zügig vorangetrieben.

Die Impfbereitschaft verbessert sich allmählich.

Auch wenn demnächst verschiedene Impfstoffe zur Verfügung stehen, darf man sich seinen Wunschimpfstoff noch nicht auswählen, damit die Schnelligkeit gewährleistet bleibt.

Der deutsche Handel wird digitaler. In den den Medien wird immer öfter darauf hingewiesen, dass Abholen funktioniert, wenn zuvor telefonisch (Im Internet) bestellt worden ist. Dazu muss allerdings bekannt sein, wo der örtliche Dienstleister was an bietet. Es ist noch viel Luft nach oben.

Supermärkte bieten Lieferungen flächendeckend nicht an. Dort setzt man darauf, dass die Menschen mit dem Auto anfahren, so wie Schüler ihre Schulen fast nur noch mit Verkehrsmitteln erreichen können. Zu Fuß ist die wichtige Infrastruktur, wie Schulen usw., kaum noch erreichbar, besonders nicht in ländlichen Strukturen. Auch in Coronazeiten richtet es der ÖPNV auch nur teilweise, denn beliebtester und oft notwendiger Zubringerdienst, wegen weiter Wege, bleibt das Auto. Das Fahrrad nutzen mobile, sportliche und junge Menschen. Als Transportmittel für Familieneinkäufe nutzen auch Familien weiterhin das notwendige Auto.

Mit Corona werden neuere Planungsstrukturen (Zentralisierung am Stadtrand) unter dem Brennglas ausgeleuchtet. Busse, wo vorhanden, werden ungern benutzt, weil die Abstandsregeln oft nicht eingehalten werden können, obwohl sie jetzt bei Schulschließungen ungedrängter bleiben, doch die Sauberkeit/Desinfektion … bleibt für Einzelne unklar, und damit bleibt die Unsicherheit einer gefühlten Infektionsgefahr bestehen.

Die gute Nachricht: Über 500.000 über 80ig-jährige sind bereits geimpft worden, von rund insgesamt 83 Mio. Deutschen.

Danach können über 70ig-jährige geimpft werden.

Erzieherinnen sind in der dritten Stufe der Priorisierung vorgesehen.

Bereits im Sommer, soll jeder eine Impfung erhalten können, der es wünscht.
Dann könnte es sein, dass man sich den Impfstoff wählen kann.

Der Impfstoff von Biontech /Pfizer wirkt auch gegen das mutierte Virus, wie Untersuchen/Prüfungen ergeben haben sollen.

Kultur mit Abstand gibt es gelegentlich in öffentlichen Medien, wie z.B. Schlager Paraden, Talk-Shows, Diskussions-Foren, denn örtliche Kultureinrichtungen bleiben weiterhin geschlossen.

In vielen Teilen Deutschlands beginnt der verschärfte Lockdown: Nur ein Besucher aus einem anderen Haushalt ist in Privaträumen erlaubt.

 

Samstag, 09. Januar 2021

 

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 09.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 17.700
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 24.694
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 5.900
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.083
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 153,9
Stand Fr. 08.01.2021h: Reproduktionsfaktor liegt bei 1,09

Mobile Impfstationen haben über 0,5% Menschen in Pflegeheimen geimpft, jetzt versuchen selbstständig wohnende Ü 80 über Tel. 116117 einen Termin zu erhalten. Schwierig für Nichtmotorisierte. Hier zeigt sich, welche Probleme Ältere auch bei Alltagsbewältigung durch zunehmende Zentralisierung haben, besonders auf dem Land, Läden schließen und teilweise noch nicht einmal eine Apotheke, Poststelle, Bankfiliale am Wohnort ist. Es geht nicht les über das Internet.

Der Einzelhandel wird immZeichne von der Coronakrise zwar digitaler, aber er liefert die Lebensmittel selten aus, anders bei Apotheken, ansonsten sind Ältere bei schlechtem ÖPNV zunehmend auf ihre Nachbarn angewiesen.
Auch das zeigt Corona wie unter einem Brennglas.

Ultrafeinstaub ist gefährlicher als bisher bekannt. Neuere Untersuchungen bestätigen den starken Einfluss auf die krankmachenden Faktoren. Jeder einzelne kann mit kleinen Schritt zu dem großen Schritt beitragen. Die größten Staubverursacher im Gesamtergebnis sollen u.a. die jetzige Fleischproduktion sein, und andere bereits bekannte Faktoren.

Genauso gefährlich ist die permanente Erhitzung der Erde, denn der Körper kann nur bis zu einem bestimmten Faktor die Temperatur ausgefüllteren. Untersuchungen haben Zusammenhänge zwischen Temperatur und Schlaganfall erkannt, dass sind Extremwetterlagen, Temperaturstürze und die mangelnde Luftzirkulation in Städten. Es könnte demnächst sogar beim Wetterbericht ein sogenanntes Schlaganfallwetter thematisiert werden.

20 Frosttage wenige im Jahr als 1950 sprechen eine deutliche Sprache.
Auch die Hitzetagen sind fast ebenso häufige.
Fibrinogen zum Beispiel in der Ostsee, in der sogenannten Berliner Badewanne, sind zu hoch, ca. 13 sind giftig und können Krankheiten auslösen. Noch sind es wenig. Es wird geforscht. Wahrscheinlich über einen bestimmten Fisch könnte auch der Verbreiter sein.

Sogar Mücken, Stechmücken werden aggressiver, bei ansteigenden Temperaturen. Besonders die eingewanderte Tigermücke muss bekämpft werden. Es ist ein dynamischer Kreislauf in der erhitzten Natur. Das sehen wir an den Frühblühern. Allergien verstärken sich usw. Hochallergenmust die eingewanderte Ambrosia‘ die inzwischen gemeldet werden soll, damit sie schnell vernichtet wird.

Geographen wissen seit Jahrzehnten, dass Klimaveränderungen, die Naturräume verändern. Doch es wurde nie so ernsthaft diskutiert, wie jetzt im Angesicht des Klimawandels und der Pandemie. Denn durch Zerstörung der Naturräume, Abbrennung von Regensäldern, Zerschneidung durch Bauschneisen, mit Wasserkanalisierungen, Auftauen der Permaböden, der Pole, als das können neue Bakterien, Viren frei setzen,
mit ungeahnten Folgen.

© Naturschutz ist Menschenschutz.

Freitag, 08. Januar 2021

 

Selten doch in Spanien fällt nun Schnee, teilweise bis 50 cm. Er könnte eine Woche liegen bleiben.

Erstmals hat der amerikanische Präsident Trump seine Wahlniederlage eingestanden und will nicht mehr von Wahlbetrug sprechen. Per Video hat er auch die Ausschreitungen im Kapitol verurteilt, welche die Demokratie in Amerika beschädigt haben. Er zeigt sich versöhnlich. Später twittert er, dass er zur Amtseinführung des neuen Präsidenten Biden  am 20. Januar 2021 nicht kommen will.

In der chinesischen Provinz Hebel ist das Corona verstärkt ausgebrochen.

Großbritanien muss den Lockdown verschärfen, weil sich dort das mutierte Corona Virus schnell verbreitet, um 50 bis 70 % schneller als das bisher bekannte Corona Virus.

Viren kopieren sich. Dabei entstehen sogenannte Kopierfehler, die wir Mutierungen nennen. Dabei können die Viren sowohl schwächer als auch stärker werden.

Der Gen-Bauplan des Corona Virus wurde in der Vergangenheit bei zirka jedem 15. Ausbruch in Großbritannien überprüft (Sequentierung) und in Deutschland zirka bei jedem 900sten Fall. Deshalb wurde die mutierte Variante, von der es inzwischen mehrere Mutationen geben soll, in Großbritannien eher entdeckt.

Sequentierung heißt das Prüf-Verfahren, das nun auch in Deutschland konsequenter durchgeführt werden soll. Damit lassen sich auch Ansteckungsketten präziser rückverfolgen.

Das ist notwendig, um gegebenenfalls den Impfstoff zu optimieren.

In Deutschland hat ein einziger Spreader damit 25 Menschen anstecken können, das wurde mithilfe des Sequentierungsverfahren festgestellt. Der jetzige Impfstoff wirkt gegen Mutationen, heißt es. Es wird dennoch intensiv weiter geprüft und geforscht, um gegebenenfalls den Impfstoff anpassen zu können.

Offiziell gestattet EMA (Europäische Zulassungsbehörde) die Entnahme von sechs statt fünf Dosen aus einer Ampulle. Damit ergeben sich rund 10% mehr und damit schnelleres Durchkmpfen.

Außerdem gibt die EU heute bekannt, zusätzlich noch 300 Mio. Impfdosen bei Biontech/Pfizer bestellt zu haben.

Deutschland

Jetziger Corona Infektionsstand
Beim RKI gemeldete Infektionsfälle 08.01. 2021 – 00.00 Uhr

Genesene in den letzten 24 Stunden 20.100
Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden 31.849
Aktive Fälle in den letzten 24 Stunden ein Plus von 10.600
Sterbefälle an/mit Corona in den letzten 24 Stunden 1.188
7-Tage Inzidenzwert deutschlandweit.: 136,5
Stand Do. 07.01.2021 – 7.45h: Reproduktionsfaktor liegt bei 0,83

Bisher ist zirka 0,5% der deutschen Bevölkerung -alle in Pflegeheimen lebenden über 80ig Jährigen- gegen Corona geimpft worden.

Eine neue App, „LUCA“ privat, soll kommen, um bei Restaurantbesuchen die Nachverfolgung digital zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Die gesenkte MwSt. wirkte sich auf den Baumarkt mit 0,1% geringeren Baupreisen zum Vorjahr aus.

Die Exporte nach China boomen. Unsere Industrie läuft gut. Die Börsen sind euphorisch. Im Dezember gab es auch wieder mehr Auto-Neuzulassungen, mit alternativen Energien: Hybrid, Wasserstoff, Elektro. Der größte Gewinner soll Tesla gewesen sein.

Immer lauter wird der Ruf nach Homeoffice, angesichts der Coronapandemie. Es soll immer noch Betriebe geben, die eine Präsenspflicht verlangen, obwohl die Arbeit auch von zu Hause erledigt werden könnte.

Wir sind mitten im sechsten Massensterben der Arten! Doch mit Vermeidung von Plastik, zum Beispiel, können sich viele kleinen Schritten einem großen Schritt nähern. Weniger Plastik? In vielen Putzmitteln steckt auch Plastik drin. Mit einer App: Kojek können Fertigprodukte daraufhin überprüft werden.

Immer populärer werden biologische Alternativen, als fertige sogenannte Bio-Drops für eine eigene Reinigungsmittelherstellung, bzw. viele Kombis mit Natron. Vorsicht! Anleitungen präzise einhalten!

Bis 30. Januar 2021 bleibt der Lockdown, einige sprechen, beim beginnenden verschärften Lockdown, vom Shutdown.
Am 25. Januar wird neu beraten, wann nicht lebensnotwendige Geschäfte wieder öffnen dürfen.

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Neue Kommentare

Scroll to Top