• Gepostet am 15. Mai 2024
  • Autor/-in: © Ute M.

Erholungsziele kontra ÖPNV?

Erholungsziele kontra ÖPNV?

Nein, schreien mobile Menschen schnell!

Wird die Diskussion vertieft, heißt es lapidar,

einfach mit dem 49 € fahren, gell?

 

Für wen ist diese Errungenschaft,

für Pendler oder für alle Steuerzahler?

Hier, wohl eine große Lücke klafft?

 

Spätestens mit Nutzung zu Erholungszielen

wird manchen klar, zeitlich klappt es damit nicht.

Mit Umwegstreckenführungen – zu spät zum Ziel!

 

Teuer aus dünn besiedelten Gebieten heraus,

sind die Fahrverbindungen mitunter kompliziert.

So fällt ohne Auto mancher Spaß für einige einfach aus.

 

Derweilen werben Sehenswürdigkeiten um Besucher,

meist in ursprünglicher Natur, zu erreichen mit dem Auto. 

Abgehängte bewerben sich privat als Mitfahrer?

 

Statt Bahnstrecken schnurstracks clever zu führen,

entlang oder zu Erholungsgebieten direkt zu planen,

entstehen an ehemaligen Bahnhöfen vermehrt Parkhäuser.

 

Parkhäuser füllen sogar noch die Gemeindekassen,

wen wundert’s dann, dieses zunehmende Straßenaufkommen?

Ergebnis: Bahntrassen öfters still legen! Bahnhöfe verlassen!

 

Die Strukturen gestalten die Muster,

nicht umgekehrt. Hier weniger, dort mehr!

So wächst mit mehr Straßenbau der private Verkehr.

 

Schuster bleib bei Deinen Leisten!

Könnte KI die öffentlichen Verbindungen besser koordinieren?

Damit dann alle Menschen leichter für mtl. 49 € reisten?

 

Weil alle diese Errungenschaft ÖPNV mit bezahlen,

stellt sich die Frage, was und wie wird es gerecht,

sofern alle auch außerhalb Bahnen, Busse leichter nutzen könnten?

 

Solange die öffentlichen Zubringer zu fehlenden Bahnen … fehlen,

wird überlegt, mit Straßen für den Privatverkehr umzuswitchen,

für Wachstum vieler Bauten, die der Natur ihren Platz stehlen?

 

Ist erst mal alles zugebaut und versiegelt, Natur reglementiert,

brauchen wir tatsächlich zu natürlichen Erholungszielen

keine Bahnen mehr, weil Leben sich in regionalen Betonwüsten spiegelt?

 

Schöne neue Welt? Zählt dort nur Geld? Was zählt Natur, pur?

Wer hat so viel Beton bestellt für so viel geschenktes Leben? Das von wem „mitreizend“ verschwendet wird?

Leben funktioniert mit ursprünglicher Natur, einfach und stur.

 

©️Ute M.

15. Mai 2024

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031