image
  • Gepostet am 5. November 2021
  • Autor/-in: ©

Gedicht zu Corona – Medikamente sind nun in Sicht!

Medikamente gegen Corona: Neu!

Erste Medikamente gegen Corona werden jetzt zugelassen

Mehrere Corona Medikamente sind nach nun rund 1 3/4 Jahren in Sicht! Pfizer hat heute in Amerika die Notfallzulassung angekündigt, mit 90% Wirksamkeit nachdem eine Ansteckung erfolgt ist.

Impfen sei noch immer der beste Schutz, um eine Ansteckung zu vermeiden, heißt es, denn es gibt sogenannte Impfdurchbrüche, besonders bei Älteren.

Denn 37.139 Menschen haben sich an nur einem Tag neu infiziert, Latte die heutige Meldung. Der bisher höchste Tageswert. Die vierte Welle soll durch eine sogenannte Booster-Impfung (Auffrischrischungsimofung/meistens die 3.Impfung) gestoppt werden.

Medikamente geben eine neue Perspektive.

Das Gedicht von Werner Prast beschreibt die Situation mit Corona.

Unsichtbar

Man hört ihn nicht, man sieht ihn nicht,
ihm auszuweichen, größte Pflicht!
Um Übertragung zu vermeiden,
müssen wir alle ziemlich leiden.
Doch wird das Leid viel größer sein,
laden wir diesen Virus ein!

Versagen wir es ihm am besten,
er kommt gern unerkannt mit Gästen
und lässt sich heimlich und verstohlen
in fremden Wohnungen abholen.
Man sollte diese nicht betreten,
auch wenn man freundlich wird gebeten!

Nur Notfälle, bei Kranken, Alten,
doch da lasst größte Vorsicht walten!
Draußen, die Treffen, kein Problem,
bleibt bei zwei Meter Abstand steh´n,
da solltet ihr dann Masken tragen
und keine Viren übertragen!

Die Wohnung, Auto, da herrscht Enge,
der Virus liebt es, das Gedränge,
da kann er lustig weiterwandern,
von einem Menschen zu dem andern!
Man hört ihn nicht, man sieht ihn nicht,
seid euch bewusst, der Sorgfaltspflicht!

Was uns zurzeit am meisten quält,
ist, dass sehr oft die Einsicht fehlt!
Ansteck-Gefahr wird ignoriert,
was letztlich zum Desaster führt!
Wir sollten wissen, was wir tun,
bis jetzt ist kaum jemand immun!

Die letzte Rettung, wie es scheint,
ist Impfung weltweit und vereint!
Dann wird es hell am Horizont,
doch Kämpfe an der Pharma-Front,
verhindern zügigen Erfolg,
bedauerlich fürs ganze Volk!

Die Großkonzerne, Konkurrenten,
die keine Möglichkeit verpennten,
mit „Diffamieren“ und mit „Schmieren“
Gewinn für sich zu generieren,
verzögern diese Impfung künstlich,
denn „Abkassieren“ ist grad´ günstig!

Beendet den Milliarden-Poker,
zieht jetzt endlich mal den „Joker“,
für Rettungen von Menschenleben
darf es keinen Patent-Schutz geben!
(Hat diese Lobby ein Gesicht?
Man hört sie nicht, man sieht sie nicht!)

© Werner Prast

 

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Scroll to Top