image
  • Gepostet am 29. November 2021
  • Autor/-in: ©

Wie und WARUM könnte ETWAS Hoffnung bringen?

AHAA … –

WIE und  WARUM könnte ETWAS im Jahr 2022 Hoffnung bringen?

 

Mit hoffen bleibt mindestens 26 mal „WARUM“ offen, wie dumm.
Wär der der Himmel schwarz mit sichtbaren Mücken, ssst, summ, summ,
flögen wie in Hitchcocks Film „Die Vögel“, Viren mit saugenden Stacheln herum,
als sichtbare Ungeheuer Viren mit geschärften Spikes statt stumm, mit Sum?
Wahrscheinlich würden wir flitzen, statt uns ihrer Gefahr auszusetzen.
Warum setzen sich einige unbekümmert in Ärosol-Viren Nester?

Freude und Hoffnung, worauf? Auf Advent! nun funkt Corona dazwischen.
Zuerst Alpha, dann Beta, danach kam Delta und nun ist Omikron in der EU!
Mit jeder neuen Mutation des neuen Corona-Virus wurde es heftiger.
Planvoll, wie der Verlauf einer Achterbahn, nehmen Coronavarianten Schwung in der Abfahrt auf, um in der inaktiven Ruhe, mit Entspannung gestärkt sich so zu wandeln, dass sie bravourös breitere Masse erreichen.
Warum war das im Sommer nicht vorauszusehen, wie einige behaupten?

Wellenbewegungen, so heißen die grauenhaften Infektionshöhepunkte, wenn Viren auf menschlichen Speicheltröpfchen durch die Luft reisen, die wir ohne Masken ungeahnt einatmen können. Das Virus auf dem Landeplatz Mensch, fühlt sich in Menschentrauben wohl. Fast wie einen Nahverkehr nutzt es menschliche Haltepunkte, schleust sich in Menschen ein, vermehrt sich ständig, verbreitet auch dadurch Angst, verbreitet Krankheit fortlaufend und damit oft Trauer. Fatale Vielzahl in Innenräumen, wo Viren in der ungereinigten Luft in extremer Dichte herum schwirren, weil hoch effektive Luftfilter zu häufig fehlen, was inzwischen allgemein bekannt ist. Allgemein bekannt, also nicht neu, ist auch, besser wäre es für alle in Innenräumen, wenn Luftfilter zusätzlich mit UV Licht den Corona Viren zu Leibe rücken würden. Warum gibt es UV-Luftfilter noch immer nicht in allen Schulen?

Mangel an effektiven Luftfiltern gibt’s in vielen Häusern, besonders in denen mit einem zentralen Abzugssystem, meist vorhanden in Städten. Mit
UV-Luftfiltern ausgerüstete Häuser, dort könnte den Corona Viren vielleicht der Garaus gemacht werden? Diskutiert wird dieser Sachverhalt wo und wie? Noch besser wäre auch, wenn statt Theorie mehr gute Redner praktisch an den Basis echt zupacken, vielleicht in Impfkampagnen manuell helfen auch mal aktiv helfen würden, statt imm große Reden schwingen mit schwer verstehbarem Juristen Deutsch. Sich an der Basis mehr einbringen, das wäre mal ein Gebot der Stunde, zum Beispiel, damit ältere Impfwillige nicht stundenlang bei Wind und Wetter sich einreihen und lange müssen, um danach nach Hause geschickt zu werden, weil Impfstoff alle ist? Warum wurde zu spät geliefert?

Helfen, tatkräftig entlasten, so wie einst Helmut Schmidt es aktiv in einer anderen Krise vormachte. Praxistaugliche sichtbare Umsetzung in Vorbildfunktion, unterstützend, hilft mit jedem Imof-Piks. Wenn dann noch Luftfilter häufiger eingebaut oder nachgerüstet würden, das wäre sichtbarer Fortschritt an Schnelligkeit. Schön wäre es, bräuchten Menschen sich nicht verstecken, würden UV-Luftfilter Corona Viren ins Nirwana schicken. Technik wäre einsatzbereit?
Warum wird das weniger thematisiert als der Aufruf, sich impfen zu lassen?

Jedoch täglich hören wir, Corona Wellen erschrecken, schüren Ängste, erschüttern Vertrauen oder vernichten gar Existenzen? Ungenutzt bleiben Pflichtausstattungen mit Luftfiltern? Pflicht soll nur die Menschen treffen, sie sollen sich impfen, immunisieren lassen. Denn ohne konsequente AHAA-Regelanwendung draußen wie drinnen, ohne beste UV-Luftfilter in Innenräumen, ohne alledem können diese hochaggressiven kleinen Biester mit ihrem Ansteckungswahn friedfertige Menschen weiter stören, quälen, gefährlich bedrohen. Filter könnten das laut Technik stoppen, nur dort, wo sie funktionieren. Warum funktionieren sie nicht in allen öffentlichen Räumen?

Filtertechnik gibt es. Sie ist sehr teuer. Billiger wäre diese Lösung, und wahrscheinlich viel billiger als die vielen Downs, die Menschen traurig vereinsamen lassen. Einsam warten im Hintergrund Luftfilter dagegen auf ihren Einsatz? Stehen sie irgendwo dumm herum? Welch ein Widerspruch wäre das, wenn Geld für Mondreisen problemlos zu beschaffen ist, aber auf Erden das Geld für Gesundheitshelfer fehlt? Ganz leicht ließen sich sogar Häuser mit zentralen Abzugsanlagen zusätzlich mit UV Licht nachrüsten. Dann wäre auch in diesen Luft-Ärosol-Röhren mit dem Corona Flug Schluss? Sicherlich gibt es von diesen unsauberen Verteilungsröhren recht viele. Deshalb stellt sich die Frage, sind diese Luft-Röhren eventuell wirklich Corona Schleuderer, oder demnächst Corona Fänger, wenn sie mit UV Licht aufgerüstet werden? Warum bleiben Abluftsysteme unthematisiert?

Ohne Wegweiser, ohne lesen, ohne schreiben, finden diese Corona Viren ihre Opfer instinktiv. Feucht geschwängerte Luft in Innenräume macht es den Viren leicht, heimlich hinein zu schweben. Sogar Orchester spielen längere Zeit mutig ohne Masken, während Konsumenten bei kurzen Einkäufen Masken tragen müssen, mangels eventueller Abstandseinhaltung. Sänger, Schauspieler müssen kraftvoll sprechen, singen, prusten ihre Ärosole heraus, ohne Masken, damit Künstler gut zu hören sind. Um sie herum fliegen derweil Corona Viren unhörbar, unsichtbar, auf Künstlers Speicheltröpfchen. Viren finden zielsicher ihre potenten Wirte, landen unbekümmert überall dort, wo unbekümmerte Menschen in der kälteren Jahreszeit fröhlich feiernd sich gerne aufhalten. Warum gibts bei öffentlichen Auftritten in Innenräumen keine konsequente Maskenpflicht?

Kälteschutz ist für Menschen überlebenswichtig. Unbehelligt soll menschliches Leben heiter weiter gehen. Corona verhindert das! Jetzt tummeln sich Viren in den Räumen der Menschen. Hereingelassen über viele Münder. Wir wissen schon, wie wir sie stoppen könnten. Wir machen es aber nicht konsequent. Das nutzt den krank machenden Biestern. Ungereinigte Ärosole liefern Menschen den Corona Ungetümen, so dass sie aus diesem Füllhorn ihre besten Ansteckungsvarianten hüpfen, die sie verknüpfen, bekannt als Mutationen. Aktueller Mutanten Schlamassel zeigt sich nun in Omnikron, obwohl UV-Licht Corona. & Co. weg schubsen könnte, oder sogar kann? Konsequent flächendeckend angewendet wird diese Technik scheinbar nicht? Das wirft erneut die Frage auf, warum nicht?

Um so drängender wird die Frage, weil Techniker schon immer wußten, dass selbst winzig kleinste Viren durch duplizieren stark schadhaft werden können, und damit Gefahrenszenarien rasant entfalten können, weltweit zusammengeballt, in einer ungeahnten Verbreitungsmöglichkeit mit neuartigen Corona Varianten schubweise verunsichern. Mit Kraft, ohne Moral, ohne Ethik, ohne Kultur gibt es plötzliche Verluste. Warum Zwei G, wenn Geimpfte das Virus genauso weiter tragen können?

Der Verlust durch Viren Schäden macht einige fassungslos, zu groß ist der Schmerz, schmerzhaft, unermeßlich traurig. Corona Viren agieren eiskalt, eigengetrieben, unsozial böse rabiat, ungefiltert wie große Maschinen, unbeeindruckt, die auch alles zerkleinern, zerstören können. Firewalls stoppen deshalb solche gefährlichen schadhaften technischen Viren. Gegen lebende Viren könnte die Firewall vielleicht Luftfilter heißen. Helfen könnten vielleicht auch andere Bauweisen, mit weniger Technik, aber intelligenter natürlicher, mit gesunder Durchlüftungs-Bauweise? Warum gibt’s solche Architektur im Ausland konsequenter als hier, die sich die Technik von Termiten abguckt?

Zwar erscheint die Welt momentan erschreckend, mit so vielem neuen Unbekannten, die auf den ersten Blick böse erscheinen? Doch ist es vielleicht nur ein Verteilungskampf? Geht es vielleicht um das Behaupten wollen, Verdrängungsstrategien: „Hallo! Jetzt komm ich! Alles andere interessiert mich nicht. Ich bin das Auslesegericht. Ich kleiner Wicht. Ich zeig mit Eiseskälte, völlig schmerzfrei mein häßliches Gesicht. Ich kann mich wandeln, so wie es mir nutzt. Für andere ist jetzt Schachmatt in der Schicht? Zack, ich pick und fress mich an Euch fett und satt. Ich mach Euch platt.“ Das kannten wir bisher nur aus Krimis, Fiktion oder manchen rabiaten Märchen. Und nun das? Warum mögen so viele Menschen noch immer Krimis, während Corona real härteres Leid verursacht, als so mancher Krimi zeigt.

Unsicher kann das menschliche Leben durch ein Virus, durch viele Viren verlaufen, ähnlich wie beim blinden kaufen, überhäufen, dauernd laufen, saufen, raufen, wenn vieles überläuft, überfrachtet, womit die sanften, frohen, leisen, zarten Gefühle stumm zu versiegen beginnen. Härte setzt sich durch? Hartes Kalkulieren lässt bei Virenwellen schwingen, Kassen in vollen Stadien klingen, man lässt es krachen, so dass Tribünen vibrieren, während Bälle ins Tor prallen. Schreien, feiern bis zum Abwinken, Sektkorken knallen lassen, so vieles einfach im Überfluss treiben lassen, und nun probiert jemand den Stop, macht Schluss mit Lustig? Das bringt Verdruss. Der Ärger kocht bei manchen über. Frei bewegen, das soll eingeschränkt werden? Nun gerät wieder einiges aus den Fugen, bei dem selbst gezimmerten Ordnungssystem, einfach durch Onnikron? Warum Versammlungen draußen, und manchmal drinnen, dichtgedrängt ohne Abstand?

Omikron, mit einer sogenannten Omnipotenz, könnte die Krönunung der Corona-Krone sein? Sie schleicht sich unsichtbar herein in unser aller Leben, im Gepäck mit seinen aufgerüsteten Widerhaken, mit seinen vielfachen Mutationen, züchtete es sich selbst so gefährlich hoch, zu den für uns bösartigen Höchstleistungen. Das Virus ist nicht intelligent. Es will seine Nahrungsgeber, die Menschen, bis zur Erschöpfung schröpfen. Ein Virus ist so raffiniert? Seine Winzigkeit lässt es vielfach unter dem Radar toben, unsichtbar, überraschend rigoros, sucht es nun weltweit aus Südafrika kommend neue Opfer. Jeder Mensch ist diesem Virus willkommen. Noch! Warum dauert es mit Ergebnissen, Umsetzung von Totimpfstoff, wirksamen Medikamenten so viel länger als mit anderen Impfstoffen?

Experten verstärken die Abwehr, Gegenwehr. Ganz und gar nicht lustig, geht es bei Coronawellen zu, wie beim Ping, Pong! Regeln sollen normalerweise Störungen stoppen, sanktionieren. Vieles ist nun neu, noch unbekannt. Mit welchen Regeln außer AHAA kann so ein Virus konsequent ins Abseits befördert werden? Menschen statten sich aus mit Impf-Abwehrkräften, mit selbst bestimmten Wirkstoffen im Impfstoff. Viren bekommen ihren Pfiff mit Tritt von vielen Seiten. Warum fehlt oft einheitliche Konsequenz, auch im öffentlichen Personenverkehr?

Gewalt ist verpönt. Es geht um Konsequenz im Regelspiel auf der Welt, mit vielen Corona-Maßnahmen, mit einem Potpourri an Regeln auf dieser Welt. Regeln einzuhalten sind nötiger denn je, gegen alle bösartigen Viren, die sich nur aus Eigennutz vermehren. Corona Viren bedrohen Menschen wie
Schmarotzer, die aus Virusperspektiven die Menschen nur als Nahrungsquelle betrachten, instinktiv. Warum Shutdowns in frischer Luft, in Hundeschulen und ähnlichem, denn sogar bei Einzelsportarten gab es das?

Schmarotzer eignen sich Fremdes an, das mit viel Mühe erschaffen, endlich gut gelungen, begehrenswert dem Virus-Schmarotzer erscheint, von ihm beraubt werden soll. Schmarotzer bereichern sich an anderer Arbeit, Fleiß. Auch Viren verhalten sich schmarotzerhaft, sie wollen mit bösartigen Stacheln, mit ihren Spikes gesundes Leben umdirigieren, stechen in Lebenstüchtige, dessen Kraft sie schwächen und zu entreißen versuchen, um deren Lebensfrüchte selbst zu nutzen, sich damit voll zu saugen bis sie platzen vor Überfressenheit. Knall! Peng! Ende! Viren weg, das wünschen Menschen diesen neuartigen mutierenden Omikron Viren. Warum erschaudern Menscheneine bei unsichtbaren Attacken weniger als bei Filmen, zum Beispiel wie beim oben genannten Beispiel: „Die Vögel“?

Knall! Peng! Ende! So leicht ist das leider nicht. Der böse Spuk ist mit solchem Peng nicht schnell weg. Seit jeher sollen mit Krach böse Geister vertrieben werden. Noch heute hält sich dieser Brauch mit Knallerei zu Sylvester! Die 2020er Sylvester Knallerei vertrieb die bösen Corona Geister nicht, und auch in diesem Jahr wird das nicht klappen mit Knalls und Pengs. Stattdessen wird’s voraussichtlich in Krankenhäusern eng? Warum läuft Personal in Krankenhäusern weg?

Grenzen gibt es auch bei Mutationen, sagen Experten. Ob mit Omikron schon die Grenze erreicht sei, das könne niemand sagen, heißt es bei Ihnen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer scheint hindurch zu blitzen, eine trügerische Hoffnung? So trügerisch, wie deren „Auf und Ab“ im Bild der Corona Achterbahn, bei dem sich dessen Spikes-Proteine im Abwärtsrausch schwungvoll aufladen, sinnbildlich für Sommerruhe. Das Virus muss sich sich im Sommer anders verhalten, und Menschen glaubten, das Vurus sei fast weg? Warum wurde im Juli auf Warnungen der Experten, der Virologen von Umsetzern so schleppend spät reagiert?

Corona Spikes transalieren Menschen, sie wollen in sie eindringen, sie wollen auf Ärosoltröpfchen von einem Mund zum anderen reisen, sie wollen sich niederlassen auf allem Ungewaschenen, sie wollen sich ernähren von unserem Blut wie ein kleiner unsichtbarer, immer dicker werdender Vampir.
Sie wollen und noch können sie, denn keiner fängt sie ein. Menschen warten ab und als wenn Viren es ahnen, reagieren sie zum Winter überraffiniert? Ärosoltröpfchen sind für sie fein. Luftfilter hielten die Luft rein, zumindest in Innenräumen, bauten Menschen sie ein. Sie tun es zu selten! Warum überlassen wir Vermeidbares gewissen Überraffinierten?

Überraffiniert? Mitnichten! Irgendwann ist auch für bösartige Viren eine Grenze erreicht. Welche Grenze. So unsichtbar wie das Virus sind für uns Menschen derzeit noch dessen Grenzen. Wo macht es Halt mit Knall und Peng für Corona Viren? Was mögen sie nicht? Müssen ihre Vorratsschränke erst leer werden, oder machen sie erst mit der Klimakrise, bei den dann zu hohen Temperaturen schlapp, sind sie erst dann weg vom Acker? Warum warten?

Wer will dieses Grauen so lange aussitzen? Keiner! Sitzen, mal gucken, was passiert, passiert allerdings in vollen Stadien mit Schreiärosolen, die sich den Viren bereitwillig präsentieren, ihnen Futter offerieren? Es sind viele, welche unbesorgt lieber dem Ball applaudieren. Das erscheint besorgten Menschen fast so, als würden sich Lebewesen bereitwillig ins Wespennest setzen, um abzuwarten, was kommt. Der Po ist zwar ebenfalls rund, wird nach Wespenstichen schmerzlich wund. Das ist vorstellbar, leichter nachvollziehbar als unsichtbare Virenstiche. Menschen warten, um zu hören:

„Knall! Peng! Schluss! Die Corona Viren haben sich an den Menschen überfressen.“

Doch, wann tritt solch ein Ereignis ein. Wann können wir uns über ein Ende der Pandemie freuen?

Bis dahin können wir uns wahrscheinlich nur schützen:
AHAA-Tests-Impfen-AHAA!

Gesundheit ist alles. Ohne Gesundheit ist alles ein Kümmernis.

Vertrauen bröckelt bei zu vielen Fehlern, zu späten reagieren von gut bezahlten Spitzenkräften. Warum wird auf Qualifikation weniger geachtet als auf Prestige, Darstellungskubst, Vernetzung, u.ä.?

Einmal kann ein Fehler passieren. Wir lernen daraus. Schon der zweite gleiche Fehler wird landläufig als Dummheit deklariert. Passiert der gleiche Fehler ein drittes Mal, hat das Methode, so lautet der Erfahrungsspruch. Warum Methode, weil sie jemandem nutzt? Wem?

Für Mätzchen, Eitelkeiten, Ausreden ist in einer Pandemie kein Platz!
Warum wird das Ernste jetzt noch ernster, wegen einer Reihe vermeidbarer Fehler? Warum fehlte ein Eingreifgruppe? Ist sie installiert?

Auf Hitchcocks getarnte „Geister-Vögel“ inform Viren wollen alle verzichten.

 

Wir veröffentlichen Ihr kreatives Werk!

Senden Sie dazu Ihre Arbeit an info@potpourri-see.de

Hier ist Ihre Chance!
Nutzen Sie diese Bühne für Ihre Präsentation!
Teilen Sie! Ihr selbst gefertigtes Werk, hier als Foto!
Es ist möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach der Prüfung durch unseren Administrator.

Weitere Beiträge:

Potpourri-See

Über den Blog
Dieser Blog, er ist eine kreative Textwiese, offen für junge und erfahrene Autoren, für Kreative, die etwas präsentieren/zeigen möchten. Buchstaben werden hier in Gedichte, Märchen, kurzen Texten von ernst bis heiter hübsch verpackt und sollen in unregelmäßiger Abfolge erscheinen.
Wer ebenfalls meint, sein Text schlummert schon viel zu lange in der Schublade, kann sich gerne anmelden, per Mail hier kontaktieren, und wer weiß, vielleicht steht auch dieser Text oder dieses Bild, Foto, dann bald hier.

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Scroll to Top